Einloggen
E-Mail
Passwort
Passwort anzeigen
Merken
Passwort vergessen?
Watchlisten für Ihre Werte
Registrieren
Registrieren
Mitglied werden
Kostenlos registrieren
Abonnent werden
Unser Angebot
Einstellungen
Einstellungen
Dynamische Kurse 
OFFON

NYMEX HENRY-HUB GAS

ÜbersichtNews 
ÜbersichtAlle NewsAndere Sprachen

MÄRKTE EUROPA/Kräftig erholt - Aareal schießen nach oben

07.10.2021 | 18:01

FRANKFURT (Dow Jones)--An den europäischen Aktienmärkten haben sich die Kurse am Donnerstag kräftig erholt. Für den Euro-Stoxx-50 ging es um 2,1 Prozent auf 4.098 Punkte aufwärts. Gestützt wurde die Stimmung von der Entspannung bei den Energiepreisen, mit er sich auch der Renditeanstieg verlangsamte.

Der DAX stieg um 1,9 Prozent auf 15.251 Punkte. Damit schloss er wieder deutlich über dem wichtigen und zuletzt umkämpften Unterstützungsbereich um 15.000 Punkte, in dem auch die 200-Tage-Linie verläuft, aktuell bei 15.037 Punkten. Händler sprachen von einem typischen Stabilisierungstag. Star des Tages waren Aareal Bank, die mit Übernahmeinteresse um knapp 24 Prozent nach oben schossen.

Laut Aareal Bank nehmen Finanzinvestoren derzeit Einblick in die Bücher und bereiten ein Übernahmeangebot über 29 Euro je Aktie vor. Laut einem Agenturbericht soll es sich um Advent und Centerbridge handeln.

   Autotitel auf Erholungskurs - BMW nicht so stark eingebrochen wie Mercedes 

Von der Erholung profitierten die zuletzt stark gedrückten Autotitel, deren Branchenindex mit einem Plus von 3,2 Prozent die Gewinnerliste in Europa mit anführte. Der Index der Rohstoff-Aktien im europäischen Stoxx-Universum stieg um 3,0 Prozent. Dagegen zeigte sich der Index der Öl- und Gaswerte wenig verändert.

BMW zogen um 2,3 Prozent an, obwohl der Konzern im dritten Quartal 12,2 Prozent weniger Autos verkauft hat als im gleichen Zeitraum des vergangenen Jahres. Daimler hatte für Mercedes-Benz allerdings am Mittwoch von einem noch deutlich stärkeren Absatzeinbruch um 30 Prozent gesprochen. Daimler erholten sich nun um 4,1 Prozent. Conti legten um 4 Prozent zu. Größter DAX-Gewinner waren allerdings Deutsche Bank, die um 4,3 Prozent stiegen.

Nicht mithalten konnten die Versorger RWE und Eon, die sich lediglich knapp behaupteten. Auch DAX-Neuling Sartorius gaben noch etwas nach.

   Deutsche Post kräftig erholt - höhere Prognose kommt 

Deutsche Post gewannen 1,3 Prozent. Das Unternehmen will die Prognosen nach oben nehmen. Trotzdem äußerte sich ein Marktteilnehmer skeptisch: "Auch die Deutsche Post wird die höheren Energiepreise bei den Transportkosten zu spüren bekommen", warnte er.

   Varta sehr fest - Adler drehen nach oben 

Positiv nahmen Händler bei Varta (+7,9%) die Aussagen vom ersten Kapitalmarkttag seit dem Börsengang 2017 auf. Der Batteriehersteller will sein Know-how von kleinen Batterien auf den Bau von Elektroauto-Batterien übertragen. Die Pilotproduktion von V4Drive-Zellen soll am Jahresende starten, die Massenproduktion zwei Jahre später. "Das klingt gut, aber man sollte nicht vergessen, dass erst einmal in den Aufbau von Produktionsanlagen investiert werden muss", so ein Händler: "Die Börse fürchtet sich immer ein bisschen vor Investitionen".

Für die Aktie der Adler Group ging es nach dem Ausverkauf am Vortag nun um 15,5 Prozent nach oben. Der Immobilienkonzern hat auf die Vorwürfe von Viceroy Research reagiert. Der Bericht des Analysehauses, hinter dem der als Shortseller tätige Investor Fraser Perring steht, enthalte Unterstellungen, die Adler "auf das Schärfste" zurückweist, so der Konzern.

