Log-in
E-Mail
Passwort
Merken
Passwort vergessen?
Werden Sie kostenlos Mitglied
Anmelden
Anmelden
Mitglied werden
Kostenlose Anmeldung
Neukunde
Unser Angebot
Einstellungen
Einstellungen
Dynamische Kurse 
OFFON

MarketScreener Homepage  >  Rohstoffe  >  WTI       

WTI

ÜbersichtKurseChartsNewsDerivate 
ÜbersichtAlle NewsAndere SprachenMarketScreener Analysen

MÄRKTE EUROPA/Anleger vorsichtig - alle Augen auf Georgia gerichtet

06.01.2021 | 10:10

FRANKFURT (Dow Jones)--Die europäischen Aktienmärkte sind am Mittwoch etwas höher in den Handel gestartet. So legt der DAX im frühen Handel um 0,2 Prozent auf 13.684 Punkte zu, für den Euro-Stoxx-50 geht es um 0,4 Prozent auf 3.561 Punkte nach oben. Leicht positiv wird die aktuelle Entwicklung der Senatsnachwahl in Georgia gewertet. Laut US-Medien soll der demokratische Herausforderer Raphael Warnock die Wahl gewonnen haben. Bei der zweiten Stichwahl zwischen dem republikanischen Senator David Perdue und seinem demokratischen Herausforderer Jon Ossoff stand zunächst kein offizieller Sieger fest. Im Falle eines Sieges der Demokraten in dem Bundesstaat könnte der neu gewählte US-Präsident Joe Biden "durchregieren".

Ein sogenannter "Blue Sweep" mit einem Sieg der Demokraten in Georgia könnte nach Einschätzung von Holger Schmieding, Chefvolkswirt bei Berenberg, die Diskussion über kommende US-Steuererhöhungen wiederbeleben. Er hält es allerdings für unwahrscheinlich, dass die neue Finanzministerin Janet Yellen eine Politik verfolgen wird, die die Erholung der US-Wirtschaft abwürgen könnte. Angesichts ihrer dovishen Neigung dürfte ihr Fokus stattdessen eher auf mehr Stimulierung der Wirtschaft liegen. Bidens oberste Priorität scheine dagegen zu sein, die Pandemie unter Kontrolle zu bringen, die Produktion und Verteilung von Impfstoffen hochzufahren und die Wirtschaft zu unterstützen.

Ein Sieg der demokratischen Kandidaten in Georgia hätte nach Einschätzung der Deutschen Bank positive Wachstumswirkungen. "Unsere US-Ökonomen glauben, dass ein demokratischer Senat wahrscheinlich zu einem weiteren großen fiskalischen Stimuluspaket führen würde, das wohl auch einige Prioritäten der neuen Administration wie Infrastrukturprojekte enthalten würde", heißt es im Morgenkommentar des Deutsche-Bank-Research. Das würde dann auch ein Aufwärtsrisiko für die BIP-Prognose bedeuten. Derzeit rechnet die Deutsche Bank damit, dass das Bruttoinlandsprodukt (BIP) im vierten Quartal 2021 mit einer Jahresrate von 4,3 Prozent steigen wird.

Ein Blick auf die Futures in den USA zeigt, dass der Nasdaq-Future rund 2 Prozent schwächer tendiert, da die Regulierung der großen US-Technologie-Konzerne weiter vorangetrieben werden dürfte, der breite Russel-2000-Index legt dagegen zu.

   US-Autoabsatz 2020 schwach trotz Aufholjagd im vierten Quartal 

Das US-Autojahr ist mit einem versöhnlichen Schlussquartal zu Ende gegangen. Die Hersteller verzeichneten im vierten Quartal überwiegend nur noch leicht rückläufige US-Absätze, einige verkauften sogar deutlich mehr Autos als im Vergleichszeitraum. So meldete Volkswagen für die USA einen Anstieg um 11 Prozent, was die schwächelnden Verkäufe in den ersten drei Quartalen aber nicht kompensieren konnte. Auf Gesamtjahressicht deutet sich vor allem aufgrund der Corona-Krise eines der schwächsten Jahre seit fast einem Jahrzehnt auf dem US-Automarkt an. Auf Basis der bisher veröffentlichten Absatzzahlen der einzelnen Hersteller rechnen Analysten mit Gesamtjahresverkäufen von 14,4 bis 14,6 Millionen. Das wäre ein Minus von rund 15 Prozent zum Vorjahr und das niedrigste Niveau seit 2012. Der Sektor der Automobilwerte tendiert mit dem Gesamtmarkt leicht höher, VW legen um 0,7 Prozent zu.

