Log-in
E-Mail
Passwort
Merken
Passwort vergessen?
Werden Sie kostenlos Mitglied
Anmelden
Anmelden
Mitglied werden
Kostenlose Anmeldung
Neukunde
Unser Angebot
Einstellungen
Einstellungen
Dynamische Kurse 
OFFON

MarketScreener Homepage  >  Rohstoffe  >  Gold       XAUUSD

GOLD

ÜbersichtKurseChartsNewsDerivate 
ÜbersichtAlle NewsAndere SprachenMarketScreener Analysen

MÄRKTE EUROPA/Hoffen auf Weihnachtsrally dank starker PMIs

16.12.2020 | 18:23

FRANKFURT (Dow Jones)--Mit kräftigen Gewinnen haben sich Europas Aktienmärkte am Mittwoch aus dem Handel verabschiedet. Eine Fülle guter Nachrichten weckte die Hoffnung auf den Beginn der Weihnachtsrally. Anlass gaben die Einkaufsmanager-Indizes aus vielen Ländern Europas, die deutlich über der Erwartung lagen. In Frankreich stieg der Industrie-PMI über die Wachstumsschwelle, in Deutschland setzte er sich mit 58,6 sogar weiter nach oben ab.

Dazu soll der Covid-Impfstoff in der EU noch vor Weihnachten zugelassen werden. EU-Kommissionspräsidentin Ursula von der Leyen möchte, dass die Impfungen sogar schon am 27. Dezember in allen Ländern beginnen. Die Anleger sehen über die aktuellen Lockdowns hinaus und positionieren sich für eine massive wirtschaftliche Erholung im kommenden Jahr.

Der DAX sprang um 1,5 Prozent auf 13.566 Punkte. Der MDAX schaffte zum ersten Mal seit Berechnungsbeginn zeitweise den Sprung über die Marke von 30.000 Punkten. Der Euro-Stoxx-50 legte um 0,6 Prozent auf 3.543 Punkte zu.

Dazu gab es weitere gute Nachrichten, so die Aussicht auf ein US-Konjunkturpaket von rund 750 Milliarden Dollar, eine Fortsetzung der Brexit-Gespräche sowie kräftige Eindeckungen vor dem Jahresultimo und dem Großen Verfalltag an den internationalen Terminbörsen am Freitag. Der Höhepunkt des Tages steht aber erst am Abend mit der geldpolitischen Entscheidung der US-Notenbank an. Anleger setzen neben einem US-Fiskalpaket auch auf weitere Unterstützung der Fed bei ihrer geldpolitischen Entscheidung am Abend.

Neue Maßnahmen werden zwar nicht erwartet, aber sie könnte ihren Ausblick zu den Anleihekäufen präzisieren, indem sie die Käufe explizit an das Erreichen bestimmter wirtschaftlicher Kriterien knüpfe, erwarteten die Strategen der Commerzbank-Strategen. Im Handel hieß es, die schwächeren Daten aus dem US-Einzelhandel würden Fed-Präsident Jerome Powell die Argumentation für weitere Hilfen erleichtern.

   Fast nur Gewinner im DAX 

Im DAX ging es quer durch alle Branchen nach oben. Bayer stiegen um 4,6 Prozent und Beiersdorf um 3 Prozent. Deutsche Post legten um 3,8 Prozent zu, sie stellt sich bei DHL vor dem Hintergrund des beginnenden zweiten Corona-Lockdowns in diesem Jahr auf weitere Zuwachsraten beim Paketversand ein. Delivery Hero sprangen dank erwarteter Lockdown-Gewinne sogar um 5,7 Prozent an.

Continental legten um 2,9 Prozent zu nach der Bekanntgabe neuer Mittelfristziele. Angestrebt wird nun eine Gewinnmarge (EBIT) von 8 bis 11 Prozent, nach 7,4 Prozent im Vorjahr. Die Analysten von Jefferies nannten dies besser als erwartet. Weiter steil aufwärts ging es auch bei VW. Die Aktien steigen um 3,5 Prozent, diesmal getrieben von zahlreichen positiven Analystenkommentaren. Unter anderem hob Stifel die Empfehlung auf "Kaufen" an.

