Einloggen
Einloggen
Oder einloggen mit
GoogleGoogle
Twitter Twitter
Facebook Facebook
Apple Apple     
Registrieren
Oder einloggen mit
GoogleGoogle
Twitter Twitter
Facebook Facebook
Apple Apple     

GOLD

Verzögert  -  10:36:40 28.01.2023
1927.80 USD   +0.03%
27.01.Nasdaq steigt, da die Inflation im Jahresvergleich nachlässt, die Verbraucherstimmung sich verbessert und die börsengehandelten Fonds Auftrieb erhalten
MT
27.01.MÄRKTE EUROPA/Stillhalten vor Zentralbanken - Sainsbury gesucht
DJ
27.01.National Bank of Canada nimmt aktualisierte Schätzung von Fortuna Silver für die Yaramoko-Mine zur Kenntnis; Fortuna Silver fällt am frühen Freitag um 6%
MT
ÜbersichtKurseChartsNewsDerivate 
ÜbersichtAlle NewsAndere SprachenMarketScreener Analysen

MÄRKTE EUROPA/Wenig verändert nach europäischen Preisdaten

02.12.2022 | 12:44

FRANKFURT (Dow Jones)--Der geringere Anstieg der EU-Erzeugerpreise (PPI) im Oktober bewegt Europas Börsen am Freitagmittag kaum. Diese sanken gegenüber dem Vormonat um 2,9 Prozent und lagen um 30,8 Prozent über dem Niveau des Vorjahresmonats. Es war der zweite Rückgang der Jahresteuerung in Folge. Aus Marktsicht stellen die Daten allerdings keine große Überraschung dar, haben zuletzt doch eine ganze Reihe von Preisdaten nahegelegt, dass der Inflationsgipfel wohl überschritten worden ist. Der Euro-Stoxx-50 gibt um 0,1 Prozent nach auf 3.982 Punkte. Der DAX gewinnt dagegen 0,3 Prozent auf 14.531 Stellen.

Die Anleger warten nun auf die Bekanntgabe der US-Arbeitsmarktdaten am Nachmittag und damit neue Indikationen über die künftige US-Notenbankpolitik. Erwartet werden rund 200.000 neugeschaffene Stellen, doch je weniger, desto besser für die Börsen. Denn je weniger heiß der Jobmarkt läuft, desto geringer dürfte der Lohndruck und damit die Inflation werden. Der Blick ist daher besonders auf die Entwicklung der Stundenlöhne gerichtet, die nur noch um 0,3 Prozent steigend erwartet werden. Schwache US-Job-Daten könnten den DAX dann aus der Handelsspanne nach oben springen lassen, heißt es im Handel.

   Auch Fed-Mitglied Barr deutet geringere US-Zinserhöhung an 

Zur Entspannung bei den Zinserwartungen passten auch taubenhafte Aussagen von Fed-Mitglied Michael Barr am Vorabend. Er sagte, es mache nun Sinn, den Anstieg der US-Zinssätze zu verlangsamen. Der Anteil der US-Händler, die nur mit einer Erhöhung um 50 Basispunkten rechnen, stieg am Vorabend an der Wall Street weiter deutlich und erreicht nun fast 80 Prozent. Die nachlassenden Zinserhöhungsspekulationen in den USA haben zuletzt den Euro gestützt. Die Einheitswährung notiert in der Zwischenzeit deutlich über 1,05 Dollar.

Die deutschen Exporte sind im Oktober indessen wie erwartet gesunken, aufgrund eines starken Importrückgangs war der Handelsbilanzüberschuss aber etwas höher als erwartet. Der Inflationsdruck von der Einfuhrseite hat sich in Deutschland im Oktober zum zweiten Mal in Folge verringert. Laut Mitteilung des Statistischen Bundesamts sanken die Importpreise gegenüber dem Vormonat um 1,2 Prozent und lagen um 23,5 (September: 29,8; August: 32,7) Prozent über dem Niveau des Vorjahresmonats.

