Einloggen
E-Mail
Passwort
Passwort anzeigen
Merken
Passwort vergessen?
Werden Sie kostenlos Mitglied
Registrieren
Registrieren
Mitglied werden
Kostenlos registrieren
Abonnent werden
Unser Angebot
Einstellungen
Einstellungen
Dynamische Kurse 
OFFON

GOLD

ÜbersichtKurseChartsNewsDerivate 
ÜbersichtAlle NewsAndere SprachenMarketScreener Analysen

MÄRKTE EUROPA/Fester - Berichtssaison und Einkaufsmanagerdaten stützen

23.07.2021 | 18:15

FRANKFURT (Dow Jones)--Europas Börsen haben am Freitag mit kräftigen Aufschlägen geschlossen. Für Rückenwind sorgten die Einkaufsmanagerdaten aus Deutschland, die im Juli die Prognosen klar übertroffen haben und somit weiteres Wachstum signalisieren. Die französischen Pendants verfehlten die Erwartungen dagegen, zumindest im verarbeitenden Gewerbe aber nur knapp. Sie liegen zudem weiter klar im Expansion anzeigenden Bereich. Hilfreich waren auch die taubenhaften Aussagen der EZB vom Vortag.

Der DAX legte um 1 Prozent auf 15.669 Zähler zu. Der Euro-Stoxx-50 kletterte um 1,2 Prozent auf 4.109 Punkte. Am Devisenmarkt blieb der Euro mit 1,1761 Dollar gedrückt nach den EZB-Ausführungen.

Die aktuelle Marktstärke wird von Anlegern vor allem auf die gute Berichtssaison zurückgeführt. So haben im US-Index S&P-500 rund ein Fünftel aller Unternehmen schon Daten vorgelegt - die Mehrzahl davon hat die Analystenerwartungen klar geschlagen.

   Shop Apotheke mit Berg- und Talfahrt - Valeo haussieren 

Nach einer Prognosesenkung lag die Aktie von Shop Apotheke kurzfristig zweistellig im Minus, sie schloss aber 0,9 Prozent fester. Für das Gesamtjahr rechnet die Online-Apotheke jetzt nur noch mit einem Umsatzwachstum von 10 bis 15 Prozent gegenüber 2020, zuvor wurden noch rund 20 Prozent erwartet. Bei der Prognosesenkung handele es sich aber nicht wirklich um eine Überraschung, so die Analysten von Baader. Man habe bereits nach den schwachen vorläufigen Zweitquartalsergebnissen die eigenen Erwartungen nach unten angepasst.

Krones rückten um 2,6 Prozent vor. Im zweiten Quartal stieg der Umsatz des Maschinenbauers gegenüber dem gleichen Vorjahreszeitraum um knapp 12 Prozent, die EBITDA-Marge legte zu auf 8 von 7 Prozent. Der Vorstand erwartet für 2021 nun ein Umsatzwachstum und eine Gewinnmarge deutlich über den bisherigen Annahmen.

Starke Nachrichten aus der Autoindustrie gab es vom Zulieferer Valeo (+6%). Er hat Zahlen zum ersten Halbjahr vorgelegt. Im Sog ging es für Continental im DAX um 3,1 Prozent voran. Die Zuversicht mit Blick auf das zweite Halbjahr bei Valeo stimme positiv. Von der Citi hieß es dazu, die Gewinnschätzungen seien um 15 Prozent übertroffen worden. Auch Konsolidierungsfantasie nach dem Kauf von Veoneer durch Magna stützte den Sektor, so Händler. Leoni gewannen 2,4 Prozent.

Vonovia schlossen 2,7 Prozent niedriger. Der Kauf von Deutsche Wohnen durch Vonovia ist gescheitert. Vonovia geht nicht mehr davon aus, dass die notwendige Mindestannahmeschwelle von 50 Prozent erreicht wird. Aus Marktsicht kam das Scheitern aber nicht ganz unerwartet. Daneben lässt sich Vonovia die Hintertür offen für ein neues Gebot. Im Handel hält man ein solches für möglich, ändere sich doch an der Sinnhaftigkeit einer Fusion nichts. Deutsche Wohnen gewannen 0,4 Prozent.

   Ruhiger Olympiastart in Tokio 

Lonza (+4,2%) erreichten nach dem Zwischenbericht neue Allzeithochs. Die Schweizer haben den Ausblick auf das Gesamtjahr erhöht. Im ersten Halbjahr habe sowohl der Umsatz als auch die Gewinnmarge die Konsenserwartungen geschlagen, hieß es bei Jefferies.