   Hausse bei Altice 

Bei Europas Telekom-Aktien haussierten Altice in Amsterdam um 23,2 Prozent auf 5,33 Euro. Hier hat Next Private das Übernahmeangebot auf 5,35 Euro von zuvor 4,11 Euro erhöht. Next Private wird von Patrick Drahi kontrolliert, der bereits 77,6 Prozent der Altice-Aktien hält und sie von der Börse nehmen will. Wie Altice nun mitteilte, sind Investoren, die sich bislang gegen das Gebot ausgesprochen hätten, nun bereit, ihre Stücke anzudienen.

Grenke AG gewannen 5,3 Prozent. Hier bestätigte ein Gutachten Vorteilhaftigkeit der Übernahmen von Franchise-Gesellschaften durch Grenke. Sie seien positiv für den Konzern. Prosieben stiegen um 2,4 Prozent nach positiven Aussagen zu den Werbeumsätzen im November.

Die von der Allgeier SE ausgegliederte Nagarro SE feierte am Mittwoch den ersten Handelstag. Die Titel wurden den Allgeier-Aktionären zugeteilt. Während die Aktie von Allgeier ex Nagarro um 81,3 Prozent abgab, schloss die Aktie von Nagarro bei 82,80 Euro - Aktionäre können sich freuen, denn die Gesamtbewertung beider Teile stieg kräftig.

   Banken von EZB-Regeln gebremst 

Gemischt wurden die neuen Dividendenregeln der EZB für europäische Banken aufgenommen. Der Sektor war mit minus 1,1 Prozent die schwächste Branche. Analysten kommentierten die Regeln mit wenig Begeisterung: So liegt die Dividendenbegrenzung für 2020 unter der Erwartung der Bank of America. Die Regel "impliziert Renditen von fast Null", monierten die Analysten. Versicherer legten im Schnitt dagegen um 2,2 Prozent zu, da sie nun wenigstens wieder "etwas" Dividenden bekämen, hieß es im Handel.

=== 
Index                  Schluss-  Entwicklung  Entwicklung   Entwicklung 
.                         stand      absolut         in %          seit 
.                                                          Jahresbeginn 
Euro-Stoxx-50          3.543,00       +21,50        +0,6%         -5,4% 
Stoxx-50               3.101,23       +28,62        +0,9%         -8,9% 
Stoxx-600                396,08        +3,24        +0,8%         -4,8% 
XETRA-DAX             13.565,98      +203,11        +1,5%         +2,4% 
FTSE-100 London        6.569,43       +56,11        +0,9%        -13,6% 
CAC-40 Paris           5.547,68       +17,37        +0,3%         -7,2% 
AEX Amsterdam            621,86        +4,52        +0,7%         +2,9% 
ATHEX-20 Athen         1.899,94       +16,15        +0,9%        -17,3% 
BEL-20 Brüssel         3.663,95       -37,76        -1,0%         -7,4% 
BUX Budapest          41.911,27       +17,18        +0,0%         -9,1% 
OMXH-25 Helsinki       4.603,04        +8,36        +0,2%         +9,0% 
ISE NAT. 30 Istanbul   1.544,33        -2,65        -0,2%        +11,2% 
OMXC-20 Kopenhagen     1.429,97       +24,93        +1,8%        +25,9% 
PSI 20 Lissabon        4.775,92       +20,16        +0,4%         -8,0% 
IBEX-35 Madrid         8.139,50       -12,90        -0,2%        -14,8% 
FTSE-MIB Mailand      21.986,52       +51,47        +0,2%         -7,4% 
RTS Moskau             1.400,05        +9,59        +0,7%         -9,6% 
OBX Oslo                 832,10        +2,85        +0,3%         -1,3% 
PX  Prag                 998,82       +11,44        +1,2%        -10,5% 
OMXS-30 Stockholm      1.892,26        +2,42        +0,1%         +6,8% 
WIG-20 Warschau        1.985,26       +29,57        +1,5%         -7,7% 
ATX Wien               2.721,67       +23,80        +0,9%        -14,8% 
SMI Zürich            10.456,78      +115,60        +1,1%         -1,5% 
 