Nach der Gewinn- und Umsatzwarnung von Teamviewer, die am Vortag für einen Kurseinbruch um 25 Prozent gesorgt hatte, ging es für die Aktie um weitere 7 Prozent abwärts. Nach dem Vertrauensverlust sei die Aktie über Quartale nicht investierbar, hieß es aus dem Handel.

=== 
Index                      Schluss-  Entwicklung  Entwicklung   Entwicklung 
.                             stand      absolut         in %          seit 
.                                                              Jahresbeginn 
Euro-Stoxx-50              4.098,34       +85,69        +2,1%        +15,4% 
Stoxx-50                   3.549,60       +66,43        +1,9%        +14,2% 
Stoxx-600                    458,57        +7,24        +1,6%        +14,9% 
XETRA-DAX                 15.250,86      +277,53        +1,9%        +11,2% 
FTSE-100 London            7.083,85       +87,98        +1,3%         +8,3% 
CAC-40 Paris               6.600,19      +107,07        +1,6%        +18,9% 
AEX Amsterdam                777,18       +15,96        +2,1%        +24,4% 
ATHEX-20 Athen             2.149,46       +30,41        +1,4%        +11,1% 
BEL-20 Bruessel            4.152,40       +52,35        +1,3%        +14,7% 
BUX Budapest              53.844,59      +539,43        +1,0%        +27,9% 
OMXH-25 Helsinki           5.352,59       +72,27        +1,4%        +16,7% 
ISE NAT. 30 Istanbul       1.499,66       +32,33        +2,2%         -8,3% 
OMXC-20 Kopenhagen         1.723,00       +23,41        +1,4%        +17,6% 
PSI 20 Lissabon            5.460,27       +70,40        +1,3%        +12,9% 
IBEX-35 Madrid             8.962,80      +187,80        +2,1%        +11,0% 
FTSE-MIB Mailand          25.992,29      +386,56        +1,5%        +15,2% 
RTS Moskau                 1.853,99       +39,35        +2,2%        +33,6% 
OBX Oslo                   1.030,83        +4,27        +0,4%        +20,0% 
PX  Prag                   1.366,28        +2,69        +0,2%        +33,0% 
OMXS-30 Stockholm          2.257,74       +36,67        +1,7%        +20,4% 
WIG-20 Warschau            2.359,54       +10,08        +0,4%        +18,9% 
ATX Wien                   3.680,86        -6,64        -0,2%        +31,7% 
SMI Zuerich               11.763,64      +194,25        +1,7%         +9,9% 
 
Rentenmarkt              zuletzt                  absolut        +/- YTD 
Dt. Zehnjahresrendite      -0,19                    -0,01          +0,39 
US-Zehnjahresrendite        1,56                    +0,04          +0,64 
 
DEVISEN                  zuletzt      +/- %  Do, 8:24 Uhr  Mi, 17:20 Uhr   % YTD 
EUR/USD                   1,1562      +0,1%        1,1555         1,1537   -5,3% 
EUR/JPY                   128,91      +0,1%        128,83         128,45   +2,2% 
EUR/CHF                   1,0728      +0,1%        1,0717         1,0716   -0,8% 
EUR/GBP                   0,8483      -0,3%        0,8504         0,8504   -5,0% 
USD/JPY                   111,49      +0,1%        111,48         111,35   +7,9% 
GBP/USD                   1,3632      +0,4%        1,3587         1,3564   -0,3% 
USD/CNH (Offshore)        6,4507      -0,1%        6,4547         6,4628   -0,8% 
Bitcoin 
BTC/USD                53.880,26      -2,2%     54.767,01      54.525,51  +85,5% 
 
ROHOEL                   zuletzt  VT-Settl.         +/- %        +/- USD   % YTD 
WTI/Nymex                  78,09      77,43         +0,9%           0,66  +63,2% 
Brent/ICE                  81,92      81,08         +1,0%           0,84  +61,5% 
 