Technologiewerte wie ASML (+2,9%), STMicro (+2,8%) oder Aixtron (+2,2%) profitierten von Aussagen des Intel-Chefs, der erwartet, dass die globale Chipknappheit noch bis ins Jahr 2023 anhalten könnte. Dazu hieß es aber auch, dass die Halbleiterhersteller an Kapazitätsgrenzen kämen, spreche eher für die Zulieferer der Branche als die Chiphersteller selbst.

Der Start der Olympischen Spiele in Tokio wurde relativ wenig beachtet. Angesichts der Corona-gedämpften Stimmung selbst in Japan und dem Fehlen von Zuschauern werden sie nicht als großer Kurstreiber für Aktien wie Adidas und Puma gesehen - auch wenn sie zu Börsenschluss bis zu 1,8 Prozent im Plus lagen.

=== 
Index                  Schluss-  Entwicklung  Entwicklung   Entwicklung 
.                         stand      absolut         in %          seit 
.                                                          Jahresbeginn 
Euro-Stoxx-50          4.109,10       +50,05        +1,2%        +15,7% 
Stoxx-50               3.558,08       +43,75        +1,2%        +14,5% 
Stoxx-600                461,51        +4,98        +1,1%        +15,7% 
XETRA-DAX             15.669,29      +154,75        +1,0%        +14,2% 
FTSE-100 London        7.027,58       +59,28        +0,9%         +7,9% 
CAC-40 Paris           6.568,82       +87,23        +1,3%        +18,3% 
AEX Amsterdam            749,42       +10,39        +1,4%        +20,0% 
ATHEX-20 Athen         2.069,09       +15,37        +0,7%         +7,0% 
BEL-20 Bruessel        4.230,56       +11,86        +0,3%        +16,8% 
BUX Budapest          47.491,69      -265,19        -0,6%        +12,8% 
OMXH-25 Helsinki       5.661,20       +77,49        +1,4%        +23,4% 
ISE NAT. 30 Istanbul   1.452,46       -17,73        -1,2%        -11,2% 
OMXC-20 Kopenhagen     1.726,97        +4,03        +0,2%        +17,9% 
PSI 20 Lissabon        5.015,30       +60,51        +1,2%         +3,6% 
IBEX-35 Madrid         8.717,20       +95,40        +1,1%         +8,0% 
FTSE-MIB Mailand      25.124,91      +319,70        +1,3%        +11,6% 
RTS Moskau             1.595,86        -3,88        -0,2%        +15,0% 
OBX Oslo                 997,87        -1,70        -0,2%        +16,2% 
PX  Prag               1.190,23        -2,01        -0,2%        +15,9% 
OMXS-30 Stockholm      2.384,69       +32,34        +1,4%        +27,2% 
WIG-20 Warschau        2.242,41       +12,55        +0,6%        +13,0% 
ATX Wien               3.448,92       +34,24        +1,0%        +22,6% 
SMI Zuerich           12.130,83      +153,83        +1,3%        +13,3% 
 
 
DEVISEN               zuletzt      +/- %   Fr, 8:22  Do, 17:12   % YTD 
EUR/USD                1,1766      -0,0%     1,1772     1,1784   -3,7% 
EUR/JPY                130,00      +0,3%     129,83     129,79   +3,1% 
EUR/CHF                1,0832      +0,1%     1,0832     1,0827   +0,2% 
EUR/GBP                0,8554      +0,0%     0,8558     0,8570   -4,2% 
USD/JPY                110,49      +0,3%     110,28     110,14   +7,0% 
GBP/USD                1,3754      -0,1%     1,3757     1,3750   +0,7% 
USD/CNH (Offshore)     6,4803      +0,1%     6,4739     6,4735   -0,3% 
Bitcoin 
BTC/USD             32.168,01      +0,0%  32.579,26  32.248,26  +10,7% 
 
ROHOEL                zuletzt  VT-Settl.      +/- %    +/- USD   % YTD 
WTI/Nymex               71,93      71,91      +0,0%       0,02  +49,3% 
Brent/ICE               73,77      73,79      -0,0%      -0,02  +44,3% 
 
METALLE               zuletzt     Vortag      +/- %    +/- USD   % YTD 
Gold (Spot)          1.803,52   1.806,70      -0,2%      -3,18   -5,0% 
Silber (Spot)           25,24      25,43      -0,7%      -0,18   -4,4% 
Platin (Spot)        1.063,90   1.096,10      -2,9%     -32,20   -0,6% 
Kupfer-Future            4,38       4,34      +0,9%      +0,04  +24,1% 
=== 

