Log-in
E-Mail
Passwort
Merken
Passwort vergessen?
Werden Sie kostenlos Mitglied
Anmelden
Anmelden
Mitglied werden
Kostenlose Anmeldung
Neukunde
Unser Angebot
Einstellungen
Einstellungen
Dynamische Kurse 
OFFON

MarketScreener Homepage  >  Rohstoffe  >  WTI       

WTI

verzögerte Kurse. Verzögert  - 27.01. 07:48:15
52.957 USD   +0.38%
07:38Ölpreise legen zu
AW
07:09MÄRKTE ASIEN/Börsen nach Rücksetzer stabilisiert
DJ
26.01.API-Daten zeigen Rückgang der US-Rohöllagerbestände
DJ
ÜbersichtKurseChartsNewsDerivate 
ÜbersichtAlle NewsAndere SprachenMarketScreener Analysen

Ölpreise steigen auf höchsten Stand seit erster Corona-Welle

24.11.2020 | 18:43

NEW YORK/LONDON (awp international) - Die Ölpreise haben am Dienstag weiter zugelegt und sind auf den höchsten Stand seit der ersten Corona-Welle in der westlichen Welt gestiegen. Die Nordseesorte Brent kostete bis zu annähernd 48 US-Dollar, für US-Rohöl mussten im Hoch gut 45 Dollar gezahlt werden. Das sind die höchsten Stände seit März. Zuletzt kostete ein Barrel (159 Liter) Brent 47,78 Dollar. Das waren 1,74 Dollar mehr als am Montag. Der Preis für ein Fass der US-Sorte West Texas Intermediate (WTI) stieg um 1,92 Dollar auf 44,98 Dollar.

Ausschlaggebend für die Preissteigerungen ist die Hoffnung auf bald verfügbare Corona-Impfstoffe. Mittlerweile gibt es zu drei Impfstoffkandidaten vielversprechende Testergebnisse. Die Hoffnung lautet, dass die Pandemie mittelfristig einzudämmen ist und weitere Beschränkungen des Wirtschaftslebens vermieden werden können. Dies würde auch die Nachfrage nach Rohöl und Ölprodukten wie Benzin oder Diesel erhöhen.

Auf der Angebotsseite wird mittlerweile fest mit anhaltenden Beschränkungen gerechnet. So dürfte der Ölverbund Opec+ seine Förderkürzungen auch im kommenden Jahr fortführen. Geplant war eigentlich, die Förderung zu Beginn des kommenden Jahres auszuweiten. Aufgrund der zumindest kurzfristigen Belastungen durch die Corona-Krise rechnet damit aber kaum mehr ein Marktteilnehmer./bgf/he


© AWP 2020
Im Artikel erwähnte Wertpapiere
%Kurs01.01.
LONDON BRENT OIL 0.37%56.26 verzögerte Kurse.7.08%
WTI 0.40%52.955 verzögerte Kurse.8.49%
Alle Nachrichten auf WTI
07:38Ölpreise legen zu
AW
07:09MÄRKTE ASIEN/Börsen nach Rücksetzer stabilisiert
DJ
26.01.API-Daten zeigen Rückgang der US-Rohöllagerbestände
DJ
26.01.XETRA-SCHLUSS/DAX erholt sich vom ifo-Schock
DJ
26.01.Ölpreise leicht gefallen
AW
26.01.Ölpreise drehen in die Gewinnzone
DP
26.01.RWE und Skysails Power testen Lenkdrachen für Höhenwind
DJ
26.01.Ölpreise sinken - Sorge vor Verschärfung der Corona-Krise belastet
DP
26.01.DPA-AFX BÖRSENTAG AUF EINEN BLICK : Kursverluste erwartet
DP
25.01.Ölpreise leicht gestiegen
AW
Weitere Nachrichten
News auf Englisch zu WTI
07:33Asian shares step back, Microsoft's brisk earnings boost tech optimism
RE
07:32Asian shares step back, Microsoft's brisk earnings boost tech optimism
RE
06:18Heavy industry, transport sectors to align on net-zero climate plans
RE
06:16NEWS HIGHLIGHTS : Top Energy News of the Day
DJ
06:10EQS-NEWS : Pacific Green Enters Into a Framework Agreement With Sinopec to Work ..
DJ
06:08Saudi Aramco Could Sell Additional Shares Amid Right Market Conditions
MT
04:44Asian shares slip, Microsoft's brisk earnings boost tech sector
RE
04:01Indian Oil buys cargo for late Feb-March delivery, seeks more
RE
03:01Beach Energy Fiscal Q2 Sales Revenue Down; Shares Slip 4%
MT
02:44Oil Search Q4 Revenue Decline as Oil, Gas Prices Fall Amid COVID-19 Pandemic
MT
Weitere Nachrichten auf Englisch
Chart WTI
Dauer : Zeitraum :
WTI : Chartanalyse WTI | MarketScreener
Vollbild-Chart
Trends aus der Chartanalyse WTI
KurzfristigMittelfristigLangfristig
TrendsAnsteigendAnsteigendNeutral