Einloggen
E-Mail
Passwort
Passwort anzeigen
Merken
Passwort vergessen?
Werden Sie kostenlos Mitglied
Registrieren
Registrieren
Mitglied werden
Kostenlos registrieren
Abonnent werden
Unser Angebot
Einstellungen
Einstellungen
Dynamische Kurse 
OFFON

GOLD

ÜbersichtKurseChartsNewsDerivate 
ÜbersichtAlle NewsAndere SprachenMarketScreener Analysen

MÄRKTE EUROPA/Starker Wochenauftakt - Atos brechen ein

12.07.2021 | 18:20

FRANKFURT (Dow Jones)--Europas Börsen sind mit kräftigen Aufschlägen in die neue Woche gestartet. Neue Rekordhochs an Wall Street stützten die Stimmung. Die Anleger hoffen auf einen guten Verlauf der in dieser Woche beginnenden Berichtssaison in den USA. Für Vorsicht unter den Anlegern sorgt derweil die sich weiter rasch ausbreitende Delta-Variante, die zum Risiko für das Wirtschaftswachstum werden könnte. Der DAX gewann 0,7 Prozent auf 15.791 Punkte. Bei rund 15.807 wurde ein neues Allzeithoch markiert. Der Euro-Stoxx-50 gewann 0,6 Prozent auf 4.093 Punkte.

Die Berichtssaison in den USA beginnt am Dienstag: Dann legen mit Goldman Sachs und JP Morgan die ersten Großbanken ihre Geschäftszahlen auf den Tisch. Diese dürften allerdings nicht so glänzend wie im ersten Quartal ausfallen. Dennoch schließen Analysten positive Überraschungen nicht aus. Im Stoxx-600 wird bei den Quartalsberichten mit einem Gewinnplus von etwa 90 Prozent gerechnet, bei den US-Unternehmen im S&P-500 von mehr als 60 Prozent.

   Atos-Prognosesenkung erwischt Anleger auf dem falschen Fuß 

Einen Kurseinbruch von 17,9 Prozent vollzogen die Aktien des Softwareunternehmens Atos in Paris. Zur Überraschung der Marktteilnehmer hat das IT-Unternehmen die Prognosen für das laufende Jahr gestrichen und zwar bei Umsatz, Cashflow und Profitabilität. "Das spiegelt den Wechsel der Kunden von klassischen Softwarelösungen in Richtung Cloud wider", sagte ein Händler. Insofern seien dies "umgekehrt eher gute Nachrichten" für Cloud-Anbieter wie SAP und Cancom, die bis zu 0,9 Prozent zulegten.

Covestro reagierten leicht positiv auf das angehobene EBITDA-Ziel für das laufende Jahr und gewannen 0,6 Prozent. Das Unternehmen rechnet nun mit einem EBITDA zwischen 2,7 bis 3,1 Milliarden Euro nach zuvor 2,2 bis 2,7 Milliarden Euro. Nach vorläufigen Zahlen liegt das EBITDA im zweiten Quartal bei 815 Millionen Euro. Ganz überraschend kam die Zielanpassung aus Marktsicht nicht. Für das zweite Quartal hatte die DZ Bank mit 835 Millionen Euro sogar eine höhere Schätzung als der nun ausgewiesene Wert.

Barclays hat laut Händlern das Kursziel für Aixtron auf 29 Euro erhöht von bisher 27 Euro. Gemessen am Freitags-Schlusskurs von 21,05 Euro billigt die Bank dem Zulieferer der Halbleiterindustrie damit ein Aufwärtspotenzial von knapp 38 Prozent zu. Die Titel zogen um 1,1 Prozent an. VW profitierten von Anschlusskäufen in Reaktion auf die guten Geschäftszahlen vom Freitag und gewannen 2,7 Prozent. Lufthansa fielen um 1,3 Prozent und Fraport gaben 1,7 Prozent nach. Hier drückte die Delta-Variante mit den damit einhergehenden Gefahren für das Tourismusgeschäft.

