Einloggen
E-Mail
Passwort
Merken
Passwort vergessen?
Werden Sie kostenlos Mitglied
Registrieren
Registrieren
Mitglied werden
Kostenlose Anmeldung
Neukunde
Unser Angebot
Einstellungen
Einstellungen
Dynamische Kurse 
OFFON

WTI

verzögerte Kurse. Verzögert  - 07.05. 21:24:17
64.795 USD   -0.13%
17:33Ölpreise finden keine klare Richtung
AW
15:2510 TERMINE, die in der Woche wichtig werden
DJ
15:00AUSBLICK/RWE mit Belastungen aus US-Wetterkapriolen
DJ
ÜbersichtKurseChartsNewsDerivate 
ÜbersichtAlle NewsAndere SprachenMarketScreener Analysen

Ölpreise geben weiter nach

21.04.2021 | 13:00

NEW YORK/LONDON (awp international) - Die Ölpreise haben am Mittwoch weiter nachgegeben. Die Kursverluste fielen aber deutlich geringer aus als am Vortag. Gegen Mittag kostete ein Barrel (159 Liter) der Nordseesorte Brent 65,94 US-Dollar. Das waren 63 Cent weniger als am Dienstag. Der Preis für ein Fass der US-Sorte West Texas Intermediate (WTI) fiel um 71 Cent auf 61,96 Dollar.

Belastet wurden die Ölpreise durch den etwas festeren US-Dollar. Dadurch wird Erdöl, das weitgehend in Dollar gehandelt wird, für Interessenten ausserhalb des Dollarraums etwas teurer. Dies kann auf die Nachfrage drücken.

Wie bereits am Vortag wurden die Ölpreise auch durch die Entwicklung der Corona-Krise in Indien belastet, einem der grössten Importeure von Rohöl weltweit. "Angesichts weiter stark steigender Neuinfektionen mit dem Coronavirus in grossen Schwellenländern wie Indien wachsen die Nachfragesorgen", sagte Eugen Weinberg, Rohstoffexperte der Commerzbank. Im Kampf gegen die Pandemie würden immer mehr Regionen in Indien die Mobilität einschränken. "Diese Entwicklung dürfte nicht spurlos an der Kraftstoffnachfrage vorübergehen", sagte Weinberg.

Eine Belastung ging auch von neuen Lagerdaten aus den USA aus. Das American Petroleum Institute (API) meldete am Dienstagabend einen leichten Anstieg der Rohölreserven. Am Nachmittag werden die wöchentlichen Vorratsdaten der US-Regierung erwartet. Die Daten werden am Markt stark beachtet und könnten für neue Impulse bei den Ölpreisen sorgen./jkr/jsl/mis


© AWP 2021
Im Artikel erwähnte Wertpapiere
%Kurs01.01.
LONDON BRENT OIL -0.16%68.16 verzögerte Kurse.32.53%
WTI -0.19%64.795 verzögerte Kurse.35.13%
Alle Nachrichten zu WTI
17:33Ölpreise finden keine klare Richtung
AW
15:2510 TERMINE, die in der Woche wichtig werden
DJ
15:00AUSBLICK/RWE mit Belastungen aus US-Wetterkapriolen
DJ
12:55Ölpreise leicht gefallen
AW
11:45Europa-Anleger in Kauflaune - US-Arbeitsmarktdaten im Blick
RE
07:50DGAP-NEWS : Clean Power Capital Corp.: Clean Power erwirbt restliche Beteiligung..
DJ
07:38Ölpreise legen moderat zu
DP
06.05.Ölpreise geben etwas nach
AW
06.05.TOURMALINE OIL CORP.  : Tudor Pickering Holt & Co. gibt eine Kauf-Bewertung ab
MM
06.05.IRW-PRESS  : European Metals Holdings Limited: -3-
DJ
Weitere Nachrichten
News auf Englisch zu WTI
21:27Oil notches second weekly gain despite India virus surge
RE
21:20US Oil Rig Count Rises by Two This Week, Baker Hughes Says
MT
21:11CIBC Still Sees a USD-CAD 1.30 Exchange Rate At Some Point in 2022
MT
21:09Front Month Nymex Crude Rose 2.08% This Week to Settle at $64.90 -- Data Talk
DJ
20:49UPDATE : WTI Crude Rallies After Plunging on Pessimistic U.S. Jobs Report on Hop..
MT
20:36June WTI Crude Oil Contract Closes Up US$0.19; Settles at US$64.90 per barrel..
MT
20:02INSIDER TRENDS : Gran Tierra Energy Insider Extends 90-Day Selling Trend
MT
19:40OIL FOR OXYGEN : Covid-hit India welcomes Saudi medical aid, boosts oil imports
RE
19:34Union offered Exxon six-year deal with no raise first year - sources
RE
19:15SECTOR UPDATE : Energy Stocks, Crude Oil Posting Modest Gains
MT
Weitere Nachrichten auf Englisch
Chart WTI
Dauer : Zeitraum :
WTI : Chartanalyse WTI | MarketScreener
Vollbild-Chart
Chartanalyse-Trends WTI
KurzfristigMittelfristigLangfristig
TrendsAnsteigendAnsteigendAnsteigend