Einloggen
E-Mail
Passwort
Passwort anzeigen
Merken
Passwort vergessen?
Werden Sie kostenlos Mitglied
Registrieren
Registrieren
Mitglied werden
Kostenlos registrieren
Abonnent werden
Unser Angebot
Einstellungen
Einstellungen
Dynamische Kurse 
OFFON

GOLD

ÜbersichtKurseChartsNewsDerivate 
ÜbersichtAlle NewsAndere SprachenMarketScreener Analysen

MÄRKTE EUROPA/Wenig verändert - Zurüchhaltung vor Fed-Entscheid

26.04.2021 | 16:14

FRANKFURT (Dow Jones)--Europas Börsen erholen sich am Montagnachmittag von den leichten Verlusten. Ein schwächer als gedacht ausgefallener Ifo-Index hatte zeitweise etwas gedrückt. Das Geschäft wird als zurückhaltend beschrieben vor der geldpolitischen Entscheidung der US-Notenbank am Mittwoch. Bis dahin dürfte sich der Markt auf Einzelwerte und Geschäftszahlen aus der Berichtssaison konzentrieren. Der DAX gewinnt 0,2 Prozent auf 15.304 Punkte, für den Euro-Stoxx-50 geht es 0,3 Prozent auf 4.023 Zähler nach oben.

Während die Fed ihren geldpolitischen Kurs mit unveränderten Anleihekäufen und Zinsausblick bestätigen dürfte, dürfte der Markt den erwarteten flachen Zinspfad der Fed bis 2024 weiterhin in Frage stellen, so die Commerzbank. Der Ausstiegskurs scheine von der mittelfristigen Inflation abzuhängen und die Fed möchte wahrscheinlich eine Ausstiegsdiskussion zu diesem Zeitpunkt vermeiden, heißt es.

Der Ifo-Geschäftsklimaindex stieg derweil im April zwar leicht auf 96,8 Punkte, blieb damit aber unter der Prognose von 97,4. Die LBBW erklärt den unerwartet schwachen Anstieg mit der Unsicherheit durch die Corona-Pandemie und die staatlichen Reaktionen darauf sowie mit Lieferproblemen.

   Bei Hensoldt steigt Leonardo ein 

Trotz guter Geschäftszahlen geben Philips um 3,5 Prozent nach. Die Umsatzprognose sei nach oben korrigiert worden, aber die Margenerwartung bleibe unverändert, so dass die Änderungen an den Konsensschätzungen eher bescheiden ausfallen dürften, gibt Berenberg zu bedenken. Auch habe der Aktienkurs bereits im Vorfeld der Vorlage erheblich reagiert.

Mit PostNL geht es dagegen um 8,4 Prozent nach oben. Der niederländische Logistiker hat den Gewinnausblick für das laufende Jahr erhöht. Die Nachfrage nach Online-Shopping und dem entsprechenden Paketversand sei noch stärker als erwartet ausgefallen, daher habe auch der Gewinn im ersten Quartal rund 50 Millionen Euro über den Erwartungen gelegen, heißt es.

Gut für den Rüstungskonzern Hensoldt wird der Einstieg von Leonardo als Ankeraktionär aufgenommen. Die Italiener, die ähnlich wie Hensoldt teilweise im Staatsbesitz sind, übernehmen 25,1 Prozent von KKR. Sie zahlen 23 Euro je Aktie, was weit über dem aktuellen Kursniveau liegt. Weitere Käufe durch den neuen Aktionär - beispielsweise über die Börse - sind allerdings nicht zu erwarten. Das bremst. Auch ist eine Übernahme wegen der Sperrminorität des Bundes unwahrscheinlich. Hensoldt gewinnen 4 Prozent auf 16,20 Euro.

MTU Aero gewinnen 2,6 Prozent und liegen damit mit an der DAX-Spitze. Im Handel wird auf den Einstieg von Leonardo bei Hensoldt verwiesen. MTU stelle zwar keinen Rüstungskonzern, allerdings sei es durchaus vorstellbar, dass sich mit den Hensoldt-Schlagzeilen Konsolidierungsfantasie auch im erweiterten Umfeld bilde, heißt es im Handel. Allerdings liegen der Airlinesektor zu Wochenbeginn gut im Markt, was ebenfalls positiv für MTU wirken dürfte. Lufthansa steigen 3,2 Prozent.

   Grenke will testierte Zahlen vorlegen 

VW geben 1,4 Prozent ab und sind damit schwächster Autowert im DAX. VW belasten Aussagen, wonach die Chipkrise noch stärker als bisher eingepreist bremse. So hatte Seat-Chef Wayne Griffiths zur Financial Times gesagt, die Knappheit könnte sich im zweiten Quartal sogar noch verschlimmern. Die Hoffnung auf eine Lösung verschiebt sich damit weiter in die Zukunft. Dies deckele die Gewinnwachstumserwartungen, heißt es im Handel.