   Auch Qiagen senkt die Prognose 

Für die Qiagen-Aktie ging es 2,9 Prozent nach unten. Das Papier reagierte damit auf vorläufige Zahlen für das zweite Quartal und die Senkung der Ziele für das laufende Geschäftsjahr. Das Unternehmen sieht nun nur noch ein Umsatzplus von mindestens 12 Prozent nach bislang 18 bis 20 Prozent. Auch die Schätzung für den Gewinn je Aktie wurde nach unten angepasst.

Tate & Lyle schlossen an der Londoner Börse wenig verändert. Die Freude über den Verkauf der Kontrollmehrheit am Süßstoffgeschäft hielt sich in Grenzen. Die Analysten von Jefferies merkten dazu an, die Details sähen schwächer als erhofft aus. Dem Hersteller von Nahrungszusatzstoffen flössen netto nur 900 Millionen Pfund zu und nicht 1,2 Milliarden, wie der Daily Telegraph zuvor spekuliert hatte.

=== 
Index                  Schluss-  Entwicklung  Entwicklung   Entwicklung 
.                         stand      absolut         in %          seit 
.                                                          Jahresbeginn 
Euro-Stoxx-50          4.093,38       +25,29        +0,6%        +15,2% 
Stoxx-50               3.563,92       +22,48        +0,6%        +14,7% 
Stoxx-600                460,83        +3,16        +0,7%        +15,5% 
XETRA-DAX             15.790,51      +102,58        +0,7%        +15,1% 
FTSE-100 London        7.133,23       +11,35        +0,2%        +10,2% 
CAC-40 Paris           6.559,25       +29,83        +0,5%        +18,2% 
AEX Amsterdam            738,44        +6,29        +0,9%        +18,2% 
ATHEX-20 Athen         2.114,97        +4,21        +0,2%         +9,3% 
BEL-20 Bruessel        4.210,14       +26,63        +0,6%        +16,3% 
BUX Budapest          47.804,26      -353,31        -0,7%        +13,5% 
OMXH-25 Helsinki       5.487,47       +44,07        +0,8%        +19,7% 
ISE NAT. 30 Istanbul   1.467,07       -21,51        -1,4%        -10,3% 
OMXC-20 Kopenhagen     1.711,37       +19,45        +1,1%        +16,8% 
PSI 20 Lissabon        5.173,04       +46,18        +0,9%         +6,6% 
IBEX-35 Madrid         8.816,70       +40,10        +0,5%         +9,2% 
FTSE-MIB Mailand      25.283,20      +231,38        +0,9%        +12,7% 
RTS Moskau             1.640,22        +5,18        +0,3%        +18,2% 
OBX Oslo               1.015,92        +9,02        +0,9%        +18,3% 
PX  Prag               1.159,44        +3,40        +0,3%        +12,9% 
OMXS-30 Stockholm      2.337,73       +18,20        +0,8%        +24,7% 
WIG-20 Warschau        2.255,48        +3,70        +0,2%        +13,7% 
ATX Wien               3.439,47        +3,04        +0,1%        +23,6% 
SMI Zuerich           12.081,62       +91,81        +0,8%        +12,9% 
 
DEVISEN               zuletzt      +/- %  Mo, 8:15 Uhr  Fr, 17:16 Uhr   % YTD 
EUR/USD                1,1859      -0,1%        1,1864         1,1863   -2,9% 
EUR/JPY                130,91      +0,1%        130,73         130,69   +3,8% 
EUR/CHF                1,0856      -0,0%        1,0856         1,0858   +0,4% 
EUR/GBP                0,8543      -0,1%        0,8545         0,8571   -4,3% 
USD/JPY                110,38      +0,2%        110,19         110,18   +6,9% 
GBP/USD                1,3881      -0,1%        1,3885         1,3840   +1,6% 
USD/CNH (Offshore)     6,4763      -0,1%        6,4770         6,4833   -0,4% 
Bitcoin 
BTC/USD             33.240,26      -3,6%     34.256,01      33.574,01  +14,4% 
 
ROHOEL                zuletzt  VT-Settl.         +/- %        +/- USD   % YTD 
WTI/Nymex               74,05      74,56         -0,7%          -0,51  +53,1% 
Brent/ICE               75,16      75,55         -0,5%          -0,39  +47,0% 
 
