Einloggen
Einloggen
Oder einloggen mit
GoogleGoogle
Twitter Twitter
Facebook Facebook
Apple Apple     
Registrieren
Oder einloggen mit
GoogleGoogle
Twitter Twitter
Facebook Facebook
Apple Apple     

GOLD

Verzögert  -  23:00 30.09.2022
1660.73 USD   -0.23%
30.09.TSX endet flach in volatilem Handel, Goldaktien legen zu
MR
30.09.Mittags-ETF-Update: Breitmarkt-ETFs gemischt; US-Aktienindizes steuern auf den zweiten Monat mit Rückgängen zu
MT
30.09.MÄRKTE EUROPA/Fester - Ultimo überlagert Inflationssorgen
DJ
ÜbersichtKurseChartsNewsDerivate 
ÜbersichtAlle NewsAndere SprachenMarketScreener Analysen

MÄRKTE EUROPA/Viele Zahlen und eine späte Rally dank Wall Street

03.08.2022 | 18:20

FRANKFURT (Dow Jones)--Nach einer etwas leichteren Handelseröffnung haben die europäischen Aktienmärkte am Mittwoch deutlich im Plus geschlossen. Nachdem sich die Indizes zunächst stabil präsentiert hatten, zogen Sie am Nachmittag mit guten Daten aus den USA und einer freundlich tendierenden Wall Street an. Zudem gab der Preis für Öl leicht nach, nachdem die Opex+ eine minimale Erweiterung der Produktion beschlossen und die Rohöllagerbestände in den USA überraschend zugelegt hatten. Die Umsätze waren, der Ferienzeit geschuldet, weiter vergleichsweise dünn. Für Aufmerksamkeit in den Einzelwerten sorgte einmal mehr die laufende Berichtssaison zum zweiten Quartal, die einige Überraschungen parat hielt.

Bei BMW belastete der Ausblick für den Volumenabsatz sowie die Marge, die Aktie stellte mit einem Abschlag von 5,6 Prozent den größten Verlierer im DAX. Dieser legte um 1,0 Prozent auf 13.588 Punkte zu, für den Euro-Stoxx-50 ging es um 1,3 Prozent auf 3.733 nach oben. Der Euro notierte etwas leichter bei 1,0140 Dollar, während die Anleihen schwächer tendierten. Die Schwankungen bei den Anleihen sind und bleiben hoch, zuletzt ging es für die Notierungen nach unten. Die Rendite der Bundesanleihe mit einer Laufzeit von zehn Jahren legte um 9 Basispunkte auf 0,88 Prozent zu.

Positive Signale kamen vom chinesischen Einkaufsmanager-Index für den Service-Bereich. Im Unterschied zu den Industrie-Indizes war er deutlich gestiegen. Die Taiwan-Visite der Sprecherin des US-Repräsentantenhauses, Nancy Pelosi, ist Vergangenheit. Mittlerweile hat die US-Politikerin ihren von heftigen Protesten Chinas begleiteten Besuch beendet.

   Siemens Healthineers sehr schwach - "Gewinnwarnung erwartet" 

Delivery Hero zogen nach einer Hochstufung und Verdoppelung des Kursziels durch JP Morgan um 6,8 Prozent an. Kursbewegungen waren ansonsten einmal mehr auf die Quartalszahlen der Unternehmen zurückzuführen. So haben BWM und auch Siemens Healthineers enttäuschende Geschäftszahlen veröffentlicht. BMW-Aktien litten unter der Marge im Autobereich, die im zweiten Quartal bei 8,2 Prozent lag. Hier hatte der Markt laut Händlern mit Werten über 9 Prozent gerechnet.

Siemens Healthineers verloren 1,1 Prozent. "Das Unternehmen bereitet eine Gewinnwarnung vor", sagte ein Händler. Die Gewinnkennziffern lägen bereits unter den Prognosen. Hohe Kostensteigerungen und die China-Lockdowns belasten das Geschäft von Siemens Healthineers. Der Medizintechnikkonzern stimmte Anleger darauf ein, dass es einige Zeit dauern werde, bis die höheren Aufwendungen mit Hilfe von Preissteigerungen in voller Höhe an die Kunden weitergegeben sind.

   Starke Geschäftszahlen von Infineon und Oerlikon 

Infineon stiegen dagegen um knapp 5 Prozent. "Sowohl die Umsatz- als auch die Gewinnkennziffern liegen klar über den Erwartungen", sagte ein Marktteilnehmer. Besonders positiv sei der neue Margenausblick für das Segmentergebnis. Infineon rechnet nun mit einer Marge von mehr als 23 Prozent statt von über 22 Prozent bisher. Infineon half auch dem Stoxx-Subindex der europäischen Technologiewerte, der mit einem Plus von 3,2 Prozent die Gewinnerseite anführte.

