Einloggen
Einloggen
Oder einloggen mit
GoogleGoogle
Twitter Twitter
Facebook Facebook
Apple Apple     
Registrieren
Oder einloggen mit
GoogleGoogle
Twitter Twitter
Facebook Facebook
Apple Apple     

GOLD

Verzögert  -  18:14 08.12.2022
1789.18 USD   +0.11%
18:06MÄRKTE EUROPA/Kaum Bewegung - Vodafone unter Druck
DJ
15:59MÄRKTE EUROPA/Leichte Abgaben - BAT-Zwischenbericht belastet
DJ
14:24Wöchentliche Erstanträge auf Arbeitslosenunterstützung im Fokus: Exchange-Traded Funds und Aktienfutures steigen am Donnerstag vorbörslich an
MT
ÜbersichtKurseChartsNewsDerivate 
ÜbersichtAlle NewsAndere SprachenMarketScreener Analysen

MÄRKTE EUROPA/Risikobereitschaft steigt - DAX über 13.400 Punkte

12.09.2022 | 18:11

FRANKFURT (Dow Jones)--An den europäischen Aktienmärkten ging es zum Wochenauftakt erneut nach oben. Der DAX gewann 2,4 Prozent auf 13.402 Punkte, für den Euro-Stoxx-50 ging es um 2,1 Prozent auf 3.647 Zähler nach oben. "Die Stabilisierung des Euro stützt die Risikobereitschaft", so ein Händler. Der Euro stieg am Montag zwischenzeitlich auf den höchsten Stand seit Mitte August und notiert mit 1,0129 wieder klar über die Parität zum Dollar. Im Handel wurde mit Blick auf den festen Euro auf einen Bericht verwiesen, wonach die EZB über eine Verkleinerung der Bilanz nachdenke.

Die MUFG-Analysten bemühten zur Begründung dann die sinkenden Zinsdifferenzen zwischen Europa und den USA. Doch dürfte diese Überlegung den Dollar nicht nachhaltig schwächen. Denn die US-Notenbank werde weiter das Tempo der Zinserhöhungen vorgeben. Auch Devisenanalystin Esther Reichelt von der Commerzbank sieht an der zuletzt strafferen Geldpolitik der Europäischen Zentralbank (EZB) eine Stütze des Euro. Bei der US-Notenbank sei zwar ein weiterer Zinsschritt von 75 Basispunkten bei der nächsten Sitzung praktisch gesetzt, allerdings sei ein solcher Schritt bereits zu über 90 Prozent eingepreist.

Die Bundesanleihen erholten sich derweil deutlich nach dem Ausverkauf in der Vorwoche. Der TTF-Gas-Future mit Oktoberfälligkeit fiel nachhaltig unter 200 Euro je MWh und notiert auf dem Niveau von vor einem Monat, nachdem er zwischenzeitlich deutlich über 300 notierte.

   Banken sehr stark - Milliardengewinne über TLTROs 

Banken lagen sehr stark im Markt. Mit einem Plus von 3,1 Prozent ging es für den Stoxx-Branchenindex der Banken europaweit nach oben. "Die Zinswende in der Eurozone führt zu Milliarden-Gewinnen", so ein Marktteilnehmer mit Blick auf neue Berechnungen. Zugrunde liegt den Berechnungen der weite Spread zwischen TLTROs und Einlagensatz. "Europaweit könnten zweistellige Milliardengewinne anfallen", sagt er.

"Die Berechnung ist zwar alles andere als trivial", so der Händler. Mit ziemlicher Sicherheit sei der Zusatzertrag aber "enorm". So gehe Morgan Stanley bezogen auf sämtliche Banken der Eurozone von 24 Milliarden Euro zusätzlichen Gewinnen bis zur Fälligkeit der letzten TLTRO-Tranche Ende 2024 aus. Die Citigroup projiziere Sondererträge von bis zu 33 Milliarden Euro und die Berliner Ratingagentur Scope berechne den möglichen Nettoeffekt sogar auf bis zu 40 Milliarden Euro. Deutsche Bank plus 3,2 Prozent, Commerzbank plus 3,3 Prozent und ING plus 5,8 Prozent.

