Von Andrea Thomas

BERLIN (Dow Jones)--Die Ukraine wird laut Präsident Wolodymyr Selenskyj den Angriffskriegs Russlands nur zu ihren Bedingungen beenden. Das sagte er in einer Rede im Deutschen Bundestag. Er forderte Deutschland und die westlichen Verbündeten zudem auf, die Ukraine weiterhin in ihrer Verteidigung gegen Russlands zu unterstützen und ihr beim Wiederaufbau zu helfen.

"Wir werden diesen Krieg zu unseren Bedingungen beenden", sagte er in seiner Rede, die am Ende mit Standing Ovations von den anwesenden Bundestagsabgeordneten gewürdigt wurde. Diese Bedingungen würden jedem Menschen verständlich sein. Man werde den Krieg im Interesse der Ukraine, ganz Europas und den USA beenden, wie er laut Übersetzung sagte.

"Es gibt keine Mauern, die nicht fallen", sagte er. Ein geteiltes Europa sei niemals glücklich gewesen. Daher werde man das Entstehen einer Mauer nicht zulassen.

Russland müsse verantwortlich gemacht werden für den Angriffskrieg und das Töten der vielen Menschen und die Zerstörungen in der Ukraine. "Die Zeit für Kompromisse ist vorbei", sagte er. Denn Russlands Präsident Wladimir Putin habe auf Mord statt Verträge gesetzt. Es müsse das gemeinsame Interesse sein, dass Putin den Krieg verliert.

Eine überwältigende Mehrheit der AfD-Abgeordneten und die Vertreter des Bündnis Sahra Wagenknecht waren der Rede im Bundestag ferngeblieben.

Kontakt zur Autorin: andrea.thomas@wsj.com

DJG/aat/brb

(END) Dow Jones Newswires

June 11, 2024 09:22 ET (13:22 GMT)