Einloggen
E-Mail
Passwort
Passwort anzeigen
Merken
Passwort vergessen?
Watchlisten für Ihre Werte
Registrieren
Registrieren
Mitglied werden
Kostenlos registrieren
Abonnent werden
Unser Angebot
Einstellungen
Einstellungen
Dynamische Kurse 
OFFON

WTI

ÜbersichtKurseChartsNewsDerivate 
ÜbersichtAlle NewsAndere SprachenMarketScreener Analysen

Ölpreise stabil - Debatte über Opec-Reaktion auf Notfreigabe

25.11.2021 | 07:51

SINGAPUR (awp international) - Die Ölpreise haben sich am Donnerstag im frühen Handel zunächst kaum von der Stelle bewegt. Am Morgen kostete ein Barrel (159 Liter) der Nordseesorte Brent 82,40 US-Dollar. Das waren 15 Cent mehr als am Vortag. Der Preis für ein Fass der amerikanischen Sorte West Texas Intermediate (WTI) stieg geringfügig auf 78,41 Dollar.

Nach der Freigabe strategischer Ölreserven durch grosse Verbrauchsländer wie die USA dreht sich am Ölmarkt alles um die Reaktion der Förderländer. Fraglich ist, ob der Ölverbund Opec+ seinen im Sommer eingeschlagenen Kurs beibehält und seine Produktion weiterhin um 400 000 Barrel je Monat anhebt. Laut Commerzbank-Experte Carsten Fritsch könnten die Produktionserhöhungen für zweieinhalb Monate aussetzen werden, ohne dass es zu einer Verknappung am Ölmarkt komme.

Ein solcher Schritt würde die ohnehin angespannte Atmosphäre wohl weiter aufheizen. Am Mittwoch hatte die Internationale Energieagentur IEA Saudi-Arabien und Russland vorgehalten, mit ihrem Kurs moderater Fördererhöhungen eine künstliche Knappheit am Ölmarkt zu erzeugen. Die beiden Länder führen die 23 Länder der Opec+ faktisch an. Die Reservefreigabe der Verbrauchsländer wird auch als Reaktion auf die Weigerung der Opec+ angesehen, ihre Förderung stärker auszuweiten. Hintergrund der Debatte sind die hohen Ölpreise, die als Bedrohung für die wirtschaftlichen Erholung angesehen werden./bgf/mis


© AWP 2021
Im Artikel erwähnte Wertpapiere
%Kurs01.01.
LONDON BRENT OIL -0.84%69.87 verzögerte Kurse.36.29%
WTI -1.39%66.387 verzögerte Kurse.37.48%
Alle Nachrichten zu WTI
03.12.Kanadische Aktien beenden Freitagssitzung mit einem Minus von fast 130 Punkten, da Info..
MT
03.12.Sabine Royalty Trust kürzt Ausschüttung für Dezember aufgrund sinkender Produktion im S..
MT
03.12.BAKER HUGHES : Anzahl der US-Bohrinseln in dieser Woche unverändert
MT
03.12.Energieaktien sinken nach dem Rückfall von Brent Crude unter 70 Dollar pro Barrel
MT
03.12.Nach dem Ausstieg von Shell aus Cambo verdüstert sich die Öl- und Gaszukunft in der bri..
MR
03.12.Aktien brechen ein, Treasury-Renditen sinken auf 10-Wochen-Tief am Mittag, nachdem das ..
MT
03.12.Energieaktien fallen, nachdem die frühen Gewinne bei Rohöl nachlassen
MT
03.12.ERSTES ÖL : Baker Hughes Rig Count
MT
03.12.MITTAGS-ETF-UPDATE : Broad-Market-ETFs niedriger; US-Aktien fallen, während die Renditen v..
MT
03.12.Ölpreise steigen trotz Opec-Produktionserhöhung
AW
Weitere Nachrichten und Newsletter
News auf Englisch zu WTI
04:54China will encourage listing of leading futures firms, to issue futures law
RE
04.12.Canada's Trans Mountain oil pipeline to restart on Sunday
RE
04.12.In Khashoggi's shadow, Macron holds Saudi talks with crown prince
RE
04.12.OPEC will continue with supply adjustments for oil market, chief says
RE
03.12.Trinidad launches round to allocate up to 17 deepwater oil blocks
RE
03.12.TSX posts biggest weekly drop since January on Omicron uncertainty
RE
03.12.Energy Drops As Omicron Fears Extend Oil Slide -- Energy Roundup
DJ
03.12.Canadian dollar hits a 10-week low on rising risk aversion
RE
03.12.Canada Stocks End Friday's Session Down Near 130 Pts As Info Tech Stocks Struggle; Barc..
MT
03.12.Sabine Royalty Trust Trims December Distribution Amid Falling Production During Septemb..
MT
Weitere Nachrichten und Newsletter auf Englisch
Chart WTI
Dauer : Zeitraum :
WTI : Chartanalyse WTI | MarketScreener
Vollbild-Chart
Chartanalyse-Trends WTI
KurzfristigMittelfristigLangfristig
TrendsFallendNeutralAnsteigend