Einloggen
E-Mail
Passwort
Passwort anzeigen
Merken
Passwort vergessen?
Werden Sie kostenlos Mitglied
Registrieren
Registrieren
Mitglied werden
Kostenlos registrieren
Abonnent werden
Unser Angebot
Einstellungen
Einstellungen
Dynamische Kurse 
OFFON

WTI

ÜbersichtKurseChartsNewsDerivate 
ÜbersichtAlle NewsAndere SprachenMarketScreener Analysen

Ölpreise geben etwas nach

16.09.2021 | 17:37

NEW YORK/LONDON (awp international) - Die Ölpreise haben am Donnerstag nach ihren jüngsten deutlichen Kursgewinnen etwas nachgegeben. Zuletzt kostete ein Barrel (159 Liter) der Nordseesorte Brent 74,96 US-Dollar. Das waren 51 Cent weniger als am Vortag. Der Preis für ein Fass der amerikanischen Sorte West Texas Intermediate (WTI) fiel um 65 Cent auf 71,96 Dollar.

Händler sprachen von einer leichten Gegenbewegung nach den starken Kursgewinnen am Vortag. Die Verluste hielten sich jedoch in Grenzen und die jüngsten Gewinne wurden so weitgehend verteidigt. Ein Grund für die jüngsten Kursaufschläge ist das schwächelnde Angebot. Am Vortag hatten neue Lagerdaten aus den USA gezeigt, dass die dortigen Rohölvorräte deutlich gefallen sind und ein Zweijahrestief markiert haben. Anhaltende Produktionsausfälle am Golf von Mexiko verringern das Angebot.

Die Zeichen für weitere Preisanstiege stehen daher laut Experten gut. "So kommt die Normalisierung der US-Ölproduktion im Golf von Mexiko auch zweieinhalb Wochen nach dem Landgang von Hurrikan Ida nur sehr schleppend voran", schreibt Commerzbank-Analyst Carsten Fritsch. Es seien immer noch 30 Prozent der täglichen Produktion geschlossen. In dieser Woche hatte die Internationale Energieagentur (IEA) gewarnt, dass die Förderausfälle in den USA die jüngste Produktionsausweitung des Ölverbunds Opec+ übertreffen./jsl/men


© AWP 2021
Im Artikel erwähnte Wertpapiere
%Kurs01.01.
LONDON BRENT OIL -0.32%83.89 verzögerte Kurse.64.20%
WTI -0.37%82.108 verzögerte Kurse.69.35%
Alle Nachrichten zu WTI
01:55BHP-Eisenerzproduktion sinkt wegen Wartungsarbeiten und Arbeitskräftemangel um 5
MR
18.10.US-Aktien verlängern Gewinnserie durch überraschenden Rückgang der Fabrikproduktion
MT
18.10.UPDATE ZUM BÖRSENSCHLUSS : US-Aktien beginnen die Woche vor der nächsten Gewinnserie meist..
MT
18.10.Kanadische Aktien erreichen neue Intraday- und Schluss-Höchststände; Wells Fargo über "..
MT
18.10.Energieaktien schließen am Montag trotz spätem Aufwärtstrend bei Rohöl leicht niedriger
MT
18.10.DAILYFX'S TECHNISCHE PROGNOSE FÜR DE : Bullisch
MT
18.10.Energieaktien halten sich mit bescheidenen Gewinnen über Wasser, nachdem der Rohölpreis..
MT
18.10.Aktien am Mittag nach Überraschungseinbruch in der Industrieproduktion uneinheitlich
MT
18.10.MITTAGS-ETF-UPDATE : Breitmarkt-ETFs höher; US-Aktien nach Überraschungseinbruch bei der I..
MT
18.10.Ölpreise geraten nach neuen Höchstständen unter Druck
DP
Weitere Nachrichten
News auf Englisch zu WTI
02:54U.S. energy transition to create Mexico auto jobs, climate envoy Kerry says
RE
02:11Global power cost surge wrecks Singapore's electricity market
RE
01:55BHP iron ore output drops 5% on maintenance work, labour crunch
RE
00:35Corn climbs on U.S. export data, acreage worries; soy, wheat also firm
RE
18.10.Oil prices pull back as U.S. factory data intensifies demand concerns
RE
18.10.US Stocks Extend Winning Streak as Factory Output Posts Surprise Drop
MT
18.10.Ecuadorean indigenous communities sue to halt oil development
RE
18.10.BHP Plans to Creep Past Iron-Ore Shipment Target in Medium Term -- Commodity Comment
DJ
18.10.CLOSE UPDATE : US Stocks Start Week Mostly Higher Ahead of Next Earnings Batch Even as Fac..
MT
18.10.Energy Flat As Oil Continues Run, Natural Gas Sells Off - Energy Roundup
DJ
Weitere Nachrichten auf Englisch
Chart WTI
Dauer : Zeitraum :
WTI : Chartanalyse WTI | MarketScreener
Vollbild-Chart
Chartanalyse-Trends WTI
KurzfristigMittelfristigLangfristig
TrendsAnsteigendAnsteigendAnsteigend