Für den Branchen-Index der Auto-Aktien ging es sogar 3,5 Prozent nach oben. Porsche Holding gewannen 3,7 Prozent und VW 3,4 Prozent. "Mit einem Branchen-KGV von 5 gilt der Sektor als extrem billig", so ein Marktteilnehmer. Allerdings sollten Anleger auch nicht vergessen, dass die Investmentbanken wegen des Porsche-IPO großes Interesse an einem positiven Marktumfeld hätten.

Mit einem Minus von gut 21 Prozent gehört die Aktie von Orpea zu den großen Verlierern an der Börse in Paris. Die vorläufigen Zahlen zum 1. Halbjahr 2022 zeigen, dass die Magen eingebrochen sind. Der Betreiber von Pflegeheimen und Kliniken geht davon aus, dass die EBITDAR-Margen im zweiten Halbjahr 2022 niedriger sein könnten als 18,5 Prozent in den ersten 6 Monaten des Jahres, wobei sich der Rückgang der Finanzkennzahlen fortsetzen dürfte und durch die in letzter Zeit beobachtete zusätzliche Volatilität auf den Energiemärkten verstärkt werden könne.

   Rückversicherer profitieren von Erneuerungsrunde 

Anschlusspotenzial sehen Marktteilnehmer bei den Aktien der Rückversicherer. Die Munich Re (+2,7%) hat zur Prämien-Erneuerungsrunde in Monte Carlo von einer günstigen Nachfrage gesprochen. Außerdem sieht sich das Unternehmen als Profiteur der steigenden Zinsen und bei den mittelfristigen Zielen im Plan. "Die Aussagen sollten die Stimmung stützen", so ein Marktteilnehmer.

Auch Hannover Rück (+2,9%) erwartet angesichts des Trends zu teureren Großschäden, der Folgen der Pandemie und der hohen Inflationsraten weitere Preissteigerungen sowie Verbesserungen der Konditionen für das Unternehmen in der Vertragserneuerungsrunde zum 1. Januar 2023.

Die Schweizer Swiss Re (+2,6%) sieht Wachstumschancen, obwohl das Umfeld angesichts von Inflation und geopolitischen Spannungen zunehmend schwieriger wird. Wie der Rückversicherer anlässlich des jährlichen Branchentreffens in Monte Carlo mitteilte, sieht er sich mit seiner starken Kapitalausstattung und Risikokapazität gut gerüstet.

=== 
Index                  Schluss-  Entwicklung  Entwicklung    Entwicklung 
.                         stand      absolut         in %           seit 
.                                                          Jahresbeginn* 
Euro-Stoxx-50          3.646,51       +76,47        +2,1%         -15,2% 
Stoxx-50               3.593,57       +53,96        +1,5%          -5,9% 
Stoxx-600                427,75        +7,38        +1,8%         -12,3% 
XETRA-DAX             13.402,27      +314,06        +2,4%         -15,6% 
FTSE-100 London        7.473,03      +121,96        +1,7%          -0,5% 
CAC-40 Paris           6.333,59      +121,26        +2,0%         -11,5% 
AEX Amsterdam            696,87       +10,90        +1,6%         -12,7% 
ATHEX-20 Athen         2.051,03       +25,01        +1,2%          -4,3% 
BEL-20 Bruessel        3.722,45       +59,07        +1,6%         -13,6% 
BUX Budapest          41.624,90      +714,09        +1,7%         -17,9% 
OMXH-25 Helsinki       4.767,49       +71,85        +1,5%         -15,7% 
ISE NAT. 30 Istanbul   4.025,14      +159,01        +4,1%         +98,8% 
OMXC-20 Kopenhagen     1.708,93       +13,50        +0,8%          -8,3% 
PSI 20 Lissabon        5.985,95       +94,80        +1,6%          +9,2% 
IBEX-35 Madrid         8.194,30      +161,20        +2,0%          -6,0% 
FTSE-MIB Mailand      22.610,40      +515,84        +2,3%         -19,2% 
RTS Moskau             1.280,67       +17,95        +1,4%         -19,8% 
OBX Oslo               1.118,50       +11,33        +1,0%          +4,7% 
PX  Prag               1.223,84       +24,57        +2,0%         -14,2% 
OMXS-30 Stockholm      1.974,54       +40,49        +2,1%         -18,4% 
WIG-20 Warschau        1.561,97       +27,29        +1,8%         -31,1% 
ATX Wien               3.033,27       +72,22        +2,4%         -22,8% 
SMI Zuerich           10.990,75       +90,51        +0,8%         -14,6% 
* zu Vortagsschluss 
 
