Log-in
E-Mail
Passwort
Merken
Passwort vergessen?
Werden Sie kostenlos Mitglied
Anmelden
Anmelden
Mitglied werden
Kostenlose Anmeldung
Neukunde
Unser Angebot
Einstellungen
Einstellungen
Dynamische Kurse 
OFFON

MarketScreener Homepage  >  Devisen  >  Euro / Brazilian Real (EUR/BRL)       

EURO / BRAZILIAN REAL (EUR/BRL)

ÜbersichtKurseChartsNewsDerivate 
ÜbersichtAlle NachrichtenMarketScreener Analysen

Johns Hopkins: Mehr als 30 Millionen Corona-Infektionen weltweit

18.09.2020 | 05:24

WASHINGTON (dpa-AFX) - Seit Beginn der Corona-Pandemie sind nach Angaben von US-Wissenschaftlern weltweit mehr als 30 Millionen Infektionen mit dem Coronavirus verzeichnet worden. Das geht aus Daten der Universität Johns Hopkins in Baltimore vom Donnerstagabend (Ortszeit) hervor. Die Zahl der Toten liegt demnach bei mehr 943 000. Weltweit entfallen die meisten Infektionen und Todesfälle auf die USA, ein Land mit rund 330 Millionen Einwohnern.

In den USA gibt es Johns Hopkins zufolge bislang mehr als 6,6 Millionen Infektionen mit dem Erreger Sars-CoV-2 und mehr als 197 000 Todesfälle. An zweiter Stelle steht - gemessen an den Ansteckungen - Indien mit 5,1 Millionen Infektionen und mehr als 83 000 Toten. An dritter Stelle folgt Brasilien mit mehr als 4,4 Millionen Infektionen und gut 134 000 Todesfällen.

Relativ zur Einwohnerzahl ist die Zahl der Toten allerdings in sechs Ländern höher als in den USA. An erster Stelle steht nach den Statistiken der Johns Hopkins-Universität Peru mit knapp 97 Todesopfern pro 100 000 Einwohner. Mit deutlichem Abstand folgen Bolivien, Spanien, Chile, Ecuador, Brasilien und die USA - dort starben gut 60 Menschen pro 100 000 Einwohner.

Die Johns-Hopkins-Webseite wird regelmäßig mit eingehenden Daten aktualisiert und zeigt daher einen höheren Stand als die offiziellen Zahlen der Weltgesundheitsorganisation (WHO). In manchen Fällen wurden die Zahlen zuletzt aber auch wieder nach unten korrigiert. Experten gehen in jedem Fall von einer höheren Dunkelziffer aus./jbz/DP/zb


© dpa-AFX 2020
Alle Nachrichten auf EURO / BRAZILIAN REAL (EUR/BRL)
01.12.Credit Suisse gewinnt Lloyds-Chef António Horta-Osório als Präsidenten
AW
01.12.Abholzung im brasilianischen Amazonasgebiet legt weiter kräftig zu
DP
29.11.Lufthansa Cargo rechnet mit hohem Anteil bei Impfstoffverteilung
DP
29.11.Lufthansa Cargo rechnet mit hohem Anteil bei Impfstoffverteilung
AW
25.11.Weltweit mehr als 60 Millionen Corona-Infektionen nachgewiesen
DP
25.11.STEPHEN KING : Bertelsmann baut mit US-Zukauf Position auf weltweitem Buchmarkt ..
AW
25.11.Medikamentenhersteller aus China beantragt Zulassung für Covid-19-Impfstoff
AW
24.11.VW-Tochter Traton baut Lkw-Werk in China
DP
24.11.INVESTOR : Russischer Impfstoff 2021 für halbe Milliarde Menschen
DP
24.11.Syngenta kündigt bienenfreundliches Insektizid an
AW
Weitere Nachrichten
News auf Englisch zu EURO / BRAZILIAN REAL (EUR/BRL)
21:14ASTRAZENECA : U.S. COVID-19 vaccine trial results likely in late-Jan, says healt..
RE
19:59U.S. soy futures sag on improving Brazil weather; wheat rallies
RE
13:38Brazil Industrial Production Rose 1.1% in Oct. as Output of Capital Goods Jum..
DJ
12:16Ivory Coast struggles to sell cocoa amid dispute over farmer premium
RE
10:32FACTBOX-Pfizer-BioNTech vaccine days away from UK roll-out
RE
04:09U.S. wheat ticks up, but supply pressure keeps prices near 2-month low
RE
02:40Chicago wheat hovers near 2-month low on supply pressure
RE
01.12.Brazil sees one-dose, unfrozen vaccine as ideal for COVID-19 -official
RE
01.12.SOFTS-Raw sugar bounces off 3-week low and ends flat; cocoa and coffee weaken
RE
01.12.Wheat Drops as Larger Russian Export Quota Mulled
DJ
Weitere Nachrichten auf Englisch
Chart EURO / BRAZILIAN REAL (EUR/BRL)
Dauer : Zeitraum :
Euro / Brazilian Real (EUR/BRL) : Chartanalyse Euro / Brazilian Real (EUR/BRL) | MarketScreener
Vollbild-Chart
Trends aus der Chartanalyse EURO / BRAZILIAN REAL (EUR/BRL)
KurzfristigMittelfristigLangfristig
TrendsFallendNeutralAnsteigend