Kontakt zum Autor: manuel.priego-thimmel@wsj.com

DJG/mpt/raz

(END) Dow Jones Newswires

July 23, 2021 12:14 ET (16:14 GMT)

Im Artikel erwähnte Wertpapiere
%Kurs01.01.
ADIDAS AG -2.46%282 verzögerte Kurse.-5.34%
AIXTRON SE 1.15%23.65 verzögerte Kurse.65.79%
ASML HOLDING N.V. -1.91%739.4 Realtime Kurse.85.99%
BEL 20 -0.80%4138.92 Realtime Kurse.14.29%
CONTINENTAL AG 0.28%94.72 verzögerte Kurse.-13.68%
DEUTSCHE WOHNEN SE -0.04%52.9 verzögerte Kurse.21.08%
GOLD 0.00%1749.3 verzögerte Kurse.-7.99%
KRONES AG -0.06%87.4 verzögerte Kurse.32.32%
LONZA GROUP AG -2.26%742.6 verzögerte Kurse.30.56%
PUMA SE -3.06%98.98 verzögerte Kurse.7.26%
SHOP APOTHEKE EUROPE N.V. -4.86%137 verzögerte Kurse.-7.56%
SIGNIFY N.V. -1.39%43.31 Realtime Kurse.25.43%
STMICROELECTRONICS N.V. -0.49%39.47 Realtime Kurse.30.35%
THALES 0.48%83.34 Realtime Kurse.11.27%
VALEO 2.15%23.76 Realtime Kurse.-26.39%
VONOVIA SE -0.74%53.82 verzögerte Kurse.-9.94%
Alle Nachrichten zu GOLD
24.09.Dollar steigt angesichts der Unsicherheit über Evergrande
MR
24.09.MITTAGS-ETF-UPDATE : Broad-Market-ETFs; US-Aktien schwanken im Mittagshandel
MT
24.09.Monument Mining steigert Verlust im vierten Quartal trotz höherer Goldpreise und steige..
MT
24.09.MÄRKTE EUROPA/Börsen geben nach - Majorel mit schwachem IPO
DJ
24.09.Was ist neu an Chinas hartem Vorgehen gegen Kryptowährungen?
MR
24.09.Deep-South Resources gewinnt 8%, nachdem der Oberste Gerichtshof von Namibia das Bergba..
MT
24.09.MÄRKTE EUROPA/Börsen bleiben unter Druck - Antin mit gelungenem IPO
DJ
24.09.ETF-VORSCHAU : ETFs, Futures rutschen aufgrund erneuter Sorgen über die Schwäche des chine..
MT
24.09.MARKT-AUSBLICK/Volatilität dürfte nach Bundestagswahl hoch bleiben
DJ
24.09.MÄRKTE EUROPA/Börsen bleiben unter Druck nach ifo-Index
DJ
Weitere Nachrichten
News auf Englisch zu GOLD
24.09.CANADA STOCKS - TSX falls 0.29% to 20,402.66
RE
24.09.Dollar climbs as Evergrande uncertainty percolates
RE
24.09.Materials Tick Down As Traders Digest Fed's Taper Plans -- Materials Roundup
DJ
24.09.Gold Edges Up as Bond Yields Stabilize After the Federal Reserve's Hawkish Turn
MT
24.09.December Gold Contract Ends Up US$1.90; Settles at US$1,751.70 per Ounce
MT
24.09.Comex Gold Ends the Week 0.02% Higher at $1749.70 -- Data Talk
DJ
24.09.MIDDAY ETF UPDATE : Broad-Market ETFs; US Stocks Fluctuate in Midday Trading
MT
24.09.MONUMENT MINING : Fiscal Fourth-Quarter Loss Widens Despite Higher Gold Prices as Costs Ri..
MT
24.09.Gold climbs on weaker dollar, lingering Evergrande risks
RE
24.09.China's Chengxin, Tsingshan team up for $350 million Indonesia lithium project
RE
Weitere Nachrichten auf Englisch
Chart GOLD
Dauer : Zeitraum :
Gold : Chartanalyse Gold | MarketScreener
Vollbild-Chart
Chartanalyse-Trends GOLD
KurzfristigMittelfristigLangfristig
TrendsAnsteigendNeutralNeutral