Log-in
E-Mail
Passwort
Merken
Passwort vergessen?
Werden Sie kostenlos Mitglied
Anmelden
Anmelden
Mitglied werden
Kostenlose Anmeldung
Neukunde
Unser Angebot
Einstellungen
Einstellungen
Dynamische Kurse 
OFFON

MarketScreener Homepage  >  Devisen  >  Euro / US Dollar (EUR/USD)    EURUSD   

EURO / US DOLLAR (EUR/USD)

ÜbersichtKurseChartsNewsDerivate 
ÜbersichtAlle NachrichtenMarketScreener Analysen

US-Notenbanker - Digitale Zentralbank-Währung kommt zwangsläufig

share with twitter share with LinkedIn share with facebook
02.10.2019 | 18:14
Bitcoin tokens are seen placed on a monitor that displays binary digits in this illustration picture

St. Louis (Reuters) - An der Einführung einer Digitalwährung von Notenbanken führt nach Einschätzung eines hochrangigen Fed-Vertreters kein Weg vorbei.

Dieser Schritt sei unausweichlich, sagte der Chef der Notenbank von Philadelphia, Patrick Harker, am Mittwoch auf einer Bankenkonferenz. Die US-Notenbank (Fed) sollte seiner Ansicht zufolge ihre Fühler ausstrecken. Allerdings sollte sie nicht die erste Notenbank sein, die Digitalgeld auf den Markt bringt, da der Dollar die Weltreservewährung sei und die neue Technologie zunächst getestet werden müsse.

Facebooks Pläne für eine eigene Kryptowährung hatten aus Sicht von US-Notenbank-Chef Jerome Powell ernsthafte Bedenken ausgelöst. Diese beträfen die Privatsphäre, Geldwäsche, den Verbraucherschutz und die Finanzstabilität, sagte der oberste US-Währungshüter im Sommer in einer Anhörung vor dem Finanzdienstleistungsausschuss des Repräsentantenhauses. Das Online-Netzwerk hatte unlängst angekündigt, eine eigene Cyberdevise mit dem Namen "Libra" in der ersten Hälfte 2020 an den Start zu bringen und damit in den weltweiten Zahlungsverkehr einzusteigen. Mit den Plänen hatte Facebook weltweit Notenbanken und Finanzaufseher aufgeschreckt.


share with twitter share with LinkedIn share with facebook
Alle Nachrichten auf EURO / US DOLLAR (EUR/USD)
07:36DEVISEN : Euro gibt etwas nach
DP
21.10.DEVISEN : Euro und britisches Pfund bleiben im US-Handel im Plus
DP
21.10.WDH/DEVISEN : Eurokurs gestiegen - EZB-Referenzkurs: 1,1852 US-Dollar
DP
21.10.DEVISEN : Euro klettert weiter - Yuan auf Zweijahreshoch
DP
21.10.DEVISEN : Euro auf einmonatigem Höchststand
DP
20.10.DEVISEN : Eurokurs hält sich über 1,18 US-Dollar
DP
20.10.DEVISEN : Euro steigt über 1,18 US-Dollar
DP
20.10.DEVISEN : Euro bei knapp 1,18 US-Dollar
DP
19.10.DEVISEN : Euro steigt bis auf fast 1,18 US-Dollar
DP
19.10.DEVISEN : Eurokurs gestiegen - EZB-Referenzkurs: 1,1810 US-Dollar
DP
Weitere Nachrichten
News auf Englisch zu EURO / US DOLLAR (EUR/USD)
06:27Dollar drifts as markets look for certainty on U.S. stimulus
RE
21.10.Gold hits one-week peak as U.S. stimulus hopes dent dollar
RE
21.10.U.S. stimulus hopes push dollar to one-month low; risk currencies gain
RE
21.10.Dollar index falls about 0.1% to one-month low of 92.966
RE
20.10.BÖRSE WALL STREET : U.S. stocks rise, dollar falls, as stimulus hopes revive
RE
20.10.U.S. stocks rise, dollar falls, as stimulus hopes revive
RE
20.10.Gold firms on easing dollar, U.S. stimulus bets
RE
20.10.Europe's Riskiest Countries Find Debt Markets Wide Open -- Update
DJ
20.10.Europe's Riskiest Countries Find Debt Markets Wide Open
DJ
20.10.Global equities decline on COVID lockdown fears
RE
Weitere Nachrichten auf Englisch
Chart EURO / US DOLLAR (EUR/USD)
Dauer : Zeitraum :
Euro / US Dollar (EUR/USD) : Chartanalyse Euro / US Dollar (EUR/USD) | MarketScreener
Vollbild-Chart
Trends aus der Chartanalyse EURO / US DOLLAR (EUR/USD)
KurzfristigMittelfristigLangfristig
TrendsAnsteigendAnsteigendAnsteigend