Einloggen
Einloggen
Oder einloggen mit
GoogleGoogle
Twitter Twitter
Facebook Facebook
Apple Apple     
Registrieren
Oder einloggen mit
GoogleGoogle
Twitter Twitter
Facebook Facebook
Apple Apple     
News: Aktuelle News
Aktuelle NewsUnternehmenMärkteWirtschaft & ForexRohstoffeZinssätzeBusiness LeadersInstitutionelle AnlegerTermineSektoren 

Ölpreise fallen weiter

16.08.2022 | 12:42

NEW YORK/LONDON (awp international) - Die Ölpreise sind nach dem Kursrutsch zu Wochenbeginn erneut unter Druck geraten. Ein Barrel (159 Liter) der Nordseesorte Brent zur Lieferung im Oktober kostete am Dienstagmittag 94,14 US-Dollar. Das waren 96 Cent weniger als am Vortag. Der Preis für ein Fass der US-Sorte West Texas Intermediate (WTI) zur September-Lieferung fiel um 54 Cent auf 88,87 Dollar.

Die Aussicht auf ein steigendes Angebot bei zugleich geringerer Nachfrage drückt den Preis. Vor allem die schwache Wirtschaftsentwicklung in China lastet auf der Nachfrage. "Probleme im Immobiliensektor sowie die Null-Covid-Strategie der Regierung dürften die Wirtschaft kurz- bis mittelfristig weiterhin belasten, so dass anhaltender Gegenwind für die Ölpreise von dieser Seite zu erwarten ist", schreiben die Rohstoffexperten der Commerzbank.

Die Aussicht auf eine Rückkehr iranischen Öls an den Markt sei als zusätzlicher Belastungsfaktor hinzugekommen, nachdem die Verhandlungen zwischen dem Iran, der EU und den USA über ein neues Atomabkommen weitere Fortschritte gemacht hätten. Der Iran hat mittlerweile seine Antwort auf einen Kompromissvorschlag an die Europäische Union übermittelt. Man werde diese nun prüfen und mit den anderen Partnern des Abkommens sowie mit den USA Rücksprache halten, teilte die EU mit. Die Bemühungen zur Wiederbelebung des Abkommens von 2015 haben das Ziel, das iranische Atomprogramm einzuschränken. Im Gegenzug könnten auch die Erdölsanktionen fallen und das Angebot steigen./jsl/la/jha/


© AWP 2022
Im Artikel erwähnte Wertpapiere
%Kurs01.01.
COMMERZBANK AG -1.43%7.172 verzögerte Kurse.7.22%
LONDON BRENT OIL -0.65%88.31 verzögerte Kurse.9.98%
S&P GSCI CRUDE OIL INDEX -0.18%446.0154 Realtime Kurse.8.68%
WTI -0.91%81.137 verzögerte Kurse.8.46%
Aktuelle Nachrichten "Rohstoffe"
08:57Habeck dämpft Erwartung an Preisdeckel - Union unterstützt Ziele
DP
08:30Deutsche Maschinenbauer wollen Energie einsparen
DJ
08:15MÄRKTE EUROPA/Wenig veränderte Eröffnung zum Quartalsultimo erwartet
DJ
08:09Habeck dämpft Erwartungen an Gaspreisdeckel - 'nimmt nicht jede Last'
DP
08:07Netzagentur plant Frühwarnsystem für Gas-Mangellage
DP
08:00Die meisten Basismetalle steigen aufgrund positiver chinesischer Nachfrageaussichten
MR
07:58Union will Hilfspaket konstruktiv begleiten - Viele Fragen offen
DP
07:57Ölpreise geben leicht nach
AW
07:56Asiatische Aktien steuern auf den schlechtesten Monat seit Beginn der Pandemie zu
MR
07:20VEGOILS-Palm steigt; steuert aufgrund von Überangebotsängsten auf den fünften monatlichen Rückgang zu
MR
Aktuelle Nachrichten "Rohstoffe"