Log-in
E-Mail
Passwort
Merken
Passwort vergessen?
Werden Sie kostenlos Mitglied
Anmelden
Anmelden
Mitglied werden
Kostenlose Anmeldung
Neukunde
Unser Angebot
Einstellungen
Einstellungen
Dynamische Kurse 
OFFON

MarketScreener Homepage  >  Rohstoffe  >  Gold       XAUUSD

GOLD

ÜbersichtKurseChartsNewsDerivate 
ÜbersichtAlle NachrichtenMarketScreener Analysen

MÄRKTE EUROPA/Etwas fester - Vifor haussieren mit Übernahmespekulation

27.11.2020 | 18:18

FRANKFURT (Dow Jones)--Die europäischen Börsen haben am Freitag bei lust- und impulslosem Handel kleine Aufschläge ins Ziel gerettet. Von der Wall Street fehlten mit dem Thanksgiving-Feiertag am Vortag und dem verkürzten Handel am "Black Friday" die Impulse. Mit dem "Black Friday" startet das Weihnachtsgeschäft in die heiße Phase - nicht nur in den USA. "Jetzt wird sich zeigen, ob das Weihnachtsgeschäft für den Einzelhandel ein bisher schwieriges Jahr 2020 noch retten kann", so Marktstratege Thomas Altmann von QC Partner. Im Pandemiejahr seien auch im Weihnachtsgeschäft die Online-Riesen im Vorteil.

Für Zurückhaltung sorgte unverändert die aktuelle Corona-Welle. In Deutschland war die Marke von einer Million Corona-Infektionen überschritten worden. Binnen 24 Stunden wurden 22.806 neue Ansteckungsfälle in Deutschland registriert, die Zahl der Corona-Toten stieg um 426 auf 15.586. In Ländern wie Frankreich und Italien fielen die Zahlen nach wie vor deutlich höher aus. Der DAX notierte in diesem Umfeld 0,4 Prozent höher bei 13.336 Zählern, für den Euro-Stoxx-50 geht es um 0,5 Prozent auf 3.528 Zähler nach oben.

   Spanische Banken im Blick 

Die Aktie der spanischen Banco de Sabadell brach um 13,6 Prozent ein. Die erst vor zwei Wochen bekanntgewordenen Fusionsgespräche zwischen der BBVA und der sehr viel kleineren Bank waren gescheitert. Es sei keine Einigkeit über das Tauschverhältnis bei einem Zusammenschluss erzielt worden, hieß es zur Begründung. Bei den BBVA-Aktionären kam das gut an - für das Papier ging es an der Madrider Börse um 5 Prozent nach oben.

Der französische Baustoffkonzern Saint-Gobain erwartet im zweiten Halbjahr 2020 bereinigt einen höheren operativen Gewinn als im Vorjahreszeitraum. Zudem kündigte der Konzern an, für 2020 eine Dividende von unverändert 1,33 Euro zahlen zu wollen. Die Papiere legten um 1,5 Prozent zu.

Vifor machten an der Börse in Zürich einen Sprung von 8,2 Prozent, im Tageshoch stand die Aktie noch deutlich höher. Ursache für den Kurssprung war ein Bericht, laut dem Beteiligungsgesellschaften Interesse an einer Übernahme des schweizerischen Pharmaunternehmens haben sollen. Das Gebot soll eine Größenordnung von 10 Milliarden Franken aufweisen. Die Marktkapitalisierung lag zuletzt bei rund 8 Milliarden Franken.

Positiv für die Aktie der EDF wertete die Citigroup die steigende Wahrscheinlichkeit, dass es zu einer Einigung zwischen der französischen Regierung und der EU-Kommission über die Reform der Preisgestaltung für Atomkraft komme. Bereits am Vortag hatten die Analysten von Jefferies wegen anhaltender Medienspekulationen über eine neue Atomverordnung das EDF-Kursziel angehoben. Für die Aktie ging es in Paris um 11 Prozent nach oben.

   Medios-Hausse dank Übernahme 

Als "wertsteigernd" stuften die Analysten von Jefferies den Zukauf des pharmazeutischen Großhändlers Cranach Pharma durch Medios ein. Zudem verbreitere sich die Wachstumsbasis von Medios dadurch erheblich. Cranach konzentriere sich auf Pharmazeutika in den Bereichen Neurologie, Hämophilie, Augenheilkunde, Rheumatologie und Onkologie. Die Übernahme sollte Medios in die Lage versetzen, sich stärker als Full-Service-Anbieter im Bereich Spezialpharma zu positionieren. Medios schossen um 20,7 Prozent empor.

