Log-in
E-Mail
Passwort
Merken
Passwort vergessen?
Werden Sie kostenlos Mitglied
Anmelden
Anmelden
Mitglied werden
Kostenlose Anmeldung
Neukunde
Unser Angebot
Einstellungen
Einstellungen
Dynamische Kurse 
OFFON

MarketScreener Homepage  >  Rohstoffe  >  WTI       

WTI

verzögerte Kurse. Verzögert  - 28.01. 13:40:49
52.651 USD   +0.49%
13:11Uniper baut LNG-Aktivität in Asien aus
DJ
13:01Ölpreise machen Verluste weitgehend wett
AW
10:00DGAP-DD : RWE Aktiengesellschaft deutsch
DJ
ÜbersichtKurseChartsNewsDerivate 
ÜbersichtAlle NewsAndere SprachenMarketScreener Analysen

Saudi-Arabien: Aramcos Ölversorgung von Angriff nicht betroffen

24.11.2020 | 10:53

DSCHIDDA (awp international) - Der Angriff auf eine Anlage des saudischen Ölgiganten Aramco im Küstenort Dschidda hat dessen Versorgung nach offiziellen Angaben nicht beeinträchtigt. Das Geschoss, das die Huthi-Rebellen aus dem Jemen nach eigenen Angaben abfeuerten, habe eine Explosion und einen Brand in einem Tank ausgelöst, teilte das Energieministerium in Saudi-Arabien am Dienstag mit. Die Ölversorgung des Staatskonzerns an Kunden sei nicht betroffen gewesen, hiess es in einem Bericht der staatlichen Agentur SPA.

Der von Saudi-Arabien finanzierte Nachrichtenkanal "Al-Arabija" berichtete am Dienstag, die Schäden seien gering gewesen. Der Sender zeigte Aufnahmen schwarzer Spuren und einige Schäden am Oberrand eines Tanks. Feuerwehrleute hatten den Brand nach dem Angriff am frühen Montagmorgen gelöscht, Opfer gab es nach offiziellen Angaben aus Riad nicht.

Saudi-Arabien sprach von einem "feigen Terrorakt", der die weltweite Energieversorgung und die Weltwirtschaft gefährde. Die Huthi-Rebellen seien "eindeutig" als Verantwortliche bestimmt worden, sagte der Sprecher der von Saudi-Arabien angeführten Militärkoalition im Jemen, Turki al-Malki. Das Königreich bombardiert in dem Bürgerkriegsland Stellungen der Huthis, die es als Verbündete seines Erzrivalen Iran betrachtet.

UN-Generalsekretär Antonio Guterres zeigte sich nach Worten seines Sprechers besorgt. Angriffe auf zivile Einrichtungen und zivile Infrastruktur seien ein Verstoss gegen humanitäres Völkerrecht. Auch Grossbritanniens Aussenminister Dominic Raab verurteilte die Attacke. "Dieser Angriff auf zivile Infrastruktur widerspricht Behauptungen der Huthis, den Konflikt beenden zu wollen", schrieb Raab bei Twitter. Der Generalsekretär der Arabischen Liga, Ahmed Abul Gheit, sprach in einer Mitteilung ebenfalls von einem "Terrorakt".

Schon im September 2019 hatten mehrere Explosionen die Anlagen von Saudi Aramco beschädigt. Seinerzeit hatten mehrere Raketen und Drohnen zwei der wichtigsten Ölanlagen im Osten Saudi-Arabiens getroffen. Die Huthi-Rebellen bekannten sich zu diesen Angriffen. Saudi-Arabien und die USA machten den Iran verantwortlich, Teheran wies dies zurück. Die Angriffe liessen die Sorgen vor einer weiteren Eskalation des Konflikts zwischen den USA und dem Iran wachsen./jot/DP/jkr


© AWP 2020
Im Artikel erwähnte Wertpapiere
%Kurs01.01.
LONDON BRENT OIL 0.34%55.7 verzögerte Kurse.8.43%
SAUDI ARABIAN OIL COMPANY -0.57%34.75 Schlusskurs.-0.71%
WTI 0.56%52.651 verzögerte Kurse.9.49%
Alle Nachrichten auf WTI
13:11Uniper baut LNG-Aktivität in Asien aus
DJ
13:01Ölpreise machen Verluste weitgehend wett
AW
10:00DGAP-DD : RWE Aktiengesellschaft deutsch
DJ
09:28MÄRKTE ASIEN/Aktien auf Talfahrt - Samsung nach Zahlenausweis schwach
DJ
08:22Jefferies hebt Ziel für Facebook auf 350 Dollar - 'Buy'
DP
07:53Ölpreise sinken - Trübe Stimmung an den Finanzmärkten belastet
AW
07:36dpa-AFX Börsentag auf einen Blick: Dax dürfte weiter abrutschen
DP
07:03MÄRKTE ASIEN/Talfahrt - Samsung nach Zahlenausweis 2% schwächer
DJ
27.01.Ölpreise legen vor Fed-Entscheid zu
AW
27.01.UPDATE/KARTELLAMT : RWE könnte marktbeherrschend werden
DJ
Weitere Nachrichten
News auf Englisch zu WTI
12:51Stock Futures Point to More Losses on Wall Street; GameStop in Focus
DJ
12:46EXCLUSIVE-SAMSUNG, HYUNDAI, DAEWOO P : sources
RE
12:38Cenovus forecasts higher 2021 spending, production following Husky deal
RE
12:37Samsung, Hyundai, Daewoo prepare for Petrobras oil platform tender -sources
RE
12:37Singapore's Keppel to exit rig-building, posts 2020 loss
RE
12:31BP Partners with Qantas to Cut Carbon Emission in Australian Aviation
MT
12:23Equinor Says Johan Sverdrup Oil Field Expected to Produce up to 535,000 Barre..
MT
12:20Wall Street Leans Back Pre-Bell; Futures Red, Europe Lower, Asia Off
MT
12:03S-Oil Fourth-Quarter Net Profit Beat Market Expectations -- Earnings Review
DJ
11:45During Covid-19 Lockdowns, People Went Back to Smoking
DJ
Weitere Nachrichten auf Englisch
Chart WTI
Dauer : Zeitraum :
WTI : Chartanalyse WTI | MarketScreener
Vollbild-Chart
Trends aus der Chartanalyse WTI
KurzfristigMittelfristigLangfristig
TrendsAnsteigendAnsteigendNeutral