METALLE                  zuletzt     Vortag         +/- %        +/- USD   % YTD 
Gold (Spot)             1.758,51   1.762,78         -0,2%          -4,27   -7,3% 
Silber (Spot)              22,64      22,63         +0,1%          +0,02  -14,2% 
Platin (Spot)             994,00     987,08         +0,7%          +6,93   -7,1% 
Kupfer-Future               4,25       4,15         +2,4%          +0,10  +20,6% 
=== 

DJG/hru/cln

(END) Dow Jones Newswires

October 07, 2021 12:00 ET (16:00 GMT)

Im Artikel erwähnte Wertpapiere
%Kurs01.01.
AAREAL BANK AG 1.10%29.36 verzögerte Kurse.48.54%
ADLER GROUP S.A. -4.55%11.95 verzögerte Kurse.-58.79%
BMW AG -1.05%87.5 verzögerte Kurse.21.14%
CONTINENTAL AG -3.67%92.56 verzögerte Kurse.-10.88%
DAIMLER AG -0.56%85.63 verzögerte Kurse.48.17%
DEUTSCHE BANK AG -1.65%10.742 verzögerte Kurse.22.05%
DEUTSCHE POST AG 0.19%51.98 verzögerte Kurse.28.35%
E.ON SE -0.57%10.756 verzögerte Kurse.18.67%
GOLD -0.02%1782.208 verzögerte Kurse.-6.11%
MERCK KGAA 0.52%213.6 verzögerte Kurse.52.19%
RWE AG 1.41%34.64 verzögerte Kurse.0.20%
SARTORIUS AG -0.91%490.5 verzögerte Kurse.42.17%
TEAMVIEWER AG 2.90%11.55 verzögerte Kurse.-74.39%
VARTA AG -1.15%111.8 verzögerte Kurse.-4.31%
WTI 0.23%67.701 verzögerte Kurse.37.48%
Alle Nachrichten zu NYMEX HENRY-HUB GAS
03.12.SCHWESIG : US-Sanktionsdrohung wegen Nord Stream 2 ist "Zumutung"
DJ
02.12.++ Analysen des Tages von Dow Jones Newswires (02.12.2021) +++
DJ
02.12.ANALYSE/Gerangel um Metalle für EV-Batterien hat gerade erst begonnen
DJ
01.12.RWE erhält Zuschlag für großen Offshore-Windpark in Dänemark
DJ
01.12.MÄRKTE EUROPA/Erneuter Stabilisierungsversuch
DJ
29.11.RWE baut in Südkoea Offshore-Windparks mit bis zu 1,5 GW Leistung
DJ
25.11.MÄRKTE EUROPA/Versorger schalten mit Ampelkoalition in Berlin auf Grün
DJ
25.11.XETRA-SCHLUSS/DAX fährt an Thanksgiving kleines Plus ein
DJ
25.11.MÄRKTE EUROPA/Ruhiger Handel an Thanksgiving
DJ
25.11.MÄRKTE EUROPA/Etwas erholt - Kurssprünge bei Remy und Jenoptik
DJ
Weitere Nachrichten und Newsletter
News auf Englisch zu NYMEX HENRY-HUB GAS
03.12.Front Month Nymex Natural Gas Fell 24.56% This Week to Settle at $4.1320 -- Data Talk
DJ
03.12.BHP's Vaccine Mandate for Australian Coal Mine Workers Ruled Unlawful
DJ
02.12.Front Month Nymex Natural Gas Fell 4.74% to Settle at $4.0560 -- Data Talk
DJ
01.12.Energy Slips With Oil Amid Increased Omicron Concerns -- Energy Roundup
DJ
01.12.Front Month Nymex Natural Gas Fell 6.77% to Settle at $4.2580 -- Data Talk
DJ
01.12.UK Energy Regulator to Speed Up Payments to Suppliers of Last Resort
DJ
30.11.Front Month Nymex Natural Gas Fell 15.83% This Month to Settle at $4.5670 -- Data Talk
DJ
30.11.NextEra to Sell 50% Stake in Renewables Portfolio to Ontario Teachers' Pension Plan
DJ
30.11.China Gas Shares Fall 20% after Earnings Miss
DJ
29.11.Front Month Nymex Natural Gas Fell 11.37% to Settle at $4.8540 -- Data Talk
DJ
Weitere Nachrichten und Newsletter auf Englisch