Einloggen
E-Mail
Passwort
Merken
Passwort vergessen?
Werden Sie kostenlos Mitglied
Registrieren
Registrieren
Mitglied werden
Kostenlose Anmeldung
Neukunde
Unser Angebot
Einstellungen
Einstellungen
Dynamische Kurse 
OFFON

GOLD

ÜbersichtKurseChartsNewsDerivate 
ÜbersichtAlle NewsAndere SprachenMarketScreener Analysen

MÄRKTE EUROPA/Stabilisierung - Spekulation treibt Hugo Boss

21.04.2021 | 13:13

FRANKFURT (Dow Jones)--Nach den von Gewinnmitnahmen geprägten Einbußen der Vortage zeigen sich Europas Börsen am Mittwochmittag stabilisiert. Die EZB dürfte am Donnerstag nach Meinung der Helaba bemüht sein, eine vorzeitige Ausstiegsdiskussion zu vermeiden, denn ein Renditeanstieg würde dem Ziel, für günstige Finanzierungsbedingungen zu sorgen, zuwiderlaufen, heißt es im Handel zu den zuletzt belastenden Spekulationen über eine straffere Geldpolitik (Tapering).

Der DAX steigt um 0,2 Prozent auf 15.163 Punkte. Der Euro-Stoxx-50 legt um 0,8 Prozent auf 3.970 zu - hier wirken kräftige Aufschläge im Techniksektor stärker, für den es um 1,4 Prozent nach oben geht.

"Es ist wie so oft in Phasen von Tapering-Diskussionen: Im Vorfeld der Zentralbanksitzungen ist der Markt nervös. Sehen die Zentralbanken die Lage dann entspannt und geben keine Hinweise auf Tapering, geht es wieder nach oben", heißt es im Handel. Insofern bleibe die EZB-Sitzung am Donnerstag das entscheidende Ereignis der Woche.

Die Frage derzeit sei, sehe man eine gesunde Konsolidierung oder habe man es mit dem Start einer größeren Risiko-Aversion im Hinblick darauf zu tun, dass die Corona-Pandemie noch lange das öffentliche und wirtschaftliche Leben in vielen Teilen der Welt bestimmen werde.

   Übernahmefantasie bei Hugo Boss 

Hugo Boss schießen um 7,2 Prozent nach oben. Am Markt heißt es, Kering, LVMH oder auch eine Beteiligungsgesellschaft könnte bei dem Modeunternehmen einsteigen. Daneben heißt es aber auch, Großaktionär Mike Ashley könnte seinen Anteil weiter ausbauen. "Die Zahlen von Kering stützen ebenfalls", so ein Händler. Für Kering geht es nach starken Umsatzzahlen um 2,8 Prozent nach oben.

Metro liegen 1,3 Prozent fester. Die Analysten von Baader Helvea stufen die vorläufigen Ergebnisse von Metro für das erste Geschäftshalbjahr 2020/21 als schwach ein. Der Rückgang von Umsatz und bereinigtem operativen Ergebnis komme gleichwohl nicht überraschend, weil das Gastgewerbe in Europa praktisch noch geschlossen sei. Wegen der verlängerten Beschränkungsmaßnahmen hat Metro die Ziele für das Geschäftsjahr gesenkt. Das dürfte im Kurs aber schon eingepreist gewesen sein, heißt es im Handel.

Aktien aus der Online- und Lieferdienstbranche sind nicht gesucht. "Generell werden die Zweifel immer größer, ob die Wachstumsraten aus Corona-Zeiten auch nur teilweise aufrechterhalten werden können", meint ein Händler. Delivery Hero fallen um 1,2, Hellofresh um 3,4, Just Eat Takeaway um 4,2 und Deliveroo um 2,5 Prozent. Die Papiere werden zudem von einem Bericht der Financial Times gedrückt, wonach Uber Eats auf den deutschen Markt drängen will.

