KÖLN (dpa-AFX) - "Kölner Stadt-Anzeiger" zu Putins Drohungen:

"Putins Rede ist ein Zeugnis von Angst und Größenwahn zugleich. Er zeigt, wie schnuppe ihm die Bemühungen von Kanzler Olaf Scholz sind, der von Russland angegriffenen Ukraine keine Taurus-Marschflugkörper zur Verteidigung zu liefern, damit sich der Kriegstreiber in Moskau nicht provoziert fühlt. Gelassen droht der Kremlchef mit russischen Waffen von einer Reichweite bis zu westlichem Territorium. Das ist die Sprache, die er spricht. Für einen Blick hinter seine Drohgebärden war seine Ansprache aber aufschlussreich. Putin hat offensichtlich panische Angst vor Unruhe in seinem Land und einem Machtverlust. Putin weiß, dass er in einer Demokratie nicht überleben würde. Und deshalb führt er Krieg. Und deshalb muss er ihn verlieren."/nme/DP/jha