 
DEVISEN               zuletzt        +/- %   Mo, 8:03  Fr, 17:04    % YTD 
EUR/USD                1,0129        +0,4%     1,0084     1,0035   -10,9% 
EUR/JPY                144,24        +0,4%     144,59     143,08   +10,2% 
EUR/CHF                0,9641        -0,4%     0,9682     1,0394    -7,1% 
EUR/GBP                0,8657        -0,2%     0,8683     0,8669    +3,0% 
USD/JPY                142,42        +0,0%     143,11     142,57   +23,7% 
GBP/USD                1,1700        +0,6%     1,1616     1,1574   -13,5% 
USD/CNH (Offshore)     6,9151        -0,2%     6,9412     6,9383    +8,8% 
Bitcoin 
BTC/USD             22.120,59        +2,8%  21.752,69  21.070,75   -52,2% 
 
ROHÖL                 zuletzt  VT-Settlem.      +/- %    +/- USD    % YTD 
WTI/Nymex               88,73        86,79      +2,2%      +1,94   +25,0% 
Brent/ICE               94,87        92,84      +2,2%      +2,03   +28,3% 
GAS                            VT-Settlem.               +/- EUR 
Dutch TTF              190,00       207,09      -8,3%     -17,09  +238,6% 
 
METALLE               zuletzt       Vortag      +/- %    +/- USD    % YTD 
Gold (Spot)          1.734,91     1.716,71      +1,1%     +18,21    -5,2% 
Silber (Spot)           19,97        18,85      +6,0%      +1,12   -14,3% 
Platin (Spot)          908,10       885,25      +2,6%     +22,85    -6,4% 
Kupfer-Future            3,60         3,58      +0,6%      +0,02   -18,7% 
 
YTD bezogen auf Schlussstand des Vortags 
=== 

Kontakt zum Autor: thomas.leppert@wsj.com

DJG/thl/err

(END) Dow Jones Newswires

September 12, 2022 12:10 ET (16:10 GMT)

