FRANKFURT (Dow Jones)--EZB-Ratsmitglied Peter Kazimir favorisiert eine Zinssenkung durch die Europäische Zentralbank (EZB) im Juni. "Juni wäre mein bevorzugter Zeitpunkt, April würde mich überraschend, März geht gar nicht", sagte er der Nachrichtenagentur Reuters. Die EZB habe keine Eile dabei ihre Zinsen zu senken. "Der Zeitplan ist wichtig, denn ich würde einen sanften und stetigen Lockerungszyklus bevorzugen, und dafür müssen wir uns hinsichtlich des ersten Schritts ziemlich sicher sein", sagte er.

Gleichwohl riet der Gouverneur der slowakischen Zentralbank der EZB davon ab, schon bei der Sitzung am nächsten Donnerstag einen entsprechenden Hinweis zu geben. Eine solche Forward Guidance sollte die EZB vermeiden, sie müsse aus früheren Fehlern lernen, sagte er.

Kazimir zufolge verläuft der Inflationsrückgang viel schneller als die EZB erwartet hat. "Aber in Bezug auf die Kerninflation können wir noch nicht sicher sein, weil die Lohnentwicklung unklar bleibt", sagte er. Hierfür werde das Ergebnis der Tarifverhandlungen entscheidend sein. "Alles in allem sind wir auf dem richtigen Weg, aber wir sind noch nicht am Ziel."

Kontakt zum Autor: hans.bentzien@dowjones.com

DJG/hab/brb

(END) Dow Jones Newswires

February 28, 2024 08:54 ET (13:54 GMT)