Einloggen
E-Mail
Passwort
Merken
Passwort vergessen?
Werden Sie kostenlos Mitglied
Registrieren
Registrieren
Mitglied werden
Kostenlos registrieren
Abonnent werden
Unser Angebot
Einstellungen
Einstellungen
Dynamische Kurse 
OFFON

GOLD

ÜbersichtKurseChartsNewsDerivate 
ÜbersichtAlle NewsAndere SprachenMarketScreener Analysen

MÄRKTE EUROPA/Uneinheitlich - Airbus heben ab

27.05.2021 | 18:20

FRANKFURT (Dow Jones)--Die europäischen Aktienmärkte haben am Donnerstag nicht einheitlich geschlossen. Der DAX gab um 0,3 Prozent auf 15.407 Punkte nach, was auch der Schwäche in den Aktien von Bayer und Siemens (-3,5%) zuzuschreiben war. Der Euro-Stoxx-50 schloss dagegen 0,2 Prozent höher bei 4.039 Punkten, hier kam Rückenwind vom Sektor der Rohstoffwerte, der nach dem Rücksetzer der vergangenen Tage um gut 3 Prozent zulegen konnte. Der Euro bröckelte etwas ab, mit rund 1,2190 Dollar wurde er gut 0,70 Cent unter den jüngsten Hochs gehandelt.

   Bayer mit gescheitertem US-Vergleich unter Druck 

Für die Aktie von Bayer ging es um 5 Prozent nach unten. Die US-richterliche Ablehnung des Bayer-Vergleichsvorschlags zur Beilegung künftiger Glyphosat-Klagen ist laut Warburg zwar ein Rückschlag, kam aber nicht ganz unerwartet. Nach dem Verständnis der Analysten wird Bayer bestehende Forderungen weiter wie bislang praktiziert abwickeln. Dafür seien Rückstellungen von 9 Milliarden Dollar vorgenommen worden. Der Umgang mit dem Problem möglicher zukünftiger weiterer Schadensersatzforderungen bedürfe eines neuen und pragmatischeren Ansatzes. Vor diesem Hintergrund werde kurzfristig einige Unsicherheit bestehen bleiben, was sich negativ auf die Stimmung für die Aktie auswirken könnte.

K+S setzten ihre Rally vom Vortag fort und legten um weitere 5,2 Prozent zu. "Aktuell treiben Aussagen der EU, dass breite Wirtschaftssanktionen gegen Belarus vorbereitet werden", sagt ein Händler. Damit könnte der K+S-Konkurrent Belaruskali vom Markt verdrängt werden. In einem Interview mit der Nachrichtenagentur AFP wies der EU Außenbeauftragte Josep Borrell explizit darauf hin, dass Belarus "ein wichtiger Kaliexporteur" sei. Die Ausfuhren von Kalisalz liefen dabei über die baltischen Staaten und brächten Minsk jährlich 2,5 Milliarden Dollar ein.

   Airbus beflügelt die Branche 

Auf der Gewinnerseite standen die Aktien von Airbus mit einem Plus von gut 9 Prozent. Positiv für die gesamte Branche wurden die Aussagen des Unternehmens gewertet. Die Produktionssteigerung von Airbus signalisiert nach Einschätzung von Oddo BHF Zuversicht hinsichtlich der Erholung der Luftfahrtindustrie in Europa nach der Covid-19-Pandemie. Die Analysten hatten zwar eine positive Aussage erwartet, doch sei das Tempo der Beschleunigung deutlich höher als ihre optimistischsten Annahmen. In Folge legten MTU um 2,4 Prozent zu, Rolls-Royce stiegen in London um 3,9 Prozent.

Im MDAX fielen Puma um 0,6 Prozent. Hier belastete, dass sich der Großaktionär Kering von weiteren 5,9 Prozent am Unternehmen getrennt hat. Das war allerdings keine Überraschung, wie es am Markt hieß. Mit dem Schritt sei gerechnet worden. "Die Aktien gehen an institutionelle Investoren, die sie weiter halten werden", sagt ein Händler. Zudem dürfte der latente Verkaufsüberhang bei Puma damit beseitigt sein, weil Kering ihre restlichen 4 Prozent marktneutral über eine bis nächstes Jahr laufende Wandelanleihe abgeben könnte.

Ordentliche Quartalszahlen hat Aroundtown geliefert, hieß es im Handel. Sowohl Umsatz als auch die Funds From Operations (FFO) hätten im ersten Quartal leicht über den Analystenprognosen gelegen. Im Fokus stünden die Zahlen allerdings nach dem Vonovia-Kauf von Deutsche Wohnen nicht. "Die noch verbliebenen Unternehmen am Markt werden gerade danach abgeklopft, wer als nächstes aufgekauft werden könnte", meinte ein Händler. Aroundtown gewannen 0,3 Prozent.