METALLE               zuletzt     Vortag         +/- %        +/- USD   % YTD 
Gold (Spot)          1.806,12   1.808,90         -0,2%          -2,78   -4,8% 
Silber (Spot)           26,17      26,11         +0,2%          +0,06   -0,8% 
Platin (Spot)        1.119,50   1.104,75         +1,3%         +14,75   +4,6% 
Kupfer-Future            4,33       4,35         -0,6%          -0,03  +22,7% 
=== 

Kontakt zum Autor: manuel.priego-thimmel@wsj.com

DJG/mpt/raz

(END) Dow Jones Newswires

July 12, 2021 12:19 ET (16:19 GMT)

Im Artikel erwähnte Wertpapiere
%Kurs01.01.
AIXTRON SE -5.47%23.31 verzögerte Kurse.63.41%
ATOS SE 0.55%45.52 Realtime Kurse.-39.13%
BEL 20 -0.43%4133.21 Realtime Kurse.14.14%
CANCOM SE 0.00%53.08 verzögerte Kurse.17.02%
COVESTRO AG -1.99%57.02 verzögerte Kurse.12.96%
GOLD -0.03%1753.4 verzögerte Kurse.-7.59%
QIAGEN N.V. 0.35%54.34 verzögerte Kurse.2.82%
SAP SE -0.34%122.08 verzögerte Kurse.13.86%
TATE & LYLE PLC -2.80%672.8 verzögerte Kurse.-0.24%
VOLKSWAGEN AG -1.95%189.7 verzögerte Kurse.24.46%
Alle Nachrichten zu GOLD
17.09.MITTAGS-ETF-UPDATE : Breitmarkt-ETFs niedriger; US-Aktien fallen, Anleiherendite..
MT
17.09.MÄRKTE EUROPA/Aktien drehen am Verfallstag nach unten ab
DJ
17.09.Sotkamo Silver ernennt neuen CFO
MT
17.09.MÄRKTE EUROPA/DAX-30 dreht an seinem letzten Tag klar ins Minus
DJ
17.09.MÄRKTE EUROPA/DAX-30-Tag dreht an seinem letzten Tag klar ins Minus
DJ
17.09.ETF-VORSCHAU : ETFs, Futures meist niedriger vor den Daten zur Verbraucherstimmu..
MT
17.09.MÄRKTE EUROPA/Gewinne schmelzen am letzten DAX-30-Tag
DJ
17.09.MARKT-AUSBLICK/DAX-40 plus Bundestagswahl zu nehmende Hürden
DJ
17.09.MÄRKTE EUROPA/DAX fester erwartet - Großer Verfall und letzter DAX-30-Tag
DJ
17.09.CONDOR GOLD PLC. : Condor Gold Plc: -2-
DJ
Weitere Nachrichten
News auf Englisch zu GOLD
17.09.Materials Shares Tumble as Metals Prices Fall -- Materials Roundup
DJ
17.09.Gold Ends Down as Next Week's Fed Meeting Awaited
MT
17.09.Comex Gold Ends the Week 2.25% Lower at $1749.40 -- Data Talk
DJ
17.09.December Gold Contract Ends Down US$5.30; Settles at US$1.751.40 per Ounce
MT
17.09.Ecuador expects 4 major mining projects to start up by 2025
RE
17.09.MIDDAY ETF UPDATE : Broad-Market ETFs Lower; US Stocks Decline, Bond Yields Adva..
MT
17.09.SOTKAMO SILVER : Appoints New CFO
MT
17.09.Sylla Gold Reaches Option Agreement to Buy Niaouleni Gold Project in Southern..
MT
17.09.Gold Edges Down as Next Week's Fed Meeting Awaited
MT
17.09.Asia Gold-India jewellers eye festive boost as buyers ignore price dip
RE
Weitere Nachrichten auf Englisch
Chart GOLD
Dauer : Zeitraum :
Gold : Chartanalyse Gold | MarketScreener
Vollbild-Chart
Chartanalyse-Trends GOLD
KurzfristigMittelfristigLangfristig
TrendsAnsteigendNeutralNeutral