WASHINGTON (awp international) - Die Stimmung auf dem US-Häusermarkt ist im April stabil geblieben. Der NAHB-Hausmarktindex verharrte bei 51 Punkten, wie die National Association of Home Builders (NAHB) am Montag in Washington mitteilte. Analysten hatten im Schnitt mit der Stagnation gerechnet. Zuvor war der Indikator vier Monate in Folge gestiegen. Höher lag die Kennzahl zuletzt Mitte vergangenen Jahres.

Es gebe Potenzial für Nachfragewachstum, sagte NAHB-Chefökonom Robert Dietz laut einer Erklärung. Allerdings würden die potenziellen Käufer zögern und abwarten, wohin sich die Zinsen entwickelten. Die Unsicherheit über die künftige Geldpolitik der US-Notenbank Fed war zuletzt gross. Robuste Wirtschaftsdaten und eine hartnäckige Inflation hatten Zinssenkungserwartungen gedämpft.

Der NAHB-Indikator ist ein Stimmungsbarometer der nationalen Organisation der Wohnungsbauunternehmen. In einer monatlichen Umfrage werden Lage und Erwartungen der Branche abgefragt./jsl/bgf/mis