Einloggen
E-Mail
Passwort
Merken
Passwort vergessen?
Werden Sie kostenlos Mitglied
Registrieren
Registrieren
Mitglied werden
Kostenlos registrieren
Abonnent werden
Unser Angebot
Einstellungen
Einstellungen
Dynamische Kurse 
OFFON

WTI

ÜbersichtKurseChartsNewsDerivate 
ÜbersichtAlle NewsAndere SprachenMarketScreener Analysen

Ölpreise steigen weiter auf Mehrjahreshochs

14.06.2021 | 18:15

NEW YORK/LONDON (awp international) - Der Ölmarkt bleibt im Aufschwung: Am Montag stiegen die Ölpreise auf Mehrjahreshochs. Ein Barrel (159 Liter) der Nordseesorte Brent kostete zuletzt 73,27 US-Dollar. Das waren 58 Cent mehr als am Freitag. Mit 73,63 Dollar erreichte der Brentpreis davor den höchsten Stand seit etwa zwei Jahren.

Der Preis für ein Fass der US-Sorte West Texas Intermediate (WTI) stieg um 57 Cent auf 71,48 Dollar. Mit 71,69 Dollar war er zuvor auf den höchsten Stand seit mehreren Jahren geklettert.

Für Unterstützung sorgen vor allem die starke konjunkturelle Erholung und Fortschritte bei den Impfungen in den USA und Europa. Dies stützt die Nachfrage nach Rohöl. So hat zuletzt auch der Luftverkehr in den USA merklich zugelegt. Dies überwog am Markt die Sorge vor höheren Ölexporten des Iran.

Rohstoffexperte Eugen Weinberg von der Commerzbank begründete die steigenden Ölpreise darüber hinaus mit einer guten Stimmung an den Finanzmärkten und einem optimistischen Nachfrageausblick führender Energieagenturen. So habe am vergangenen Freitag auch die Internationale Energieagentur IEA dem Weltölmarkt trotz weiter bestehender pandemiebedingter Risiken "einen hervorragenden Zustand attestiert", sagte Weinberg.

Experten der Dekabank verwiesen ebenfalls auf die jüngste Prognose der Internationalen Energie Agentur. Demnach wird die Ölnachfrage Ende 2022 das Niveau von vor der Pandemie übersteigen. "Laut IEA müssten die OPEC-Plus-Staaten die Produktion deutlich steigern, um weitere Preisanstiege zu vermeiden", hiess es in einer Einschätzung der Dekabank./jkr/he


© AWP 2021
Im Artikel erwähnte Wertpapiere
%Kurs01.01.
LONDON BRENT OIL -0.11%74.64 verzögerte Kurse.44.68%
S&P GSCI CRUDE OIL INDEX -0.01%394.1136 verzögerte Kurse.48.21%
WTI -0.07%71.877 verzögerte Kurse.50.10%
Alle Nachrichten zu WTI
08:52OMV : übertrifft Erwartungen - Chemie-Sparte kurbelt Gewinne an
RE
07:45Ölpreise legen zu - Rückgang der US-Lagerbestände stützt
AW
07:30Jefferies hebt Ziel für Alphabet A-Aktie auf 3150 Dollar - 'Buy'
DP
07:01EANS-HINWEISBEKANNTMACHUNG : OMV Aktiengesellschaft / Halbjahresfinanzbericht ge..
DJ
27.07.API-Daten zeigen Rückgang der US-Rohöllagerbestände
DJ
27.07.Ölpreise etwas gefallen
AW
27.07.MÄRKTE EUROPA/Etwas leichter - Vorlagen aus China belasten
DJ
27.07.Ölpreise steigen etwas - Juli-Verluste fast wieder wettgemacht
AW
27.07.MÄRKTE ASIEN/Erneut schwere Verluste in Hongkong und Schanghai
DJ
27.07.Ölpreise legen etwas zu
AW
Weitere Nachrichten
News auf Englisch zu WTI
09:04TotalEnergies Acquires Electric-Vehicle Charge Points Network in Singapore
DJ
07:46OMV 2Q Profit Rose
DJ
07:11EQUINOR : Q2 profit jumps, eyes volatile oil, gas markets
RE
07:09EQUINOR : Starts $300 Million First Tranche Of Share Repurchase Program
MT
07:01EANS-TIP ANNOUNCEMENT : OMV Aktiengesellschaft / Half-year financial report acco..
DJ
07:00U.S. oil refiners set for first profit since onset of pandemic
RE
06:46EQS-NEWS : TERRAOIL SWISS AG: Terraoil Announces Initial Production Test Results..
DJ
06:20EMEA MORNING BRIEFING : Stocks to Waver as Markets -2-
DJ
06:16NEWS HIGHLIGHTS : Top Energy News of the Day
DJ
05:47Equinor 2Q Net Profit Beats on Higher Prices, Cost Controls
DJ
Weitere Nachrichten auf Englisch
Chart WTI
Dauer : Zeitraum :
WTI : Chartanalyse WTI | MarketScreener
Vollbild-Chart
Chartanalyse-Trends WTI
KurzfristigMittelfristigLangfristig
TrendsNeutralAnsteigendAnsteigend