Deutlich besser als erwartet fielen auch die Geschäftszahlen des schweizerischen Mischkonzerns Oerlikon aus, der Kurs gewann 4,2 Prozent. Sowohl Gewinn und Umsatz als auch die Auftragseingänge fielen besser als erwartet aus. Das operative EBITDA habe die Erwartungen sogar um 17 Prozent überbieten können, hoben die Analysten von RBC hervor. Umsatztreiber sei der allgemeine Industriebereich, Energie und Luftfahrt gewesen, etwas gebremst durch Lieferkettenprobleme habe sich nur der Automotive-Bereich gezeigt.

Positiv werteten die Analysten von RBC Capital, dass der Immobilienkonzern Vonovia (+0,5 %) im ersten Halbjahr das Betriebsergebnis (FFO) je Aktie um 5,5 Prozent im Vergleich mit dem Vorjahreszeitraum auf 1,34 Euro steigern konnte. Auch wenn die Kernergebnisse leicht unter den Erwartungen gelegen hätten, sprachen die Analysten von einem soliden Fortschritt. Das Management richte den Fokus auf eine Verringerung der Schulden und berichte von einer stabilen Nachfrage nach Mietwohnungen.

   Finanzwerte haben gut verdient 

Societe Generale legten um 3,1 Prozent zu. In allen Geschäftsbereichen habe es ein gutes Wachstum gegeben, heißt es am Markt. Gleichzeitig seien die Kosten im Griff behalten worden.

Die Commerzbank (+2,5%) kehrte im zweiten Quartal in die Gewinnzone zurück. Das operative Ergebnis legte dank eines kräftigen Ertragswachstums und trotz höherer Rückstellungen für ausfallgefährdete Kredite stark zu. Den Ausblick für das Gesamtjahr bestätigte die Bank.

AXA (+5,7%) hat bei Einnahmen und Ergebnis im ersten Halbjahr die Markterwartungen übertroffen. Der französische Versicherer verbuchte einen Nettogewinn von 4,11 Milliarden Euro nach 4,00 Milliarden im Vorjahreszeitraum. Das Unternehmen kündigte überdies einen neuen Aktienrückkauf in Höhe von bis zu 1 Milliarde Euro an.

Mit einem Kurssprung um knapp 44 Prozent reagierte die Aktie von Avast auf die Nachricht, dass die britische Wettbewerbs- und Marktaufsichtsbehörde CMA die Übernahme des Herstellers für Sicherheitssoftware und Dienstprogramme durch NortonLifeLock nach einer eingehenden Untersuchung zugestimmt hat.

=== 
Index                  Schluss-  Entwicklung  Entwicklung    Entwicklung 
                          stand      absolut         in %           seit 
                                                           Jahresbeginn* 
Euro-Stoxx-50          3.732,54       +47,91        +1,3%         -13,2% 
Stoxx-50               3.661,44       +10,26        +0,3%          -4,1% 
Stoxx-600                438,29        +2,22        +0,5%         -10,2% 
XETRA-DAX             13.587,56      +138,36        +1,0%         -14,5% 
FTSE-100 London        7.445,68       +36,57        +0,5%          +0,3% 
CAC-40 Paris           6.472,06       +62,26        +1,0%          -9,5% 
AEX Amsterdam            734,53        +8,78        +1,2%          -8,0% 
ATHEX-20 Athen         2.109,36        +1,05        +0,0%          -1,5% 
BEL-20 Brüssel         3.786,08       +64,89        +1,7%         -12,2% 
BUX Budapest          42.931,04      +748,38        +1,8%         -15,4% 
OMXH-25 Helsinki       4.768,94       +29,59        +0,6%         -13,8% 
ISE NAT. 30 Istanbul   2.877,40       +44,85        +1,6%         +42,1% 
OMXC-20 Kopenhagen     1.730,85       -76,94        -4,3%          -7,1% 
PSI 20 Lissabon        6.079,37       -49,27        -0,8%          +8,3% 
IBEX-35 Madrid         8.142,10       +45,20        +0,6%          -6,6% 
FTSE-MIB Mailand      22.574,90      +223,88        +1,0%         -18,0% 
RTS Moskau             1.105,99       -10,13        -0,9%         -30,7% 
OBX Oslo               1.133,16        -1,46        -0,1%          +6,0% 
PX  Prag               1.225,21       +22,25        +1,8%         -14,1% 
OMXS-30 Stockholm      2.005,58       +11,66        +0,6%         -17,1% 
WIG-20 Warschau        1.688,03       -25,58        -1,5%         -25,5% 
ATX Wien               3.005,43        +9,35        +0,3%         -21,7% 
SMI Zürich            11.178,99       +60,89        +0,5%         -13,2% 
* zu Vortagsschluss 
 