Für die Aktie von Sulzer ging es um gut 8,2 Prozent nach oben. Positiv wird die Abspaltung der Sparte APS gewertet. Damit solle der Bewertunsgabschlag der beiden sehr unterschiedlichen Bereiche gehoben werden, die zudem keine Synergien lieferten, hieß es an der Börse. Um das organische und anorganische Wachstum zu finanzieren, den Streubesitz zu erhöhen und neuen Investoren eine Einstiegsmöglichkeit zu bieten wurde zudem eine Kapitalerhöhung angekündigt.

=== 
Index                  Schluss-  Entwicklung  Entwicklung   Entwicklung 
.                         stand      absolut         in %          seit 
.                                                          Jahresbeginn 
Euro-Stoxx-50          4.039,21        +7,54        +0,2%        +13,7% 
Stoxx-50               3.442,56        -1,06        -0,0%        +10,8% 
Stoxx-600                446,44        +1,22        +0,3%        +11,9% 
XETRA-DAX             15.406,73       -43,99        -0,3%        +12,3% 
FTSE-100 London        7.019,67        -7,26        -0,1%         +8,8% 
CAC-40 Paris           6.435,71       +44,11        +0,7%        +15,9% 
AEX Amsterdam            708,36        -2,81        -0,4%        +13,4% 
ATHEX-20 Athen         2.138,50       +30,24        +1,4%        +10,5% 
BEL-20 Bruessel        4.058,02        -3,88        -0,1%        +12,1% 
BUX Budapest          45.802,61      -576,71        -1,2%         +8,8% 
OMXH-25 Helsinki       5.177,06       +19,13        +0,4%        +12,9% 
ISE NAT. 30 Istanbul   1.489,22       -19,74        -1,3%         -9,0% 
OMXC-20 Kopenhagen     1.569,65       -18,38        -1,2%         +7,1% 
PSI 20 Lissabon        5.220,34       +28,55        +0,5%         +7,2% 
IBEX-35 Madrid         9.186,10       -10,80        -0,1%        +13,8% 
FTSE-MIB Mailand      25.056,19      +278,15        +1,1%        +11,4% 
RTS Moskau             1.603,67       +13,09        +0,8%        +15,6% 
OBX Oslo                 974,32        +9,82        +1,0%        +13,4% 
PX  Prag               1.164,90        +6,31        +0,5%        +13,4% 
OMXS-30 Stockholm      2.244,46       +17,39        +0,8%        +19,7% 
WIG-20 Warschau        2.207,47       +42,58        +2,0%        +11,3% 
ATX Wien               3.452,66       +14,33        +0,4%        +23,7% 
SMI Zuerich           11.340,27        -8,47        -0,1%         +6,0% 
=== 

Kontakt zum Autor: maerkte.de@dowjones.com

DJG/thl/raz

(END) Dow Jones Newswires

May 27, 2021 12:19 ET (16:19 GMT)