Für Atoss legen nach dem Zahlenausweis um 2,2 Prozent zu. Sowohl Umsatz als auch Marge konnten weiter gesteigert werden, der operative Gewinn stieg daher um 21 Prozent. Das Cloud-Geschäft wächst wie vom Markt erhofft weiter und bringt dem Unternehmen wiederkehrende Erlöse. Beim Ausblick ist man zuversichtlich und will "neue Rekorde auf Jahressicht" erreichen, ohne diese jedoch genauer zu quantifizieren. Kühne + Nagel geben trotz guter Geschäftszahlen um 2,3 Prozent mit Gewinnmitnahmen ab - die Aktie ist seit Jahresbeginn um fast 50 Prozent gestiegen.

Aktien von Grenke springen um 5,7 Prozent nach Ankündigung des Datums für die Veröffentlichung des testierten Konzernabschlusses. Er soll am 21. Mai 2021 vorgelegt werden. "Wichtiger als das Datum ist die Nachricht, 'dass' er testiert wurde", meint ein Händler. Dies habe die Prüfungsgesellschaft KPMG in einem Brief an den Aufsichtsrat mitgeteilt. Die Aktie notiert aber weiterhin klar unter den Niveaus von vor den Vorwürfen bilanzieller Ungereimtheiten.

=== 
Aktienindex              zuletzt     +/- %       absolut      +/- % YTD 
Euro-Stoxx-50           4.023,28      0,25          9,94          13,25 
Stoxx-50                3.400,79      0,13          4,25           9,41 
DAX                    15.303,89      0,16         24,27          11,55 
MDAX                   32.984,97      0,65        212,51           7,11 
TecDAX                  3.528,85      0,28          9,97           9,84 
SDAX                   16.365,97      1,50        241,24          10,84 
FTSE                    6.960,47      0,32         21,91           7,40 
CAC                     6.282,79      0,40         24,85          13,17 
 
Rentenmarkt              zuletzt                 absolut        +/- YTD 
Dt. Zehnjahresrendite      -0,26                    0,00          -0,50 
US-Zehnjahresrendite        1,57                    0,01          -1,11 
 
DEVISEN                  zuletzt     +/- %  Mo, 8:15 Uhr  Fr, 17:25 Uhr   % YTD 
EUR/USD                   1,2069    -0,22%        1,2114         1,2060   -1,2% 
EUR/JPY                   130,34    -0,17%        130,55         130,29   +3,4% 
EUR/CHF                   1,1048    -0,02%        1,1053         1,1042   +2,2% 
EUR/GBP                   0,8689    -0,32%        0,8714         0,8709   -2,7% 
USD/JPY                   107,97    +0,03%        107,77         108,04   +4,5% 
GBP/USD                   1,3893    +0,12%        1,3903         1,3847   +1,7% 
USD/CNH (Offshore)        6,4800    -0,12%        6,4843         6,4920   -0,4% 
Bitcoin 
BTC/USD                53.689,75   +12,77%     52.760,50      49.209,00  +84,8% 
 
ROHÖL           zuletzt  VT-Settl.  +/- %  +/- USD   % YTD 
WTI/Nymex         61,33      62,14  -1,3%    -0,81  +26,1% 
Brent/ICE         65,18      66,11  -1,4%    -0,93  +26,4% 
 
METALLE         zuletzt     Vortag  +/- %  +/- USD   % YTD 
Gold (Spot)    1.774,96   1.777,46  -0,1%    -2,51   -6,5% 
Silber (Spot)     26,09      26,02  +0,3%    +0,07   -1,1% 
Platin (Spot)  1.233,85   1.232,28  +0,1%    +1,58  +15,3% 
Kupfer-Future      4,42       4,34  +2,0%    +0,09  +25,5% 
=== 

Kontakt zum Autor: manuel.priego-thimmel@wsj.com

DJG/mpt/flf

(END) Dow Jones Newswires

April 26, 2021 10:13 ET (14:13 GMT)