Rentenmarkt              zuletzt                   absolut         +/- YTD 
Dt. Zehnjahresrendite       0,87                     +0,06           +1,05 
US-Zehnjahresrendite        2,77                     +0,02           +1,26 
 
DEVISEN                  zuletzt       +/- %  Mi, 8:27 Uhr  Di., 18:22 Uhr    % YTD 
EUR/USD                   1,0151       -0,1%        1,0177          1,0126   -10,7% 
EUR/JPY                   135,91       +0,4%        135,52          138,32    +3,8% 
EUR/CHF                   0,9772       +0,4%        0,9733          0,9753    -5,8% 
EUR/GBP                   0,8366       +0,1%        0,8361          0,8421    -0,4% 
USD/JPY                   133,90       +0,5%        133,14          136,60   +16,3% 
GBP/USD                   1,2134       -0,2%        1,2170          1,2024   -10,3% 
USD/CNH (Offshore)        6,7623       -0,2%        6,7586          6,7691    +6,4% 
Bitcoin 
BTC/USD                23.292,55       +0,9%     23.059,10       20.837,45   -49,6% 
 
ROHÖL                    zuletzt   VT-Settl.         +/- %         +/- USD    % YTD 
WTI/Nymex                  91,57       94,42         -3,0%           -2,85   +28,0% 
Brent/ICE                  97,75      100,54         -2,8%           -2,79   +31,2% 
GAS                               VT-Schluss                       +/- EUR 
Dutch TTF                 202,32      200,30         -1,4%           -2,85  +230,6% 
 
METALLE                  zuletzt      Vortag         +/- %         +/- USD    % YTD 
Gold (Spot)             1.759,48    1.760,33         -0,0%           -0,85    -3,8% 
Silber (Spot)              19,93       19,98         -0,3%           -0,05   -14,5% 
Platin (Spot)             900,05      898,55         +0,2%           +1,50    -7,3% 
Kupfer-Future               3,46        3,52         -1,7%           -0,06   -22,0% 
YTD zu Vortagsschluss 
=== 

Kontakt zum Autor: maerkte.de@dowjones.com

DJG/thl/flf

(END) Dow Jones Newswires

August 03, 2022 12:19 ET (16:19 GMT)