Deutlich über den Prognosen liegen die vorläufigen Quartalszahlen von Zalando (-2%), sie stützen die Aktie im aktuellen Umfeld aber nicht. Nach Einschätzung von Warburg sind die Treiber für das Unternehmen weiter intakt.

   ASML überzeugt 

Für ASML geht es um 4,3 Prozent nach oben. "Mit dem neuen Ausblick auf 30 Prozent Umsatzwachstum in diesem Jahr sollte das aber noch nicht das Ende der Fahnenstange sein", so ein Marktteilnehmer. Im ersten Quartal habe sich auch die Bruttomarge mit 53,9 Prozent "exzellent" entwickelt.

Für Roche geht es nach der Zahlenvorlage um 1,8 Prozent nach oben. Diese sind im Rahmen der Erwartungen ausgefallen. Unter der Annahme einer Erholung nach Covid-19 gehen die Analysten der Citigroup für den weiteren Jahresverlauf von einem beschleunigten Umsatzwachstum im Pharmabereich aus.

Heineken (+3,7%) hat im ersten Quartal von einem steigenden Getränkeabsatz profitiert und erheblich mehr verdient als im Vorjahreszeitraum.

Bei den Aktien von Juventus Turin (-12,6%) und Borussia Dortmund (-0,4%) wird derweil das offizielle Scheitern der angedachten, finanziell mutmaßlich extrem lukrativen Super League ausgepreist. Die BVB-Aktie hatte dies bereits am Vortag großteils vorweggenommen.

 
Aktienindex              zuletzt      +/- %       absolut      +/- % YTD 
Euro-Stoxx-50           3.973,49       0,84         33,03          11,85 
Stoxx-50                3.381,56       0,93         31,11           8,79 
DAX                    15.172,50       0,28         42,99          10,60 
MDAX                   32.477,37      -0,19        -62,78           5,46 
TecDAX                  3.468,64      -0,08         -2,88           7,96 
SDAX                   15.779,02       0,51         79,65           6,87 
FTSE                    6.893,21       0,49         33,34           6,18 
CAC                     6.211,08       0,75         45,97          11,88 
 
Rentenmarkt              zuletzt                  absolut        +/- YTD 
Dt. Zehnjahresrendite      -0,25                     0,01          -0,49 
US-Zehnjahresrendite        1,58                     0,02          -1,10 
 
DEVISEN                  zuletzt      +/- %  Mi, 8:29 Uhr  Di, 17:30 Uhr   % YTD 
EUR/USD                   1,2007     -0,24%        1,2031         1,2036   -1,7% 
EUR/JPY                   129,88     -0,15%        129,93         130,15   +3,0% 
EUR/CHF                   1,1026     +0,06%        1,1017         1,1013   +2,0% 
EUR/GBP                   0,8620     -0,17%        0,8629         0,8632   -3,5% 
USD/JPY                   108,16     +0,07%        108,04         108,13   +4,7% 
GBP/USD                   1,3930     -0,06%        1,3937         1,3944   +1,9% 
USD/CNH (Offshore)        6,4965     -0,04%        6,4943         6,5010   -0,1% 
Bitcoin 
BTC/USD                55.097,73     -3,36%     55.348,01      55.121,22  +89,7% 
 
 
 
ROHOEL                   zuletzt  VT-Settl.         +/- %        +/- USD   % YTD 
WTI/Nymex                  61,80      62,67         -1,4%          -0,87  +27,1% 
Brent/ICE                  65,78      66,57         -1,2%          -0,79  +27,5% 
 
METALLE                  zuletzt     Vortag         +/- %        +/- USD   % YTD 
Gold (Spot)             1.781,70   1.778,00         +0,2%          +3,70   -6,1% 
Silber (Spot)              25,93      25,88         +0,2%          +0,05   -1,8% 
Platin (Spot)           1.194,00   1.190,70         +0,3%          +3,30  +11,6% 
Kupfer-Future               4,24       4,21         +0,7%          +0,03  +20,4% 
 