Als positive Nachricht aus dem Immobiliensektor wird die am Vorabend leicht nach oben angepasste Unternehmensprognose von Patrizia gewertet. Zudem kauft das Unternehmen die dänische Advantage Investment Partners dazu, von der ein hohes Wachstum erwartet wird. Die Patrizia-Aktie legt um 3,8 Prozent zu.

Stabilus rücken um 0,7 Prozent vor. Kurstreiber ist hier die Ankündigung einer deutlichen Dividendenerhöhung auf 1,75 nach 1,25 Euro im Vorjahr. Die Erwartungen lagen eher um 1,60 Euro, meint ein Händler.

Sanofi büßen 2 Prozent ein. Der französische Pharmakonzern teilte mit, falls es zu einer Übernahme von Horizon Therapeutics komme, werde sie ausschließlich als Cash-Angebot erfolgen. "Das wird teuer, die Börse hätte einen hohen Anteil eigener Aktien lieber gesehen", so ein Händler.

   Erholungsrally der Online-Apotheken geht weiter 

Die Erholungsrally der Online-Apotheken geht auch am Freitag weiter. Während Shop Apotheke 3,4 Prozent zulegen, haussieren Zur Rose um weitere 16,3 Prozent. "Der Finanzierungshebel ist bei Zur Rose deutlich höher, das ist der "High-Beta-Wert" der Branche", so ein Händler zu den deutlich höheren Kursgewinnen. Fundamental beflügelt beide Aktien die Aussicht, dass das E-Rezept in Deutschland 2023 kommen soll.

Gestützt von Hochstufungen steigen auch die Aktien von Essenslieferdiensten. Just Eat Takeaway legen um 3 Prozent zu nach einer Kurszielerhöhung durch Jefferies am Vortag. Bei Hellofresh und Delivery Hero geht es 3,6 und 3,4 Prozent höher. Hier hat sich JP Morgan optimistisch geäußert. Die Aktien von Online-Essenslieferdiensten waren bereits am Vortag europaweit gesucht wegen gestiegener Konsolidierungsfantasie im Sektor.

 
Aktienindex              zuletzt        +/- %     absolut      +/- % YTD 
Euro-Stoxx-50           3.981,99        -0,1%       -2,51          -7,4% 
Stoxx-50                3.800,51        -0,4%      -16,61          -0,5% 
DAX                    14.529,23        +0,3%       38,93          -8,5% 
MDAX                   26.308,32        +1,4%      353,61         -25,1% 
TecDAX                  3.158,06        +0,7%       23,24         -19,4% 
SDAX                   12.695,70        +1,1%      140,69         -22,7% 
FTSE                    7.543,46        -0,2%      -15,03          +2,4% 
CAC                     6.740,78        -0,2%      -13,19          -5,8% 
 
Rentenmarkt              zuletzt                  absolut        +/- YTD 
Dt. Zehnjahresrendite       1,78                    -0,03          +1,96 
US-Zehnjahresrendite        3,51                    +0,00          +2,00 
 
DEVISEN                  zuletzt        +/- %    Fr, 8:00  Do, 17:25 Uhr    % YTD 
EUR/USD                   1,0532        +0,1%      1,0528         1,0495    -7,4% 
EUR/JPY                   141,19        -0,8%      142,25         142,61    +7,9% 
EUR/CHF                   0,9836        -0,3%      0,9866         1,0651    -5,2% 
EUR/GBP                   0,8581        -0,0%      0,8604         0,8567    +2,1% 
USD/JPY                   134,06        -0,9%      135,10         135,84   +16,5% 
GBP/USD                   1,2274        +0,1%      1,2235         1,2251    -9,3% 
USD/CNH (Offshore)        7,0158        -0,3%      7,0462         7,0536   +10,4% 
Bitcoin 
BTC/USD                17.029,11        +0,3%   16.927,23      16.949,90   -63,2% 
 
 
 
