News: Aktuelle News
Aktuelle NewsUnternehmenMärkteWirtschaft & ForexRohstoffeZinssätzeBusiness LeadersInstitutionelle AnlegerTermineSektoren 
Alle NewsWirtschaftDevisen & ForexKryptowährungenCybersicherheitPressemitteilungen

Devisen: Euro legt leicht zu - wieder leicht tiefer zum Franken

27.06.2022 | 17:19

FRANKFURT (awp international) - Der Euro hat zu Wochenbeginn leicht zugelegt. Am späten Montagnachmittag kostet die Gemeinschaftswährung 1,0594 US-Dollar und damit etwas mehr als am Morgen. Starke Impulse blieben allerdings aus.

Gegenüber dem Schweizer Franken gab der Euro derweil ein Teil seiner Tagesgewinne wieder ab. Mit 1,0134 Franken liegt der Kurs aber noch immer etwas höher als am Morgen. Der Dollar notiert derweil mit 1,0134 Franken im Tagesverlauf leicht tiefer.

Am Vormittag erhielt der Euro etwas Rückenwind durch die insgesamt freundliche Stimmung an den Finanzmärkten. Im Gegenzug geriet der als sichere Alternative geschätzte Dollar unter Druck. Am Nachmittag trübte sich das Stimmungsbild an den Märkten aber ein, woraufhin auch der Eurokurs nachgab. Zuletzt zeigte die Richtung aber wieder nach oben.

Keine grössere Rolle spielte am Devisenmarkt der sich abzeichnende Zahlungsausfall Russlands. Marktteilnehmern ist die Problematik seit Wochen bekannt, Fachleute der Dekabank sprachen in einer ersten Reaktion von einem symbolischen Vorfall. Im Kern geht es darum, ob Russland es erstmals seit mehr als 100 Jahren versäumt hat, fällige Zahlungen auf Auslandsschulden zu leisten. Die Sache ist kompliziert und im Wesentlichen Folge der scharfen Finanzsanktionen westlicher Länder aufgrund des russischen Kriegs gegen die Ukraine.

Zu anderen wichtigen Währungen legte die EZB die Referenzkurse für einen Euro auf 0,86200 (0,85773) britische Pfund und 143,25 (142,19) japanische Yen fest.

Die Feinunze Gold wurde am Nachmittag in London mit 1825 US-Dollar gehandelt. Das waren knapp ein Dollar weniger als am Freitag.

bgf/jsl/men/jl/tv


© AWP 2022
Aktuelle Nachrichten "Wirtschaft & Forex"
03:14Republikaner drängen auf Einsicht in die Erklärung, die die Durchsuchung von Trumps Haus durch das FBI rechtfertigt
MR
03:10BoE wird im September einen weiteren kräftigen Preisanstieg um 50 Basispunkte vornehmen
MR
02:25Asiatische Aktien steigen an, misstrauisch gegenüber den Worten der Fed
MR
00:12Australiens Westpac Kapitalposition zum Quartalsende schwächer
MR
14.08.MARKETMIND : Asiens Wirtschaft steht im Rampenlicht der Giganten China und Japan
MR
14.08.Ägyptischer Kirchenbrand tötet mindestens 41 Menschen, die meisten von ihnen Kinder - Quellen
MR
14.08.DPA-AFX-ÜBERBLICK : UNTERNEHMEN - Die wichtigsten Meldungen vom Wochenende
DP
14.08.Auto rammt Menschenmenge vor Bar in Pennsylvania, 1 Toter und 17 Verletzte
MR
14.08.Auto rammt Menschenmenge vor Bar in Pennsylvania, 1 Toter und 17 Verletzte
MR
14.08.Ruto liegt bei der Auszählung der Präsidentschaftswahlen in Kenia vorn, während sich die Gemüter erhitzen
MR
Aktuelle Nachrichten "Wirtschaft & Forex"