Im Artikel erwähnte Wertpapiere
%Kurs01.01.
ATOSS SOFTWARE AG 1.43%185 verzögerte Kurse.17.09%
AUSTRALIAN DOLLAR / US DOLLAR (AUD/USD) -0.35%0.7265 verzögerte Kurse.-5.25%
BITCOIN - EURO 2.50%41350.83 Realtime Kurse.70.83%
BITCOIN - UNITED STATES DOLLAR 2.45%48475.42 Realtime Kurse.63.70%
BRITISH POUND / US DOLLAR (GBP/USD) -0.43%1.3738 verzögerte Kurse.0.90%
CANADIAN DOLLAR / US DOLLAR (CAD/USD) -0.01%0.7826 verzögerte Kurse.0.41%
COMMERZBANK AG 1.17%5.467 verzögerte Kurse.3.82%
DAX -1.03%15490.17 verzögerte Kurse.12.91%
DEUTSCHE LUFTHANSA AG 2.61%8.21 verzögerte Kurse.-24.09%
DJ INDUSTRIAL -0.48%34584.88 verzögerte Kurse.13.54%
EURO / US DOLLAR (EUR/USD) -0.32%1.1725 verzögerte Kurse.-3.67%
EURO STOXX 50 -0.94%4130.84 verzögerte Kurse.16.28%
GOLD -0.03%1753.4 verzögerte Kurse.-7.59%
GRENKE AG 2.90%38.02 verzögerte Kurse.-2.06%
HENSOLDT AG -1.36%13.06 verzögerte Kurse.-6.38%
INDIAN RUPEE / US DOLLAR (INR/USD) -0.18%0.01357 verzögerte Kurse.-0.71%
KKR & CO. INC. -0.24%66.48 verzögerte Kurse.64.19%
KUEHNE + NAGEL INTERNATIONAL AG -1.47%355.5 verzögerte Kurse.77.04%
LEONARDO S.P.A. -1.06%6.7 verzögerte Kurse.13.37%
MDAX -0.75%35292.99 verzögerte Kurse.14.60%
MTU AERO ENGINES AG 0.69%189.75 verzögerte Kurse.-11.08%
NEW ZEALAND DOLLAR / US DOLLAR (NZD/USD) -0.47%0.70346 verzögerte Kurse.-1.52%
PHILIPS NV 0.19%40 Realtime Kurse.-8.63%
POSTNL N.V. -1.77%4.373 Realtime Kurse.56.74%
S&P GSCI COPPER INDEX 2 -1.00%659.8687 verzögerte Kurse.19.94%
S&P GSCI CRUDE OIL INDEX -0.39%393.6204 verzögerte Kurse.48.60%
S&P GSCI PLATINUM INDEX -0.26%247.8999 verzögerte Kurse.-13.58%
S&P GSCI SILVER INDEX -2.65%1090.674 verzögerte Kurse.-13.13%
SDAX 0.00%16869.53 verzögerte Kurse.14.25%
TECDAX -0.47%3882.56 verzögerte Kurse.20.85%
VOLKSWAGEN AG -1.95%189.7 verzögerte Kurse.24.46%
Alle Nachrichten zu GOLD
17.09.MITTAGS-ETF-UPDATE : Breitmarkt-ETFs niedriger; US-Aktien fallen, Anleiherendite..
MT
17.09.MÄRKTE EUROPA/Aktien drehen am Verfallstag nach unten ab
DJ
17.09.Sotkamo Silver ernennt neuen CFO
MT
17.09.MÄRKTE EUROPA/DAX-30 dreht an seinem letzten Tag klar ins Minus
DJ
17.09.MÄRKTE EUROPA/DAX-30-Tag dreht an seinem letzten Tag klar ins Minus
DJ
17.09.ETF-VORSCHAU : ETFs, Futures meist niedriger vor den Daten zur Verbraucherstimmu..
MT
17.09.MÄRKTE EUROPA/Gewinne schmelzen am letzten DAX-30-Tag
DJ
17.09.MARKT-AUSBLICK/DAX-40 plus Bundestagswahl zu nehmende Hürden
DJ
17.09.MÄRKTE EUROPA/DAX fester erwartet - Großer Verfall und letzter DAX-30-Tag
DJ
17.09.CONDOR GOLD PLC. : Condor Gold Plc: -2-
DJ
Weitere Nachrichten
News auf Englisch zu GOLD
17.09.Materials Shares Tumble as Metals Prices Fall -- Materials Roundup
DJ
17.09.Gold Ends Down as Next Week's Fed Meeting Awaited
MT
17.09.Comex Gold Ends the Week 2.25% Lower at $1749.40 -- Data Talk
DJ
17.09.December Gold Contract Ends Down US$5.30; Settles at US$1.751.40 per Ounce
MT
17.09.Ecuador expects 4 major mining projects to start up by 2025
RE
17.09.MIDDAY ETF UPDATE : Broad-Market ETFs Lower; US Stocks Decline, Bond Yields Adva..
MT
17.09.SOTKAMO SILVER : Appoints New CFO
MT
17.09.Sylla Gold Reaches Option Agreement to Buy Niaouleni Gold Project in Southern..
MT
17.09.Gold Edges Down as Next Week's Fed Meeting Awaited
MT
17.09.Asia Gold-India jewellers eye festive boost as buyers ignore price dip
RE
Weitere Nachrichten auf Englisch
Chart GOLD
Dauer : Zeitraum :
Gold : Chartanalyse Gold | MarketScreener
Vollbild-Chart
Chartanalyse-Trends GOLD
KurzfristigMittelfristigLangfristig
TrendsAnsteigendNeutralNeutral