Nach der Rally bei den Ölwerten am Vortag geht es hier für die Notierungen weiter nach oben. So gewinnt der Sektor der Öl- und Gaswerte um 2 Prozent, bei den Einzelwerten verbessern sich BP um knapp 4 Prozent.

=== 
Aktienindex                 zuletzt  +/- %  absolut  +/- % YTD 
Euro-Stoxx-50              3.561,14   0,37    13,29       0,24 
Stoxx-50                   3.122,56   0,13     4,12       0,46 
DAX                       13.683,73   0,24    32,51      -0,26 
MDAX                      30.908,11  -0,49  -151,77       0,36 
TecDAX                     3.237,02  -0,52   -16,77       0,75 
SDAX                      14.924,13   0,11    16,48       0,99 
FTSE                       6.661,53   0,75    49,28       2,35 
CAC                        5.578,59   0,25    13,99       0,49 
 
Rentenmarkt                 zuletzt         absolut    +/- YTD 
Dt. Zehnjahresrendite         -0,56            0,02      -0,80 
US-Zehnjahresrendite           1,00            0,05      -1,68 
 
DEVISEN          zuletzt      +/- %   0:00 Uhr  Di, 17:28 Uhr   % YTD 
EUR/USD           1,2331     +0,28%     1,2297         1,2280   +1,0% 
EUR/JPY           126,74     +0,33%     126,32         126,17   +0,5% 
EUR/CHF           1,0811     +0,08%     1,0802         1,0797   -1,5% 
EUR/GBP           0,9045     +0,22%     0,9025         0,9022   +1,3% 
USD/JPY           102,79     +0,06%     102,73         102,74   -0,5% 
GBP/USD           1,3638     +0,11%     1,3623         1,3611   -0,2% 
USD/CNH           6,4391     +0,02%     6,4376         6,4408   -1,0% 
Bitcoin 
BTC/USD        34.509,99      0,523  34.330,49      32.557,36  +18,8% 
 
ROHOEL           zuletzt  VT-Settl.      +/- %        +/- USD   % YTD 
WTI/Nymex          49,91      49,93      -0,0%          -0,02   +2,9% 
Brent/ICE          53,68      53,60      +0,1%           0,08   +3,8% 
 
METALLE          zuletzt     Vortag      +/- %        +/- USD   % YTD 
Gold (Spot)     1.954,96   1.949,40      +0,3%          +5,56   +3,0% 
Silber (Spot)      27,64      27,55      +0,3%          +0,09   +4,7% 
Platin (Spot)   1.106,85   1.116,28      -0,8%          -9,43   +3,4% 
Kupfer-Future       3,69       3,64      +1,2%          +0,04   +4,9% 
=== 

Kontakt zum Autor: thomas.leppert@wsj.com

DJG/thl/cln

(END) Dow Jones Newswires

January 06, 2021 04:09 ET (09:09 GMT)

