Einloggen
E-Mail
Passwort
Passwort anzeigen
Merken
Passwort vergessen?
Watchlisten für Ihre Werte
Registrieren
Registrieren
Mitglied werden
Kostenlos registrieren
Abonnent werden
Unser Angebot
Einstellungen
Einstellungen
Dynamische Kurse 
OFFON

WTI

ÜbersichtKurseChartsNewsDerivate 
ÜbersichtAlle NewsAndere SprachenMarketScreener Analysen

MÄRKTE EUROPA/Fester - Erleichterung über Wahl in Deutschland

27.09.2021 | 09:45

FRANKFURT (Dow Jones)--Fester zeigen sich Europas Börsen am Montag. Der Ausgang der Bundestagswahlen wird positiv aufgenommen. Der DAX steigt um 0,9 Prozent auf 15.668 Punkte, der Euro-Stoxx-50 um 0,6 Prozent auf 4.186 Zähler. Wie erwartet haben sich SPD und CDU/CSU ein Kopf-an-Kopf-Rennen geliefert, das die SPD mit Vorsprung für sich entscheiden konnte. Mögliche Regierungskoalitionen sind vor allem Ampel, Jamaika sowie eine Neuauflage der Großen Koalition. Grüne und FDP dürften die Rolle des Königsmachers einnehmen.

Mit Erleichterung wird aufgenommen, dass ein rot-rot-grünes Bündnis unmöglich ist. Bei Rot-Rot-Grün wären höhere Steuern sowie eine stärkere Regulierung der Finanzmärkte zu erwarten gewesen. Dieses "Schreckgespenst" ist nun nicht mehr möglich.

   Erleichterung über Rot-Rot-Grün-Vermeidung 

Analysten stellen sich auf schwierige und lange Koalitionsverhandlungen ein. Von Ethenea heisst es dazu: "Vieles spricht derzeit für eine Jamaika-Koalition. Zum einen sind die Schnittmengen zwischen Grünen und Union größer als zwischen FDP und SPD, zum anderen fehlt der SPD nach dem Aus von Rot-Rot-Grün der Verhandlungsvorteil und der FDP die Drohkulisse eines Linksbündnisses und damit die Rechtfertigung für eine Ampel-Koalition." Deutschland stehe an einem Scheidepunkt und die künftige Regierung werde die Zukunft des Landes entscheidend prägen, da sich alle Parteien die Digitalisierung und die Klimawende auf die Fahne geschrieben hätten.

   Anleihen freuen sich über schwache Konservative 

An den Anleihemärkten geht es derweil nach oben. Der langlaufende deutsche Buxl-Futures der 30-jährigen Bundesanleihen steigt um 90 Ticks. Grund ist die Aussicht auf eine anhaltende Geldschwemme und Staatsfinanzierung der EZB. "Bei den gegebenen Koalitionsmöglichkeiten wird es keine starke politische Gegenwehr gegen die Nullzinspolitik geben, eher sogar die Aussicht auf Schulden-Gemeinschaft und Euro-Bonds", kommentiert ein Händler. Vor allem südeuropäische Anleihen dürften im Tagesverlauf davon profitieren.

Als klare Gewinner zeigen sich daher auch Aktien mit grünem Hintergrund wie die Hersteller von Windkraftanlagen. Nordex springen um über 3 Prozent, Siemens Energy und Gamesa legen 1,6 Prozent zu, Vestas um 2 Prozent.

Der Öl-&-Gas-Sektor in Europa stellt am Morgen die stärkste Branche und legt um 1,4 Prozent zu. Hier treibt aber nur der Sprung im Ölpreis auf ein Dreijahreshoch. Der deutsche Wahlausgang dürfte die Branche langfristig eher belasten, heißt es am Markt.

Einzelnachrichten am Morgen sind dünn. Auto1 steigen um 4 Prozent dank einer Hochstufung auf "Übergewichten" durch JP Morgan. Auch K+S steigen fast 3 Prozent, sie wurden von der Bank of America auf Neutral nach Underperform erhöht.

Zooplus legen 4,1 Prozent zu auf 485 Euro dank eines neuen Gebotes durch EQT. Dieses liegt mit 470 Euro über dem Gebot von Hellmann & Friedman (H&F) von 460 Euro. H&F hatte zuvor das Gebot kräftig von 390 auf 460 Euro aufgestockt. Im Handel wird daher ein neues Gebot von H&F nicht ausgeschlossen.

LPKF legen trotz einer Gewinnwarnung um 0,4 Prozent zu. LPKF hat die Gewinn- und Umsatzprognose für das laufende dritte Quartal wegen Umsatzverschiebungen deutlich gesenkt. Die Jahresprognose wurde aber bestätigt.

=== 
Aktienindex              zuletzt      +/- %       absolut      +/- % YTD 
Euro-Stoxx-50           4.186,60      +0,7%         28,09         +17,8% 
Stoxx-50                3.569,79      +0,5%         19,44         +14,9% 
DAX                    15.676,55      +0,9%        144,80         +14,3% 
MDAX                   35.567,72      +0,8%        285,18         +15,5% 
TecDAX                  3.919,49      +0,5%         17,94         +22,0% 
SDAX                   16.906,06      +0,4%         69,60         +14,5% 
FTSE                    7.083,42      +0,5%         31,94          +9,1% 
CAC                     6.680,16      +0,6%         41,70         +20,3% 
 
Rentenmarkt              zuletzt                  absolut        +/- YTD 
Dt. Zehnjahresrendite      -0,24                    -0,01          +0,34 
US-Zehnjahresrendite        1,45                    -0,01          +0,53 
 