DEVISEN               zuletzt      +/- %  Mi, 8:31h  Di, 17:13 Uhr    % YTD 
EUR/USD                1,2171     +0,16%     1,2168         1,2156    +8,5% 
EUR/JPY                126,11     +0,09%     125,86         126,06    +3,4% 
EUR/CHF                1,0789     +0,24%     1,0771         1,0775    -0,6% 
EUR/GBP                0,9018     -0,18%     0,9034         0,9049    +6,6% 
USD/JPY                103,63     -0,06%     103,54         103,69    -4,7% 
GBP/USD                1,3499     +0,36%     1,3468         1,3436    +1,9% 
USD/CNH (Offshore)     6,5121     -0,07%     6,5177         6,5266    -6,5% 
Bitcoin 
BTC/USD             20.823,19     +6,96%  19.441,26      19.376,53  +188,8% 
 
ROHÖL                 zuletzt  VT-Settl.      +/- %        +/- USD    % YTD 
WTI/Nymex               47,66      47,62      +0,1%           0,04   -14,9% 
Brent/ICE               50,92      50,76      +0,3%           0,16   -15,9% 
 
METALLE               zuletzt     Vortag      +/- %        +/- USD    % YTD 
Gold (Spot)          1.854,69   1.853,50      +0,1%          +1,19   +22,2% 
Silber (Spot)           24,96      24,58      +1,6%          +0,38   +39,8% 
Platin (Spot)        1.033,35   1.040,58      -0,7%          -7,23    +7,1% 
Kupfer-Future            3,56       3,54      +0,5%          +0,02   +25,9% 
=== 

Kontakt zum Autor: maerkte.de@dowjones.com

DJG/mod/ros

(END) Dow Jones Newswires

December 16, 2020 12:22 ET (17:22 GMT)