Im Artikel erwähnte Wertpapiere
%Kurs01.01.
AEX 0.21%719.83 Realtime Kurse.-9.97%
AEX ALL-SHARE 0.32%982.79 Realtime Kurse.-11.82%
AUSTRALIAN DOLLAR / EURO (AUD/EUR) 0.20%0.64078 verzögerte Kurse.0.19%
BITCOIN (BTC/EUR) -1.85%16022.7 Schlusskurs.-61.88%
BITCOIN (BTC/USD) -1.46%16837.8 Schlusskurs.-64.73%
BRITISH POUND / EURO (GBP/EUR) -0.23%1.15894 verzögerte Kurse.-2.58%
CAC 40 -0.20%6647.31 Realtime Kurse.-6.88%
CANADIAN DOLLAR / EURO (CAD/EUR) 0.18%0.697944 verzögerte Kurse.0.52%
CITIGROUP INC. 0.22%44.775 verzögerte Kurse.-26.03%
COMMERZBANK AG -0.36%7.742 verzögerte Kurse.16.16%
DAX 0.02%14264.56 verzögerte Kurse.-10.22%
DEUTSCHE BANK AG 0.56%10.022 verzögerte Kurse.-9.55%
FTSE 100 -0.23%7472.17 verzögerte Kurse.1.42%
FTSE/ATHEX MARKET 0.55%532.6 verzögerte Kurse.-1.20%
FTSE/ATHEX MID-CAP 0.87%1387.52 verzögerte Kurse.-7.80%
GOLD 0.08%1789.2 verzögerte Kurse.-3.19%
GREECE ATHEX COMPOSITE 0.56%915.4 verzögerte Kurse.1.90%
HANNOVER RÜCK SE 0.49%185.7 verzögerte Kurse.10.56%
IBEX 35 -0.79%8225.2 verzögerte Kurse.-4.86%
INDIAN RUPEE / EURO (INR/EUR) -0.49%0.011514 verzögerte Kurse.-1.71%
ING GROEP N.V. -0.50%11.212 Realtime Kurse.-7.96%
MORGAN STANLEY 1.51%88.655 verzögerte Kurse.-10.85%
MSCI ITALY (STRD) 0.00%261.621 Realtime Kurse.-17.10%
MUNICH RE 0.59%306.6 verzögerte Kurse.17.01%
OMX HELSINKI 25 -0.26%4913.34 Realtime Kurse.-11.59%
ORPEA 1.31%6.82 Realtime Kurse.-92.36%
POLAND WIG 20 -0.58%1725.66 verzögerte Kurse.-23.44%
PORSCHE AG -4.11%101.55 verzögerte Kurse.0.00%
PORSCHE AUTOMOBIL HOLDING SE -1.32%56.68 verzögerte Kurse.-31.29%
S&P GSCI COPPER INDEX 2 0.78%603.4189 Realtime Kurse.-13.25%
S&P GSCI CRUDE OIL INDEX -0.32%397.2815 Realtime Kurse.-0.68%
S&P GSCI PLATINUM INDEX 0.34%269.9786 Realtime Kurse.4.71%
S&P GSCI SILVER INDEX 1.88%1135.5 Realtime Kurse.-4.40%
SMI -0.05%11004.53 verzögerte Kurse.-14.49%
STOXX EUROPE 600(EUR)(TR) -0.16%1005.86 verzögerte Kurse.-8.30%
STOXX ITALY 20 (EUR) -0.14%1093.79 verzögerte Kurse.-10.19%
STOXX ITALY 45 (EUR) -0.16%109.21 verzögerte Kurse.-11.30%
STOXX ITALY TMI (EUR) -0.14%110.59 verzögerte Kurse.-12.35%
SWISS RE LTD 1.79%86.44 verzögerte Kurse.-5.92%
UK 10Y CASH -0.01%3.0871 verzögerte Kurse.240.84%
US DOLLAR / EURO (USD/EUR) -0.37%0.94758 verzögerte Kurse.8.62%
VOLKSWAGEN AG -0.73%136.6 verzögerte Kurse.-22.47%
Alle Nachrichten zu GOLD
18:06MÄRKTE EUROPA/Kaum Bewegung - Vodafone unter Druck
DJ
15:59MÄRKTE EUROPA/Leichte Abgaben - BAT-Zwischenbericht belastet
DJ
14:24Wöchentliche Erstanträge auf Arbeitslosenunterstütz..
MT
13:57TSX-Futures nach Goldpreisrückgang gedämpft; US-Arbeitsmarktdaten im Fokus
MR
12:55MÄRKTE EUROPA/Börsen drehen leicht ins Minus - Stahlwerte gesucht
DJ
08:20MÄRKTE EUROPA/Weiter seitwärts mit Inflationshoffnungen
DJ
04:30Glencore gibt Pläne für 2 Milliarden AU$ Kohlemine in Australien wegen Emissionsproblem..
MT
04:23Gold gibt nach, während der Dollar anzieht
MR
07.12.Unruhiger Handel, niedrigere Treasury-Renditen und fallende US-Aktien lassen börsengeha..
MT
07.12.MÄRKTE EUROPA/Leichter - Kursgewinne bei Pharmaaktien
DJ
Mehr Börsen-Nachrichten
News auf Englisch zu GOLD
17:52TRADING UPDATES: Helios Towers seals deal; Ixico client cancels trial
AN
15:19Gold Rises Back Above US$1,800 as the Dollar and Bond Yields Fall; China Adds to Reserv..
MT
14:24Weekly Jobless Claims in Focus as Exchange-Traded Funds, Stock Futures Inch Higher Prem..
MT
13:57TSX futures muted as gold prices slip; U.S. jobs data in focus
RE
13:06Denison Mines Announced 97% Recovery from Long-Term Phoenix ISR Core Leach Test
MT
12:32Denison Mines Brief: Announcing 97% Recovery from Long-Term Phoenix ..
MT
12:02European Midday Briefing: Mounting Recession -2-
DJ
11:31A Ukrainian woman's harrowing quest to find her family
RE
09:15Central Bank Attitude to Inflation Key for Gold in 2023
DJ
06:16EMEA Morning Briefing: Investors Look Ahead to U.S. Data, FOMC Dec..
DJ
Mehr Börsen-Nachrichten auf Englisch
Chart GOLD
Dauer : Zeitraum :
Gold : Chartanalyse Gold | MarketScreener
Vollbild-Chart
Chartanalyse-Trends GOLD
KurzfristigMittelfristigLangfristig
TrendsAnsteigendNeutralFallend