DEVISEN                  zuletzt      +/- %  Mo, 8:11 Uhr  Fr, 17:20 Uhr   % YTD 
EUR/USD                   1,1705      -0,1%        1,1717         1,1711   -4,2% 
EUR/JPY                   129,54      -0,2%        129,69         129,65   +2,7% 
EUR/CHF                   1,0848      +0,1%        1,0863         1,0836   +0,4% 
EUR/GBP                   0,8551      -0,3%        0,8567         0,8568   -4,3% 
USD/JPY                   110,67      -0,0%        110,68         110,70   +7,2% 
GBP/USD                   1,3692      +0,2%        1,3677         1,3669   +0,2% 
USD/CNH (Offshore)        6,4605      -0,0%        6,4621         6,4656   -0,7% 
Bitcoin 
BTC/USD                43.811,51      +2,0%     42.962,01      42.192,76  +50,8% 
 
ROHOEL                   zuletzt  VT-Settl.         +/- %        +/- USD   % YTD 
WTI/Nymex                  74,79      73,98         +1,1%           0,81  +56,3% 
Brent/ICE                  79,03      78,09         +1,2%           0,94  +55,3% 
 
METALLE                  zuletzt     Vortag         +/- %        +/- USD   % YTD 
Gold (Spot)             1.757,18   1.750,50         +0,4%          +6,68   -7,4% 
Silber (Spot)              22,62      22,44         +0,8%          +0,17  -14,3% 
Platin (Spot)             993,08     980,88         +1,2%         +12,20   -7,2% 
Kupfer-Future               4,28       4,29         -0,2%          -0,01  +21,4% 
=== 

Kontakt zum Autor: maerkte.de@dowjones.com

DJG/mod/raz

(END) Dow Jones Newswires

September 27, 2021 03:44 ET (07:44 GMT)

Im Artikel erwähnte Wertpapiere
%Kurs01.01.
AUTO1 GROUP SE -3.82%25.2 verzögerte Kurse.0.00%
BP PLC 0.44%334.45 verzögerte Kurse.30.65%
ENI S.P.A. -0.44%11.848 verzögerte Kurse.39.26%
LPKF LASER & ELECTRONICS AG -2.29%17.98 verzögerte Kurse.-37.73%
MOL MAGYAR OLAJ- ÉS GÁZIPARI NYILVÁNOSAN MUKÖDO RÉSZVÉNYTÁRSASÁG 1.24%2446 Schlusskurs.11.69%
NORDEX SE -2.63%15.17 verzögerte Kurse.-24.94%
OMV AG -1.69%47.35 verzögerte Kurse.45.55%
PJSC LUKOIL 0.82%6645 Schlusskurs.28.58%
PNE AG -1.27%7.78 verzögerte Kurse.-1.63%
REPSOL S.A. 0.14%10.03 verzögerte Kurse.21.45%
ROYAL DUTCH SHELL PLC 1.13%19.12 Realtime Kurse.29.62%
SIEMENS AG -0.65%147.12 verzögerte Kurse.25.95%
WTI -2.18%64.808 verzögerte Kurse.38.87%
ZOOPLUS AG -0.37%479.8 verzögerte Kurse.183.63%
Alle Nachrichten zu WTI
15:50Camber Energy Unit erwirbt eine Anlage für erneuerbaren Diesel
MT
15:27SocGen gibt Vorschau auf die Dezember-Sitzung der EZB
MT
14:58ANALYSE/Gerangel um Metalle für EV-Batterien hat gerade erst begonnen
DJ
14:40Omikron-Sorgen haben Börsen wieder im Griff
RE
14:02S&P 500-Futures steigen, Nasdaq sinkt; Europa und Asien meist tiefer
MT
13:58US Dollar schwächer am frühen Donnerstag im Vorfeld der Arbeitslosenzahlen und der Fed-..
MT
13:21Scotiabank über die Aktualisierung des Halbjahreshaushalts in der kanadischen Provinz A..
MT
13:01COMMERZBANK : Ölpreise können sich angesichts der Befürchtungen um den Klimawandel nicht e..
MT
12:35Die europäischen Börsen tendieren am Mittag aufgrund des Omicron-Ausblicks tiefer
MT
12:30Ölpreise legen vor Beschlüssen des Ölverbunds Opec+ zu
DP
Weitere Nachrichten und Newsletter
News auf Englisch zu WTI
15:50Camber Energy Unit to Acquire Renewable Diesel Facility
MT
15:41Oil falls as OPEC+ sticks to regular output increase
RE
15:39TSX BRIEF : Up More Than 100 Pts, With Resources Heavy Index For Now Shaking Off Oil Price..
MT
15:34JP Morgan sees oil prices hitting $125 in 2022, $150/bbl in 2023
RE
15:33OPEC+ agrees to go ahead with planned January oil output hike
RE
15:31OIL BRIEF : OPEC+ Agrees To Proceed With January Output Hike, says Bloomberg, via BNN TV
MT
15:30Energy Stocks Mixed Pre-Bell Thursday
MT
15:30OIL BRIEF : OPEC+ Draft Communique Has 400,000 BPD Hike Plan For January, according to Blo..
MT
15:27SocGen Previews The ECB December Policy Meeting
MT
15:22Wall Street Futures Mostly Higher in Volatile Trading as US Confirms First Omicron Case
MT
Weitere Nachrichten und Newsletter auf Englisch
Chart WTI
Dauer : Zeitraum :
WTI : Chartanalyse WTI | MarketScreener
Vollbild-Chart
Chartanalyse-Trends WTI
KurzfristigMittelfristigLangfristig
TrendsFallendNeutralAnsteigend