ROHOEL                   zuletzt  VT-Settlem.       +/- %        +/- USD    % YTD 
WTI/Nymex                  81,30        81,22       +0,1%          +0,08   +17,4% 
Brent/ICE                  86,76        86,88       -0,1%          -0,12   +19,8% 
GAS                               VT-Settlem.                    +/- EUR 
Dutch TTF                 138,11       139,26       -0,8%          -1,15  +110,2% 
 
METALLE                  zuletzt       Vortag       +/- %        +/- USD    % YTD 
Gold (Spot)             1.798,74     1.803,30       -0,3%          -4,56    -1,7% 
Silber (Spot)              22,63        22,73       -0,4%          -0,09    -2,9% 
Platin (Spot)           1.033,08     1.045,00       -1,1%         -11,93    +6,5% 
Kupfer-Future               3,80         3,81       -0,3%          -0,01   -13,8% 
 
YTD bezogen auf Schlussstand des Vortags 
 

Kontakt zum Autor: manuel.priego-thimmel@wsj.com

DJG/mpt/raz

(END) Dow Jones Newswires

December 02, 2022 06:43 ET (11:43 GMT)

Im Artikel erwähnte Wertpapiere
%Kurs01.01.
AUSTRALIAN DOLLAR / EURO (AUD/EUR) 0.00%0.6535 verzögerte Kurse.2.57%
AUSTRALIAN DOLLAR / US DOLLAR (AUD/USD) 0.00%0.7103 verzögerte Kurse.4.40%
BITCOIN (BTC/EUR) 0.56%21247 Schlusskurs.37.09%
BITCOIN (BTC/USD) 0.30%23077.8 Schlusskurs.38.91%
BRENT OIL -1.57%86.05 verzögerte Kurse.1.71%
BRITISH POUND / EURO (GBP/EUR) 0.00%1.1404 verzögerte Kurse.0.87%
BRITISH POUND / US DOLLAR (GBP/USD) 0.00%1.2397 verzögerte Kurse.2.63%
CANADIAN DOLLAR / EURO (CAD/EUR) -0.02%0.691443 verzögerte Kurse.-0.04%
CANADIAN DOLLAR / US DOLLAR (CAD/USD) -0.01%0.7507 verzögerte Kurse.1.73%
DAX 0.11%15150.03 verzögerte Kurse.8.81%
DELIVERY HERO SE 4.41%54.92 verzögerte Kurse.22.64%
EURO / BRITISH POUND (EUR/GBP) 0.00%0.87646 verzögerte Kurse.-0.87%
EURO / JAPANESE YEN (EUR/JPY) -0.02%141.086 verzögerte Kurse.0.75%
EURO / US DOLLAR (EUR/USD) 0.01%1.0866 verzögerte Kurse.1.78%
FLOKI INU (FLOKI/USD) 0.00%Schlusskurs.0.00%
GOLD 0.03%1927.8 verzögerte Kurse.5.88%
HELLOFRESH SE 1.43%23.43 verzögerte Kurse.14.13%
HORIZON THERAPEUTICS PUBLIC LIMITED COMPANY -0.56%110.63 verzögerte Kurse.-2.79%
INDIAN RUPEE / EURO (INR/EUR) 0.08%0.011289 verzögerte Kurse.-0.13%
INDIAN RUPEE / US DOLLAR (INR/USD) -0.11%0.012271 verzögerte Kurse.1.60%
JUST EAT TAKEAWAY.COM N.V. -0.56%23.02 Realtime Kurse.16.56%
MDAX 0.99%29075.86 verzögerte Kurse.15.76%
NEUTRINO USD (USDN/USD) -5.11%0.3159 Schlusskurs.-79.87%
NEW ZEALAND DOLLAR / US DOLLAR (NZD/USD) 0.00%0.6492 verzögerte Kurse.2.23%
PATRIZIA SE 1.55%11.76 verzögerte Kurse.13.51%
S&P GSCI COPPER INDEX 2 -0.70%656.4487 Realtime Kurse.10.58%
S&P GSCI CRUDE OIL INDEX -1.88%436.6984 Realtime Kurse.1.18%