Zum Wochenschluss fand am Abend noch ein Wechsel in den Stoxx-Blue-Chip-Indizes statt. Nach der Zusammenlegung der niederländischen Unilever N.V. mit der britischen Unilever plc fallen erstere aus den Stoxx-Indizes heraus. Im Euro-Stoxx-50 werden sie durch Flutter Entertainment ersetzt, im Stoxx-50 durch Prosus.

=== 
Index                  Schluss-  Entwicklung  Entwicklung   Entwicklung 
                          stand      absolut         in %          seit 
                                                           Jahresbeginn 
Euro-Stoxx-50          3.527,79       +16,85        +0,5%         -5,8% 
Stoxx-50               3.090,22        +6,74        +0,2%         -9,2% 
Stoxx-600                393,23        +1,60        +0,4%         -5,4% 
XETRA-DAX             13.335,68       +49,11        +0,4%         +0,7% 
FTSE-100 London        6.373,84       +10,91        +0,2%        -15,6% 
CAC-40 Paris           5.598,18       +31,39        +0,6%         -6,4% 
AEX Amsterdam            611,67        +4,28        +0,7%         +1,2% 
ATHEX-20 Athen         1.753,75       +28,23        +1,6%        -23,7% 
BEL-20 Brüssel         3.719,36       +27,88        +0,8%         -6,0% 
BUX Budapest          39.308,90      +285,34        +0,7%        -14,7% 
OMXH-25 Helsinki       4.624,11       +56,47        +1,2%         +9,5% 
ISE NAT. 30 Istanbul   1.477,58       -15,64        -1,0%         +6,4% 
OMXC-20 Kopenhagen     1.401,59       +18,18        +1,3%        +23,4% 
PSI 20 Lissabon        4.607,25       +44,57        +1,0%        -10,8% 
IBEX-35 Madrid         8.190,70       +86,10        +1,1%        -14,2% 
FTSE-MIB Mailand      22.352,46      +151,02        +0,7%         -5,1% 
RTS Moskau             1.302,43        -4,71        -0,4%        -15,9% 
OBX Oslo                 835,65        +9,82        +1,2%         -0,9% 
PX  Prag                 968,32        +3,23        +0,3%        -13,2% 
OMXS-30 Stockholm      1.937,09        +5,12        +0,3%         +9,3% 
WIG-20 Warschau        1.852,69        +3,12        +0,2%        -13,8% 
ATX Wien               2.598,96       +20,06        +0,8%        -18,3% 
SMI Zürich            10.501,18        +3,39        +0,0%         -1,1% 
 
Rentenmarkt              zuletzt                  absolut        +/- YTD 
Dt. Zehnjahresrendite      -0,59                     0,00          -0,83 
US-Zehnjahresrendite        0,85                    -0,04          -1,83 
 
DEVISEN                  zuletzt     +/- %  Fr, 08:19 Uhr  Do, 17:22 Uhr    % YTD 
EUR/USD                   1,1957    +0,39%         1,1929         1,1841    +6,6% 
EUR/JPY                   124,40    +0,17%         124,10         122,99    +2,0% 
EUR/CHF                   1,0817    +0,15%         1,0806         1,0798    -0,4% 
EUR/GBP                   0,8987    +0,78%         0,8924         0,8952    +6,2% 
USD/JPY                   104,05    -0,20%         104,04         103,88    -4,3% 
GBP/USD                   1,3305    -0,39%         1,3367         1,3225    +0,4% 
USD/CNH (Offshore)        6,5693    -0,00%         6,5755         6,5764    -5,7% 
Bitcoin 
BTC/USD                16.792,88    -2,29%      17.215,69      17.993,51  +132,9% 
 
ROHÖL           zuletzt  VT-Settl.  +/- %  +/- USD   % YTD 
WTI/Nymex         45,32      45,71  -0,9%    -0,39  -19,1% 
Brent/ICE         48,02      47,80  +0,5%     0,22  -21,8% 
 
METALLE         zuletzt     Vortag  +/- %  +/- USD   % YTD 
Gold (Spot)    1.785,64   1.811,05  -1,4%   -25,42  +17,7% 
Silber (Spot)     22,64      24,13  -6,2%    -1,49  +26,8% 
Platin (Spot)    966,45     966,00  +0,0%    +0,45   +0,2% 
Kupfer-Future      3,40       3,36  +2,6%    +0,09  +20,2% 
=== 

Kontakt zum Autor: manuel.priego-thimmel@wsj.com

DJG/mpt/flf

(END) Dow Jones Newswires

November 27, 2020 12:17 ET (17:17 GMT)