Im Artikel erwähnte Wertpapiere
%Kurs01.01.
AEX 1.41%749.42 Realtime Kurse.18.32%
AEX ALL-SHARE 1.24%1066.92 Realtime Kurse.16.47%
AIRBUS SE 1.81%111.5 Realtime Kurse.24.19%
AROUNDTOWN SA 1.14%6.582 verzögerte Kurse.7.55%
ASE 0.74%864.44 verzögerte Kurse.6.07%
AUSTRALIAN DOLLAR / EURO (AUD/EUR) -0.20%0.6255 verzögerte Kurse.-0.48%
BAYER AG 0.14%51.2 verzögerte Kurse.6.32%
BEL 20 0.28%4230.56 Realtime Kurse.16.50%
BRITISH POUND / EURO (GBP/EUR) -0.21%1.1675 verzögerte Kurse.4.56%
CAC 40 1.35%6568.82 Realtime Kurse.16.76%
CANADIAN DOLLAR / EURO (CAD/EUR) 0.00%0.676402 verzögerte Kurse.5.08%
DAX 1.00%15669.29 verzögerte Kurse.14.22%
DEUTSCHE WOHNEN SE 0.39%51.12 verzögerte Kurse.17.01%
DJ INDUSTRIAL 0.68%35061.55 verzögerte Kurse.13.69%
EURO STOXX 50 1.23%4109.1 verzögerte Kurse.14.25%
FINLAND OMXH 25 1.39%5661.202437 verzögerte Kurse.21.75%
FTSE 100 0.85%7027.58 verzögerte Kurse.7.86%
FTSE MIB 1.29%25124.91 verzögerte Kurse.11.57%
FTSE/ATHEX MARKET 0.74%518.83 verzögerte Kurse.8.75%
FTSE/ATHEX MID 40 0.49%1413.35 verzögerte Kurse.27.00%
GOLD 0.00%1801.3 verzögerte Kurse.-4.80%
IBEX 35 1.11%8717.2 verzögerte Kurse.6.79%
INDIAN RUPEE / EURO (INR/EUR) 0.08%0.01142 verzögerte Kurse.1.79%
K+S AG 3.15%12.125 verzögerte Kurse.55.69%
KERING 2.72%747.6 Realtime Kurse.25.77%
MDAX 0.92%35163.22 verzögerte Kurse.14.18%
MSCI ITALY (STRD) 0.61%302.894 Realtime Kurse.5.61%
MTU AERO ENGINES AG 1.57%207.5 verzögerte Kurse.-2.76%
PUMA SE 1.15%105.85 verzögerte Kurse.14.71%
ROLLS-ROYCE HOLDINGS PLC 0.37%95.63 verzögerte Kurse.-14.04%
SIEMENS AG 0.42%134.56 verzögerte Kurse.14.50%
SMI 1.28%12130.83 verzögerte Kurse.11.90%
STOXX EUROPE 600 NR 1.10%1033.09 verzögerte Kurse.16.18%
STOXX ITALY 20 (EUR) 1.30%1092.09 verzögerte Kurse.11.74%
STOXX ITALY 45 (EUR) 1.29%113.2 verzögerte Kurse.11.58%
STOXX ITALY TMI (EUR) 1.23%116.53 verzögerte Kurse.12.21%
SULZER LTD 0.46%131.2 verzögerte Kurse.40.92%
US DOLLAR / EURO (USD/EUR) 0.03%0.849762 verzögerte Kurse.3.75%
VONOVIA SE -2.73%57.62 verzögerte Kurse.-3.58%
Alle Nachrichten zu GOLD
23.07.MÄRKTE EUROPA/Fester - Berichtssaison und Einkaufsmanagerdaten stützen
DJ
23.07.MÄRKTE EUROPA/Börsen weiter fest - Autozulieferer gesucht
DJ
23.07.MARKT-AUSBLICK/Jetzt kommen die Wachstumsraten in den Blick
DJ
23.07.MÄRKTE EUROPA/Börsen bauen Gewinne aus
DJ
23.07.IRW-PRESS : Gold'n Futures Mineral Corp.: Gold'n Futures gibt eine vermittelte P..
DJ
23.07.MÄRKTE EUROPA/Wenig Bewegung - Shop Apotheke stark unter Druck
DJ
22.07.IRW-PRESS : Canada Silver Cobalt Works : Canada -2-
DJ
22.07.IRW-PRESS : Canada Silver Cobalt Works : Canada Silver Cobalt erhält Bohrgenehmi..
DJ
22.07.MÄRKTE EUROPA/Börsen bleiben auch nach EZB auf Erholungskurs
DJ
22.07.IRW-PRESS : Fiore Gold Ltd.: Fiore Gold schließt Akquisition des ehemals produzi..
DJ
Weitere Nachrichten
News auf Englisch zu GOLD
23.07.UPDATE : Gold Falls Clings Above US$1,800 as Investors' Risk Appetite Sharpens
MT
23.07.December Gold Contract Ends Down US$3.30; Settles at US$1,801.80 per Ounce
MT
23.07.Comex Gold Ends the Week 0.72% Lower at $1801.40 -- Data Talk
DJ
23.07.MIDDAY ETF UPDATE : Broad-Market ETFs Mixed; US Stocks March Higher as Manufactu..
MT
23.07.GOLD79 MINES : Offers Update on Permitting, Geophysics at Jefferson Canyon Proje..
MT
23.07.Gold Falls Back Below US$1,800 as Investors' Risk Appetite Sharpens
MT
23.07.CANADA CARBON : Details Change in Preliminary Orientation over Exploration Work ..
MT
23.07.ETF Preview; ETFs, Futures Point Higher as Upbeat Earnings Continue to Bright..
MT
23.07.Resilient dollar puts gold on track for weekly dip
RE
23.07.Resilient dollar puts gold on track for weekly dip
RE
Weitere Nachrichten auf Englisch
Chart GOLD
Dauer : Zeitraum :
Gold : Chartanalyse Gold | MarketScreener
Vollbild-Chart
Chartanalyse-Trends GOLD
KurzfristigMittelfristigLangfristig
TrendsAnsteigendNeutralNeutral