S&P GSCI PLATINUM INDEX -0.95%270.2816 Realtime Kurse.-6.10%
S&P GSCI SILVER INDEX -1.94%1153.42 Realtime Kurse.0.21%
SANOFI -0.19%89.55 Realtime Kurse.-0.32%
SDAX 0.53%13303.15 verzögerte Kurse.11.55%
SHOP APOTHEKE EUROPE N.V. 1.88%65 verzögerte Kurse.47.36%
STABILUS S.A. -0.31%64.4 verzögerte Kurse.2.38%
TECDAX -0.21%3199.23 verzögerte Kurse.9.53%
TECDAX -0.01%3203.45 verzögerte Kurse.9.67%
UK PENCE STERLING **** / EURO (GBP/EUR) 0.09%0.011404 verzögerte Kurse.0.87%
UNITED STATES DOLLAR (B) / CHINESE YUAN IN HONG KONG (USD/CNH) 0.29%6.7544 verzögerte Kurse.-2.40%
US DOLLAR / BRITISH POUND (USD/GBP) 0.00%0.806647 verzögerte Kurse.-2.57%
US DOLLAR / EURO (USD/EUR) -0.01%0.920302 verzögerte Kurse.-1.75%
US DOLLAR / JAPANESE YEN (USD/JPY) 0.00%129.8 verzögerte Kurse.-0.99%
WTI 0.00%79.45 verzögerte Kurse.0.75%
ZUR ROSE GROUP AG 1.56%33.9 verzögerte Kurse.32.63%
Alle Nachrichten zu GOLD
27.01.Nasdaq steigt, da die Inflation im Jahresvergleich nachlässt, die Verbraucherstimmung s..
MT
27.01.MÄRKTE EUROPA/Stillhalten vor Zentralbanken - Sainsbury gesucht
DJ
27.01.National Bank of Canada nimmt aktualisierte Schätzung von Fortuna Silver für die Yaramo..
MT
27.01.Kalender der Aktionärstreffen in Großbritannien - die nächsten 7 Tage
AN
27.01.MÄRKTE EUROPA/Stagnation - Sainsbury fest nach Bestway-Einstieg
DJ
27.01.Enttäuschende Tech-Ergebnisse und Aussichten belasten Exchange-Traded Funds und Aktienf..
MT
27.01.MARKT-AUSBLICK/Mit Leichtsinn in die Zins- und Datenflut-Woche
DJ
27.01.Indische Händler bieten saftige Rabatte, da die hohen Preise den Verkauf beeinträchtige..
MR
27.01.MÄRKTE EUROPA/Gut behauptet - PCE-Preisindex im Blick
DJ
27.01.Goldstone begibt GBP2,4 Millionen Wandelanleihe
AN
Mehr Börsen-Nachrichten
News auf Englisch zu GOLD
28.01.Russian Antarctic vessel docks in South Africa as green groups protest
RE
28.01.North Carolina gives Piedmont Lithium 2nd extension to file documents
RE
27.01.Materials Down on Rate Views -- Materials Roundup
DJ
27.01.Stocks, dollar gain on allure of Fed soft landing
RE
27.01.Stocks, dollar edge up on Fed soft landing hopes
RE
27.01.Gold Closes With a Small Loss as the Dollar and Bond Yields Rise
MT
27.01.April Gold Contract Closes Down US$1.10; Settles at US$1,945.60 per Ounce
MT
27.01.Comex Gold Ends the Week 0.11% Higher at $1928.60 -- Data Talk
DJ
27.01.Nasdaq Rises as Inflation Eases Year Over Year, Consumer Sentiment Improves, Boosting E..
MT
27.01.Column-India's low coal stocks threaten electricity..
RE
Mehr Börsen-Nachrichten auf Englisch
Chart GOLD
Dauer : Zeitraum :
Gold : Chartanalyse Gold | MarketScreener
Vollbild-Chart
Chartanalyse-Trends GOLD
KurzfristigMittelfristigLangfristig
TrendsAnsteigendAnsteigendNeutral