Im Artikel erwähnte Wertpapiere
%Kurs01.01.
AEX 1.12%640.62 Realtime Kurse.-19.71%
AEX ALL-SHARE 1.29%873.81 Realtime Kurse.-21.35%
AUSTRALIAN DOLLAR / EURO (AUD/EUR) -0.02%0.6531 verzögerte Kurse.3.70%
AXA 0.58%22.475 Realtime Kurse.-14.17%
BITCOIN (BTC/EUR) -0.57%19821.1 Schlusskurs.-52.84%
BITCOIN (BTC/USD) -0.70%19456.8 Schlusskurs.-59.24%
BMW AG 1.24%69.99 verzögerte Kurse.-20.91%
BRITISH POUND / EURO (GBP/EUR) -0.02%1.1381 verzögerte Kurse.-4.52%
CAC 40 1.51%5762.34 Realtime Kurse.-19.44%
CANADIAN DOLLAR / EURO (CAD/EUR) -0.01%0.737975 verzögerte Kurse.6.84%
COMMERZBANK AG 2.37%7.342 verzögerte Kurse.9.76%
DAX 1.16%12114.36 verzögerte Kurse.-23.74%
DELIVERY HERO SE 5.27%37.94 verzögerte Kurse.-61.29%
FLOKI INU (FLOKI/USD) 0.00%Schlusskurs.0.00%
FTSE 100 0.18%6893.81 verzögerte Kurse.-6.65%
FTSE/ATHEX MARKET 0.59%463.27 verzögerte Kurse.-13.59%
FTSE/ATHEX MID-CAP 0.17%1251.46 verzögerte Kurse.-16.12%
GOLD -0.23%1660.73 verzögerte Kurse.-9.01%
GREECE ATHEX COMPOSITE 0.56%792.9 verzögerte Kurse.-11.24%
IBEX 35 0.91%7366.8 verzögerte Kurse.-15.46%
INDIAN RUPEE / EURO (INR/EUR) 0.18%0.012519 verzögerte Kurse.5.97%
INFINEON TECHNOLOGIES AG 1.86%22.71 verzögerte Kurse.-44.28%
MSCI ITALY (STRD) 1.65%207.349 Realtime Kurse.-35.36%
MSCI TAIWAN (STRD) -1.08%459.986 Realtime Kurse.-37.35%
NORTONLIFELOCK INC. -1.13%20.14 verzögerte Kurse.-21.59%
OC OERLIKON CORPORATION AG 2.83%6.35 verzögerte Kurse.-32.19%
OMX HELSINKI 25 1.85%4382.38 Realtime Kurse.-21.35%
POLAND WIG 20 -0.16%1377.91 verzögerte Kurse.-39.22%
S&P GSCI COPPER INDEX 2 0.29%541.249 Realtime Kurse.-21.82%
S&P GSCI CRUDE OIL INDEX -2.59%435.657 Realtime Kurse.5.69%
S&P GSCI PLATINUM INDEX -0.53%228.3625 Realtime Kurse.-11.08%
S&P GSCI SILVER INDEX 1.03%929.6385 Realtime Kurse.-18.47%
SIEMENS AG 2.99%101.2 verzögerte Kurse.-33.72%
SIEMENS HEALTHINEERS AG 5.40%44.28 verzögerte Kurse.-32.73%
SMI 1.39%10267.55 verzögerte Kurse.-20.26%
SOCIÉTÉ GÉNÉRALE 1.44%20.415 Realtime Kurse.-32.41%
STOXX EUROPE 600(EUR)(TR) 1.30%893.81 verzögerte Kurse.-18.65%
STOXX ITALY 20 (EUR) 1.34%934.45 verzögerte Kurse.-23.38%
STOXX ITALY 45 (EUR) 1.50%93.16 verzögerte Kurse.-24.46%
STOXX ITALY TMI (EUR) 1.60%94.62 verzögerte Kurse.-25.11%
US DOLLAR / EURO (USD/EUR) -0.01%1.020304 verzögerte Kurse.15.68%
VONOVIA SE 5.61%22.21 verzögerte Kurse.-54.21%
Alle Nachrichten zu GOLD
30.09.TSX endet flach in volatilem Handel, Goldaktien legen zu
MR
30.09.Mittags-ETF-Update: Breitmarkt-ETFs gemischt; US-Aktienindizes steuer..
MT
30.09.MÄRKTE EUROPA/Fester - Ultimo überlagert Inflationssorgen
DJ
30.09.NGEx Minerals rutscht um fast 5% ab und erläutert die Kreditfazilität von 3,0 Millionen..
MT
30.09.MÄRKTE EUROPA/DAX trotz Inflation dank Ultimo erholt
DJ
30.09.MARKT-AUSBLICK/Talfahrt im DAX noch lange nicht vorbei
DJ
30.09.MÄRKTE EUROPA/Erholt - Inflation in Eurozone nun bei 10 Prozent
DJ
30.09.Japanisches Industriewachstum beschleunigt sich im August, da die Produktion das Niveau..
MT
30.09.Starke Nachfrage nach Produktionsmaschinen lässt japanische Industrieproduktion im Augu..
MT
30.09.MÄRKTE EUROPA/Wenig veränderte Eröffnung zum Quartalsultimo erwartet
DJ
Mehr Börsen-Nachrichten, Aktienanalysen und Empfehlungen
News auf Englisch zu GOLD
30.09.Materials Down Slightly As Sterling Stabilizes Against Dollar -- Materials Roundup
DJ
30.09.TSX ends flat in volatile trade, gold stocks gain
RE
30.09.Comex Gold Ends the Quarter 7.85% Lower at $1662.40 -- Data Talk
DJ
30.09.Gold Moves Higher as Bond Yields and the Dollar Moderate
MT
30.09.December Gold Contract Closes Up US$3.40; Settles at US$1,672.00 per Ounce
MT
30.09.Midday ETF Update: Broad-Market ETFs Mixed; US Equity Indices Head for..
MT
30.09.Zambia sees wider 2022 budget deficit, slow GDP growth
RE
30.09.NGEx Minerals Slips Near 5% as Details US$3.0 Million Credit Facility
MT
30.09.Omineca Mining and Metals Provides Update on Lode Gold Exploration Drill Program at Win..
MT
30.09.ETF Preview: ETFs, Futures Gaining Pre-Bell After Previous Session's Selloff
MT
Mehr Börsen-Nachrichten, Aktienanalysen und Empfehlungen auf Englisch
Chart GOLD
Dauer : Zeitraum :
Gold : Chartanalyse Gold | MarketScreener
Vollbild-Chart
Chartanalyse-Trends GOLD
KurzfristigMittelfristigLangfristig
TrendsFallendFallendFallend