Im Artikel erwähnte Wertpapiere
%Kurs01.01.
ALLGEIER SE 1.99%25.6 verzögerte Kurse.37.27%
ALLIANZ SE 1.87%206.8 verzögerte Kurse.3.04%
ALTICE EUROPE N.V. -0.07%5.34 Realtime Kurse.0.23%
BANCA MONTE DEI PASCHI DI SIENA S.P.A. -0.17%1.206 verzögerte Kurse.15.82%
BANCO BILBAO VIZCAYA ARGENTARIA, S.A. -1.02%4.563 verzögerte Kurse.13.09%
BANCO SANTANDER, S.A. -0.94%2.8925 verzögerte Kurse.13.97%
BARCLAYS PLC 0.81%162.64 verzögerte Kurse.10.59%
BAYER AG -0.54%52.06 verzögerte Kurse.8.11%
BEIERSDORF AKTIENGESELLSCHAFT 1.01%84.12 verzögerte Kurse.-10.93%
BITCOIN - UNITED STATES DOLLAR 1.57%49135.63 Realtime Kurse.72.04%
BNP PARIBAS 2.68%50.45 Realtime Kurse.17.04%
COMMERZBANK AG 0.33%5.476 verzögerte Kurse.3.99%
CONTINENTAL AG -1.18%117 verzögerte Kurse.-3.51%
CREDIT SUISSE GROUP AG -2.58%13.035 verzögerte Kurse.17.37%
CRÉDIT AGRICOLE S.A. 1.66%11.975 Realtime Kurse.16.04%
DAX 0.19%14039.8 verzögerte Kurse.2.34%
DELIVERY HERO SE -2.26%105.95 verzögerte Kurse.-16.57%
DEUTSCHE BANK AG 0.38%10.466 verzögerte Kurse.16.95%
DEUTSCHE POST AG -0.19%42.36 verzögerte Kurse.4.59%
ERSTE GROUP BANK AG -0.04%27.88 verzögerte Kurse.11.83%
GOLD -0.11%1734.26 verzögerte Kurse.-9.13%
GRENKE AG -0.18%32.4 verzögerte Kurse.-16.54%
HSBC HOLDINGS PLC 0.95%424.15 verzögerte Kurse.11.85%
IBEX 35 -0.27%8355.8 verzögerte Kurse.3.77%
ING GROEP N.V. 1.96%9.4 Realtime Kurse.23.02%
INTESA SANPAOLO S.P.A. -0.25%2.1545 verzögerte Kurse.12.94%
JULIUS BÄR GRUPPE AG -0.95%56.16 verzögerte Kurse.11.18%
LLOYDS BANKING GROUP PLC -0.32%38.88 verzögerte Kurse.6.70%
MDAX -0.43%31762.21 verzögerte Kurse.3.14%
MSCI UNITED KINGDOM (STRD, UHD) 0.49%1078.775 Realtime Kurse.4.13%
PROSIEBENSAT.1 MEDIA SE -0.11%17.65 verzögerte Kurse.28.32%
PSI 20 INDEX -0.41%4774.53 Realtime Kurse.-2.13%
RAIFFEISEN BANK INTERNATIONAL AG -0.12%16.99 verzögerte Kurse.1.98%
S&P UNITED KINGDOM (PDS) 0.38%1314.74 verzögerte Kurse.2.27%
SMI 1.03%10817.15 verzögerte Kurse.0.03%
SOCIÉTÉ GÉNÉRALE -0.24%20.73 Realtime Kurse.21.78%
STANDARD CHARTERED PLC 2.87%483.6 verzögerte Kurse.3.54%
STOXX ITALY 20 (EUR) -0.83%1001.85 verzögerte Kurse.4.71%
STOXX ITALY 45 (EUR) -0.78%103.71 verzögerte Kurse.4.36%
STOXX ITALY TMI (EUR) -0.76%106.46 verzögerte Kurse.4.58%
UNICREDIT S.P.A. -0.35%8.815 verzögerte Kurse.15.66%
VOLKSWAGEN AG 0.60%176.88 verzögerte Kurse.16.05%
WIG INDEX (PLN) 0.50%58277.64 Realtime Kurse.1.55%
Alle Nachrichten auf GOLD
02.03.MÄRKTE EUROPA/Mit angezogener Handbremse aufwärts
DJ
02.03.MÄRKTE EUROPA/Freundlich - Chance auf neue DAX-Rekorde wächst
DJ
02.03.IRW-PRESS  : Manning Ventures Inc.: Manning Ventures präsentiert Explorationsplä..
DJ
02.03.IRW-PRESS : Trillium Gold Mines Inc. : Trillium Gold meldet Potenzial zur Erweit..
DJ
02.03.IRW-PRESS  : West Mining Corp.: West Mining Corp. ernennt Bergbauführungskraft S..
DJ
02.03.MÄRKTE EUROPA/DAX am Mittag auf höchstem Stand seit Mitte Februar
DJ
02.03.DGAP-NEWS  : Kalamazoo Resources Limited vergrößert die Explorationsflächen in d..
DJ
02.03.MÄRKTE EUROPA/Börsen nach Rally leichter erwartet
DJ
02.03.IRW-PRESS  : Fury Gold Mines Limited : Fury bohrt -2-
DJ
02.03.IRW-PRESS : Fury Gold Mines Limited : Fury bohrt 6,04 Meter mit 11,56 g/t Gold a..
DJ
Weitere Nachrichten
News auf Englisch zu GOLD
05:20ACCELERATE RESOURCES  : Shares Rise 8% Following Gold Hit at Rossland Project in..
MT
05:17Australian Gold and Copper Concludes Second Reverse Circulation Drilling at C..
MT
04:34INDIANA RESOURCES  : Reveals High-Grade Gold Mineralization at Minos Central Gaw..
MT
04:11RED MOUNTAIN MINING  : Begins IP Geophysical Survey at Mt Maitland Gold Project
MT
03:02St Barbara Hires Macmahon as Mining Contractor for Gwalia Underground Gold Pr..
MT
02:12SABRE RESOURCES'  : Bonanza Project Has No Gold Mineralization; Shares Tumble 29..
MT
02.03.Materials Drop On Risk Aversion -- Materials Roundup
DJ
02.03.Stocks edge down as investors hit pause, watch bond yields
RE
02.03.Canada Stocks Take Two Day of Gains To Total Near 360 Pts
MT
02.03.Stocks edge down as investors hit pause, watch bond yields
RE
Weitere Nachrichten auf Englisch
Chart GOLD
Dauer : Zeitraum :
Gold : Chartanalyse Gold | MarketScreener
Vollbild-Chart
Trends aus der Chartanalyse GOLD
KurzfristigMittelfristigLangfristig
TrendsFallendNeutralNeutral