Im Artikel erwähnte Wertpapiere
%Kurs01.01.
BANCO BILBAO VIZCAYA ARGENTARIA, S.A. -2.06%4.088 verzögerte Kurse.1.31%
BANCO DE SABADELL, S.A. -5.43%0.3813 verzögerte Kurse.7.71%
BRITISH POUND / US DOLLAR (GBP/USD) 0.01%1.35863 verzögerte Kurse.0.06%
DAX -1.44%13787.73 verzögerte Kurse.0.50%
ELECTRICITÉ DE FRANCE -0.60%12.375 Realtime Kurse.-4.03%
EURO / BRITISH POUND (EUR/GBP) 0.00%0.88853 verzögerte Kurse.-0.60%
EURO / JAPANESE YEN (EUR/JPY) -0.03%125.433 verzögerte Kurse.0.12%
EURO / SWISS FRANC (EUR/CHF) -0.02%1.07584 verzögerte Kurse.-0.15%
EURO / US DOLLAR (EUR/USD) 0.03%1.20789 verzögerte Kurse.-0.52%
FLUTTER ENTERTAINMENT PLC -0.45%167.6 Realtime Kurse.0.42%
GOLD -0.04%1826.88 verzögerte Kurse.-2.69%
IBEX 35 -1.69%8230.7 verzögerte Kurse.1.94%
MEDIOS AG -2.04%38.5 verzögerte Kurse.2.94%
PROSUS N.V. -0.58%92.24 Realtime Kurse.4.39%
PSI 20 INDEX -1.51%5038.24 Realtime Kurse.2.86%
SAINT-GOBAIN -0.92%43.12 Realtime Kurse.14.99%
SMI 0.24%10877.06 verzögerte Kurse.1.62%
UNILEVER N.V. 0.69%49.355 Schlusskurs.-0.80%
UNILEVER PLC 0.92%4394 verzögerte Kurse.0.05%
UNITED STATES DOLLAR (B) / CHINESE YUAN IN HONG KONG (USD/CNH) 0.09%6.47813 verzögerte Kurse.-0.48%
US DOLLAR / JAPANESE YEN (USD/JPY) 0.02%103.835 verzögerte Kurse.0.62%
VIFOR PHARMA -0.65%136.6 verzögerte Kurse.-1.73%
Alle Nachrichten auf GOLD
15.01.IRW-PRESS : Clarity Gold Corp.: Clarity Gold -2-
DJ
15.01.IRW-PRESS : Clarity Gold Corp.: Clarity Gold bereitet sich auf Explorationen 202..
DJ
15.01.MÄRKTE EUROPA/Anleger werden vor dem Wochenende vorsichtiger
DJ
15.01.MÄRKTE EUROPA/Anleger werden vor Wochenende vorsichtiger
DJ
15.01.MARKT-AUSBLICK/Börsenumfeld bleibt günstig trotz neuer Lockdowns
DJ
15.01.MÄRKTE EUROPA/Gewinnmitnahmen vor dem Wochenende
DJ
15.01.MÄRKTE EUROPA/Abgaben zur Eröffnung zeichnen sich ab - SAP im Blick
DJ
15.01.IRW-PRESS : Eclipse Gold Mining Corporation: -2-
DJ
15.01.IRW-PRESS : Eclipse Gold Mining Corporation: Eclipse Gold schließt Finanzierung ..
DJ
14.01.MÄRKTE EUROPA/Indizes moderat aufwärts - Automobilwerte voran
DJ
Weitere Nachrichten
News auf Englisch zu GOLD
16.01.Britain invites G7 leaders to Cornish resort for June summit
RE
16.01.Britain invites G7 leaders to Cornish resort for June summit
RE
15.01.Midas Gold Reaches Agreement to Begin Environmental Restoration at Abandoned ..
MT
15.01.MIDAS GOLD BRIEF : Reaches Agreement to Begin Environmental Restoration at Aband..
MT
15.01.Biden Stimulus Adds Fuel to Copper Rally -- 2nd Update
DJ
15.01.Materials Down On Concerns About Biden's Stimulus Plan -- Materials Roundup
DJ
15.01.Biden Stimulus Adds Fuel to Copper Rally -- Update
DJ
15.01.Ecuador-focused miner SolGold has begun process to replace CEO -source
RE
15.01.St. James Gold Up 6.2% as it Reaches Option Agreement to Acquire the Quinn La..
MT
15.01.Eldorado Gold Underperform Rating Maintained by Credit Suisse
MT
Weitere Nachrichten auf Englisch
Chart GOLD
Dauer : Zeitraum :
Gold : Chartanalyse Gold | MarketScreener
Vollbild-Chart
Trends aus der Chartanalyse GOLD
KurzfristigMittelfristigLangfristig
TrendsAnsteigendNeutralAnsteigend