Log-in
E-Mail
Passwort
Merken
Passwort vergessen?
Werden Sie kostenlos Mitglied
Anmelden
Anmelden
Mitglied werden
Kostenlose Anmeldung
Neukunde
Unser Angebot
Einstellungen
Einstellungen
Dynamische Kurse 
OFFON

MarketScreener Homepage  >  Devisen  >  Euro / US Dollar (EUR/USD)    EURUSD   

EURO / US DOLLAR (EUR/USD)

verzögerte Kurse. Verzögert  - 20.10. 11:42:24
1.18028 USD   +0.30%
07:33DEVISEN : Euro bei knapp 1,18 US-Dollar
DP
19.10.DEVISEN : Euro steigt bis auf fast 1,18 US-Dollar
DP
19.10.DEVISEN : Eurokurs gestiegen - EZB-Referenzkurs: 1,1785 US-Dollar
DP
ÜbersichtKurseChartsNewsDerivate 
ÜbersichtAlle NachrichtenMarketScreener Analysen

Devisen: Euro fällt in Richtung 1,10 Dollar

share with twitter share with LinkedIn share with facebook
08.11.2019 | 13:31

FRANKFURT (dpa-AFX) - Der Euro hat am Freitag nachgegeben und ist in Richtung der Marke von 1,10 US-Dollar gefallen. Am Mittag kostete die Gemeinschaftswährung 1,1030 Dollar. Das ist der tiefste Stand seit Mitte Oktober. Der Dollar konnte im Vergleich zu vielen Währungen zulegen. Die Europäische Zentralbank (EZB) hatte den Referenzkurs am Donnerstagnachmittag auf 1,1077 Dollar festgesetzt.

Händler erklärten die Dollar-Stärke mit der trüberen Marktstimmung. Insgesamt ist der Optimismus, dass sich die USA und China auf ein erstes Handelsabkommen einigen können, wieder etwas verflogen. Sichere Anlagen waren daher wieder etwas stärker gefragt. Hierzu zählt auch der Dollar, der als Reservewährung gilt und durch die hohe Bonität von US-Staatsanleihen gedeckt ist.

Zahlen vom deutschen Außenhandel überraschten am Morgen positiv, sorgten am Markt aber nicht für nennenswerte Bewegung. Sowohl die Ausfuhren als auch die Einfuhren stiegen im September zum Vormonat deutlich an. Möglicherweise habe Deutschland damit eine technische Rezession gerade noch verhindern können, kommentierte Carsten Brzeski, ING-Chefökonom für Deutschland.

Am Nachmittag veröffentlicht die Universität Michigan die Ergebnisse ihres monatlichen Stimmungstests unter amerikanischen Verbrauchern. Ansonsten werden keine nennenswerten Wirtschaftszahlen erwartet./bgf/jsl/jha/

© dpa-AFX 2019

share with twitter share with LinkedIn share with facebook
Alle Nachrichten auf EURO / US DOLLAR (EUR/USD)
07:33DEVISEN : Euro bei knapp 1,18 US-Dollar
DP
19.10.DEVISEN : Euro steigt bis auf fast 1,18 US-Dollar
DP
19.10.DEVISEN : Eurokurs gestiegen - EZB-Referenzkurs: 1,1785 US-Dollar
DP
19.10.DEVISEN : Euro legt zu - Dollar schwächer
DP
19.10.DEVISEN : Euro hält sich über 1,17 US-Dollar
DP
16.10.DEVISEN : Euro steigt wieder über 1,17 US-Dollar
DP
16.10.DEVISEN : Eurokurs legt etwas zu
DP
16.10.DEVISEN : Eurokurs gestiegen - EZB-Referenzkurs: 1,1741 US-Dollar
DP
16.10.DEVISEN : Euro und britisches Pfund legen zu
DP
16.10.DEVISEN : Euro über 1,17 US-Dollar - Britisches Pfund im Blick
DP
Weitere Nachrichten
News auf Englisch zu EURO / US DOLLAR (EUR/USD)
11:52Gold holds steady as focus turns to U.S. stimulus, election
RE
02:02Global equities decline on COVID lockdown fears
RE
19.10.Euro Optimism Wanes Amid Rising Covid-19 Cases
DJ
17.10.Gold set for weekly decline as U.S. stimulus hopes ebb
RE
16.10.Dollar set for best week in three weeks on stimulus uncertainty, virus concer..
RE
16.10.Dollar set for best week in three weeks on stimulus uncertainty, virus concer..
RE
16.10.Stock Futures Signal Muted End to Choppy Week on Wall Street
DJ
16.10.Asian shares perk up on China gains, virus woes linger
RE
15.10.Dollar hits two-week high on risk-off tone, pound drops
RE
15.10.Dollar hits 2-week high on risk-off tone, pound drops
RE
Weitere Nachrichten auf Englisch
Chart EURO / US DOLLAR (EUR/USD)
Dauer : Zeitraum :
Euro / US Dollar (EUR/USD) : Chartanalyse Euro / US Dollar (EUR/USD) | MarketScreener
Vollbild-Chart
Trends aus der Chartanalyse EURO / US DOLLAR (EUR/USD)
KurzfristigMittelfristigLangfristig
TrendsNeutralAnsteigendAnsteigend