Kontakt zum Autor: manuel.priego-thimmel@wsj.com

DJG/mpt/gos

(END) Dow Jones Newswires

April 21, 2021 07:12 ET (11:12 GMT)

Im Artikel erwähnte Wertpapiere
%Kurs01.01.
ASML HOLDING N.V. 2.66%543.9 Realtime Kurse.33.27%
BORUSSIA DORTMUND GMBH & CO. KOMMANDITGESELLSCHAFT AUF AKTIEN 1.51%5.73 verzögerte Kurse.3.77%
DELIVEROO PLC -2.24%257.3 verzögerte Kurse.0.00%
DELIVERY HERO SE 3.64%125.25 verzögerte Kurse.-4.84%
GOLD 0.85%1830.058 verzögerte Kurse.-5.94%
HELLOFRESH SE 2.92%65.48 verzögerte Kurse.0.66%
HUGO BOSS AG 1.47%42.67 verzögerte Kurse.54.09%
JUST EAT TAKEAWAY.COM N.V. 0.11%81.86 Realtime Kurse.-11.50%
JUVENTUS FOOTBALL CLUB S.P.A. 2.22%0.7375 verzögerte Kurse.-11.43%
KERING 0.70%695.1 Realtime Kurse.16.13%
ROCHE HOLDING AG 1.22%303.2 verzögerte Kurse.-3.06%
ZALANDO SE 1.98%86.68 verzögerte Kurse.-6.66%
Alle Nachrichten zu GOLD
18:02MÄRKTE EUROPA/Schwacher US-Job-Report räumt Zinsangst aus dem Weg
DJ
16:01MÄRKTE EUROPA/Schwacher US-Arbeitsmarkt beseitigt Zinsangst
DJ
13:05MARKT-AUSBLICK/Konsolidierungsgefahren an den Börsen nehmen zu
DJ
12:54MÄRKTE EUROPA/Fester - Adidas und Siemens mit starken Zahlen
DJ
09:44IRW-PRESS  : OceanaGold Corp. : OceanaGold verstärkt Board of Directors
DJ
08:11MÄRKTE EUROPA/Aufschläge vor US-Arbeitsmarktbericht erwartet
DJ
06:44IRW-PRESS  : First Majestic Silver Corp.: First -2-
DJ
06.05.MÄRKTE EUROPA/Fahrwasser trotz tobender Berichtssaison beruhigt
DJ
06.05.MÄRKTE EUROPA/Indizes geben nach - Leichtere Wall Street bremst
DJ
06.05.IRW-PRESS  : CAT Strategic Metals Corporation: CAT Strategic Metals veröffentlic..
DJ
Weitere Nachrichten
News auf Englisch zu GOLD
20:20UPDATE : Gold Closes at a Three-Month High as a Weak U.S. Jobs Report Sends Doll..
MT
20:01June Gold Contract Ends Up US$15.50; Settles at US$1,831.30 per Ounce
MT
18:03O2Gold Rises 9.4% after Reporting 2 New Veins Systems at Otu Centro Gold Proj..
MT
17:25Brixton Metals Down 2.2% after reporting Additional High-Grade Silver Drill R..
MT
16:23Gold accelerates to best week in six months on dip in U.S. jobs growth
RE
15:18Gold Rises to a Three-Month High as a Weak U.S. Jobs Report Sends Dollar and ..
MT
14:01ETF PREVIEW : ETFs, Futures Higher Ahead of April US Jobs Report
MT
12:17MT NEWSWIRES STOCKS TO WATCH : Wheaton and Algonquin Both Raise Dividends. Inclu..
MT
12:14Pandemic Tarnishes China's North, Strengthens Southern Swing for Jobs
DJ
11:19Lithium producers grow bullish as EV revolution turbocharges demand
RE
Weitere Nachrichten auf Englisch
Chart GOLD
Dauer : Zeitraum :
Gold : Chartanalyse Gold | MarketScreener
Vollbild-Chart
Chartanalyse-Trends GOLD
KurzfristigMittelfristigLangfristig
TrendsFallendNeutralNeutral