News: Aktuelle News
Aktuelle NewsUnternehmenMärkteWirtschaft & ForexRohstoffeZinssätzeBusiness LeadersInstitutionelle AnlegerTermineSektoren 
Alle NewsWirtschaftDevisen & ForexKryptowährungenCybersicherheitPressemitteilungen

Trump engagiert den ehemaligen Richter des 9. Bundesberufungsgerichts, Kozinski, für den Kampf vor dem Twitter-Gericht

02.07.2022 | 02:33
FILE PHOTO: 9TH US CIRCUIT COURT APPEALS JUDGE ALEX KOZINSKI QUESTIONS ATTORNEYS INSAN FRANCISCO.

Ein ehemaliger kalifornischer Berufungsrichter, der 2017 nach Vorwürfen der sexuellen Belästigung in den Ruhestand ging, vertritt nun den ehemaligen US-Präsidenten Donald Trump in seinem Rechtsstreit mit Twitter.

Ex-9th Circuit Appeals Court Judge Alex Kozinski hat am Freitag beantragt, in Trumps Berufung gegen einen Gerichtsbeschluss zu erscheinen, mit dem eine Klage gegen Twitter wegen des Verbots des ehemaligen Präsidenten von der Social Media Plattform nach den Unruhen am 6. Januar im US-Kapitol abgewiesen wurde.

Kozinski lehnte eine Stellungnahme ab. John Coale, der leitende Anwalt im Fall Trump, sagte, dass Kozinski aufgrund seiner Erfahrung mit dem 9. Bundesberufungsgericht hinzugezogen wurde und dass keine weiteren Änderungen im Anwaltsteam zu erwarten sind.

Kozinski trat 2017 vom 9th Circuit, dem Bundesberufungsgericht, das einen Großteil des Westens der Vereinigten Staaten abdeckt, zurück, nachdem das Gericht eine Untersuchung gegen ihn eingeleitet hatte, nachdem frühere Rechtsreferendare und andere Nachwuchskräfte ihm Fehlverhalten vorgeworfen hatten.

Kozinski sagte damals, dass ein Verbleib in seiner Funktion eine Ablenkung für die Bundesjustiz darstellen würde. Er sagte, er habe "immer einen ausgeprägten Sinn für Humor" gehabt und "vielleicht nicht genug auf die besonderen Herausforderungen und den Druck geachtet, dem Frauen am Arbeitsplatz ausgesetzt sind."

Es sei nie seine Absicht gewesen, seine Mitarbeiter in Verlegenheit zu bringen, sagte er.

Die Washington Post berichtete erstmals im Dezember 2017 über die Fehlverhaltensvorwürfe gegen Kozinski. Reuters hat die Behauptungen nicht unabhängig überprüft. Die Einreichung einer Beschwerde bedeutet nicht, dass ein Fehlverhalten festgestellt wurde.

Im Jahr 2019 kehrte Kozinski an den 9. Bundesberufungsgerichtshof zurück und vertrat den Kläger in einem Rechtsstreit wegen angeblicher Urheberrechtsverletzungen in dem Film "The Shape of Water". Die Parteien einigten sich 2021 darauf, die Klage abzuweisen, nachdem Kozinski eine wichtige Entscheidung gewonnen hatte.

Er gehörte auch zu dem Anwaltsteam, das letzten Monat vor dem Bundesgericht in Los Angeles die Paramount Pictures Corp. wegen angeblicher Urheberrechtsverletzung bei dem Blockbuster "Top Gun" verklagte: Maverick". Paramount hat erklärt, die Klagen seien unbegründet.

Trump hat letztes Jahr Klage gegen Twitter, Facebook und Alphabet's Google eingereicht, nachdem sie ihn nach dem Aufstand vom 6. Januar von ihren Plattformen verbannt hatten.

Der US-Bezirksrichter James Donato in San Francisco wies im Mai Trumps Klage gegen Twitter ab und wies die Behauptung des ehemaligen Präsidenten zurück, das Verbot verletze sein Recht auf freie Meinungsäußerung nach dem ersten Verfassungszusatz.

Twitter erklärte damals, es habe Trumps Konto dauerhaft entfernt, da seine Tweets gegen die Richtlinien der Plattform verstoßen hätten, die eine "Verherrlichung von Gewalt" verbieten.

Am Freitag verwies ein Anwalt von Twitter die Nachrichtenagentur Reuters an das Tech-Unternehmen, und ein Twitter-Sprecher lehnte eine Stellungnahme ab.


© MarketScreener mit Reuters 2022
Aktuelle Nachrichten "Wirtschaft & Forex"
19:50Zentrum-Allianz für Italien-Wahl formiert
DP
19:48Giffey spricht mit echtem Klitschko
DP
19:43Laumann rechnet nicht mit Geschäftsschließungen in Corona-Herbstwelle
DP
19:32POLENS UMWELTBEHÖRDE : Fischsterben wohl durch Industrie verursacht
DP
19:31UMWELTMINISTER ZU FISCHSTERBEN : Anzeichen für toxischen Stoff in Oder
DP
19:29WEGEN MÖGLICHEM GASMANGEL : Bremen plant Notunterkünfte im Winter
DP
19:13WDH/Staatsanwaltschaft fordert 190 Millionen Euro aus 'Cum-Ex' zurück
DP
18:43FDA-Chef befürwortet alternative Methode zur Injektion der Affenpocken-Impfung von Bavarian Nordic
MR
18:38Niederländische Bauern stoppen vorläufig radikale Protestaktionen
DP
18:35KREISE :  RBB-Rundfunkrat tagt früher zur Vertragsauflösung von Schlesinger
DP
Aktuelle Nachrichten "Wirtschaft & Forex"