Im Artikel erwähnte Wertpapiere
%Kurs01.01.
BITCOIN - UNITED STATES DOLLAR 3.28%50027.48 Realtime Kurse.67.70%
BMW AG -0.81%75.67 verzögerte Kurse.4.76%
BP PLC 1.82%318.8 verzögerte Kurse.22.88%
DAIMLER AG -0.51%70.22 verzögerte Kurse.21.51%
DAX -0.97%13920.69 verzögerte Kurse.1.47%
ENI S.P.A. 1.88%10.062 verzögerte Kurse.15.54%
FERRARI N.V. 0.60%188.9 verzögerte Kurse.-17.70%
FORD MOTOR COMPANY 2.85%12.27 verzögerte Kurse.39.59%
GEELY AUTOMOBILE HOLDINGS LIMITED -1.22%24.35 Schlusskurs.-8.11%
GENERAL MOTORS COMPANY 3.70%53.75 verzögerte Kurse.29.08%
LUKOIL 6.59%6197.5 Schlusskurs.19.92%
MDAX -1.89%30716.51 verzögerte Kurse.-0.26%
MOL MAGYAR OLAJ- ÉS GÁZIPARI NYILVÁNOSAN MUKÖDO RÉSZVÉNYTÁRSASÁG 2.22%2210 Schlusskurs.0.91%
NISSAN MOTOR CO., LTD. 2.35%604.2 Schlusskurs.7.89%
OMV AG 0.33%43 verzögerte Kurse.29.88%
PEUGEOT SA -4.21%21.85 Schlusskurs.-2.32%
PJSC LUKOIL 2.37%83.02 verzögerte Kurse.18.92%
PORSCHE AUTOMOBIL HOLDING SE 1.67%75.36 verzögerte Kurse.33.62%
RENAULT -1.60%38.55 Realtime Kurse.7.80%
REPSOL S.A. -0.68%10.965 verzögerte Kurse.32.91%
ROYAL DUTCH SHELL PLC 1.41%18.132 Realtime Kurse.24.07%
SDAX PERFORMANCE INDEX 9:00-20:00 -1.48%14753.08 verzögerte Kurse.-0.08%
TATA MOTORS LIMITED -4.16%325.1 Schlusskurs.76.97%
TECDAX PERFORMANCE INDEX 9:00-20:00 -0.46%3235.64 verzögerte Kurse.0.71%
TOTAL SE 1.02%40.975 Realtime Kurse.16.08%
VOLKSWAGEN AG 2.31%193.48 verzögerte Kurse.26.94%
WTI 3.22%66.263 verzögerte Kurse.26.04%
Alle Nachrichten auf WTI
05.03.MÄRKTE EUROPA/Steigende US-Renditen lasten auf Aktienkursen
DJ
05.03.++ Analysen des Tages von Dow Jones Newswires (05.03.2021) +++
DJ
05.03.ANALYSE/Warum der Steuerzahler mit dem Atom-Deal noch glimplich davonkommt
DJ
05.03.MARATHON OIL CORPORATION  : SWS Research gibt eine neutrale Bewertung ab
MM
05.03.XETRA-SCHLUSS/DAX beendet stabile Woche im Minus
DJ
05.03.Ölpreise legen erneut kräftig zu - Entscheidungen der Opec+ beflügeln
AW
05.03.UPDATE/Bund entschädigt Atom-Konzerne mit 2,6 Milliarden Euro
DJ
05.03.MÄRKTE EUROPA/DAX erobert 14.000er-Marke nach US-Payrolls zurück
DJ
05.03.BÖRSE WALL STREET : Hoher US-Stellenaufbau schiebt Europas Börsen an
RE
05.03.COMPANY TALK/Eon fordert rasche Umsetzung des Atomvertrags
DJ
Weitere Nachrichten
News auf Englisch zu WTI
18:21Swiss voters narrowly back Indonesia trade pact
RE
14:03RELIANCE INDUSTRIES  : Venezuela rations diesel supply to truckers as fuel short..
RE
12:54Swiss voters narrowly back Indonesia trade pact
RE
12:32Swiss voters set to back trade pact with Indonesia - TV projection
RE
11:45Having Trouble Getting the Covid Vaccine? Your Company Might Soon Offer It.
DJ
09:44Nigeria to offer naira incentives for importing dollars
RE
09:41China's Jan-Feb soybean imports in 2021 fall slightly on cargo delay
RE
07:02Yemen's Houthis fire missiles, drones at Saudi oil facilities
RE
05:35China's Jan-Feb soybean imports in 2021 fall slightly on cargo delay
RE
04:45China Jan-Feb crude oil imports climb 4% on solid fuel demand
RE
Weitere Nachrichten auf Englisch
Chart WTI
Dauer : Zeitraum :
WTI : Chartanalyse WTI | MarketScreener
Vollbild-Chart
Trends aus der Chartanalyse WTI
KurzfristigMittelfristigLangfristig
TrendsAnsteigendAnsteigendAnsteigend