Einloggen
E-Mail
Passwort
Passwort anzeigen
Merken
Passwort vergessen?
Werden Sie kostenlos Mitglied
Registrieren
Registrieren
Mitglied werden
Kostenlos registrieren
Abonnent werden
Unser Angebot
Einstellungen
Einstellungen
Dynamische Kurse 
OFFON
  1. Startseite
  2. Aktien
  3. Russland
  4. Moscow Micex - RTS
  5. Public Joint Stock Company Gazprom
  6. News
  7. Übersicht
    GAZP   RU0007661625

PUBLIC JOINT STOCK COMPANY GAZPROM

(GAZP)
  Bericht
ÜbersichtChartsNewsRatingsTermineUnternehmenFinanzenAnalystenschätzungenRevisionen 
ÜbersichtAlle NewsAnalystenempfehlungenAndere SprachenPressemitteilungenOffizielle PublikationenBranchen-News

US-Energieministerin warnt vor "Manipulation" europäischer Gaspreise

22.09.2021 | 16:47

WARSCHAU (AFP)--US-Energieministerin Jennifer Granholm hat vor einer "Manipulation" der Gaspreise in Europa gewarnt. "Die USA haben klar gemacht, dass wir und unsere Partner bereit sein müssen und uns weiterhin wehren, wenn es Akteure gibt, die das Gasangebot manipulieren, um so zu profitieren", sagte sie bei einer Onlineveranstaltung während eines Besuchs in Warschau.

"Wir alle müssen ein Auge auf mögliche Manipulationen der Gaspreise haben, sei es durch das Zurückhalten von Lieferungen oder eine gedrosselte Produktion", sagte Granholm weiter. Die Gaspreise in Europa waren aufgrund gestiegener Nachfrage zuletzt stark angestiegen. Die Lage löst auch deshalb Besorgnis aus, weil die Nachfrage nach Gas in den kalten Wintermonaten weiter steigen wird. Gleichzeitig sind die Gasspeicher in Europa derzeit nur zu rund 72 Prozent gefüllt, wie aus Daten der Dachorganisation Gas Infrastructure Europe (GIE) hervorgeht. In Deutschland liegt die Auslastung bei rund 64 Prozent.

Eine Gruppe von über 40 EU-Parlamentsabgeordneten hatte dem russischen Energiekonzern Gazprom in einem Brief zuletzt vorgeworfen, die Gaspreise vorsätzlich zu manipulieren. Demnach seien abnehmende Gaslieferungen durch die Ukraine ein Versuch aus Moskau, die Bundesregierung zu einer Genehmigung der Inbetriebnahme der Pipeline Nord Stream 2 zu bewegen. Gazprom wies die Vorwürfe zurück.

Eine Sprecherin der Bundesregierung sagte am Mittwoch, dass Russland nach aktuellem Kenntnisstand seinen Verpflichtungen aus dem geltenden Gastransitvertrag nachgekommen sei. Das Bundeswirtschaftsministerium erklärte, die Lage auf dem Gasmarkt werde genau beobachtet. Aufgrund der Gasknappheit werde Norwegen seine Lieferungen erhöhen, aktuell bestehe aber keine Notwendigkeit für ein Eingreifen der Bundesregierung.

Russland ist für Deutschland die wichtigste Quelle von Erdgas. Zwar veröffentlicht das Bundeswirtschaftsministerium seit 2016 keine nach Herkunftsländern aufgeschlüsselten Zahlen zu Gasimporten mehr. Laut Energie Informationsdienst beliefen sich die Erdgasimporte der Bundesrepublik 2020 nach Abzug der Erdgasexporte auf insgesamt 79,244 Milliarden Kubikmeter. Hinzu kamen 5,155 Milliarden Kubikmeter inländisch gewonnenes Erdgas. Aus Russland stammten demnach 37,23 Milliarden Kubikmeter und somit rund 44 Prozent des in Deutschland verbrauchten Erdgases. Weitere rund 42 Prozent stammten demnach aus Norwegen, 6,5 Prozent aus den Niederlanden.

Kontakt zum Autor: konjunktur.de@dowjones.com

DJG/apo

(END) Dow Jones Newswires

September 22, 2021 10:46 ET (14:46 GMT)

Im Artikel erwähnte Wertpapiere
%Kurs01.01.
PUBLIC JOINT STOCK COMPANY GAZPROM -1.02%358.29 Schlusskurs.68.46%
Alle Nachrichten zu PUBLIC JOINT STOCK COMPANY GAZPROM
24.10.Russland droht Ex-Sowjetrepublik Moldau mit Zudrehen des Gashahns
DP
22.10.PUBLIC JOINT STOCK GAZPROM : Ausbau des Gazprom-Verarbeitungskomplexes soll Gasgeschäft de..
PU
22.10.PUBLIC JOINT STOCK GAZPROM : Gazprom schafft in russischen Untertagespeichern operative Ga..
PU
22.10.WEGEN GAS-KRISE : Republik Moldau ruft Notstand aus
DP
22.10.PUBLIC JOINT STOCK GAZPROM : Gazprom und Eni diskutierten über Entwicklungsperspektiven fü..
PU
22.10.Netzagentur prüft Beiladung der Ukraine zum Nord Stream 2-Verfahren
RE
22.10.PUBLIC JOINT STOCK GAZPROM : Gazprom und Regierung der Mongolei diskutierten über Abläufe ..
PU
21.10.Putin verspricht schnelle Gaslieferung über Nord Stream 2
DP
21.10.CSU- und Linke-Politiker kritisieren Baerbock wegen Nordstream 2
DP
21.10.Ukrainische Staatsfirmen wollen bei Nord-Stream-2-Zulassung mitreden
DP
Weitere Nachrichten
News auf Englisch zu PUBLIC JOINT STOCK COMPANY GAZPROM
19:51PUBLIC JOINT STOCK GAZPROM : Moldova buys gas from Poland in trial purchase as Russia talk..
RE
18:59US OFFICIAL : Russia should send more gas to Europe 'quickly'
AQ
10:58PUBLIC JOINT STOCK GAZPROM : Gazprom Confirms Estimates for Gas Exports to Europe in 2021
MT
23.10.PUBLIC JOINT STOCK GAZPROM : Gazprom may cut off gas to Moldova if contract not signed by ..
RE
22.10.PUBLIC JOINT STOCK GAZPROM : Ukraine offers Russia's Gazprom 50% tariff discount for extra..
RE
22.10.PUBLIC JOINT STOCK GAZPROM : Gazprom and Mongolian Government discuss progress of feasibil..
PU
22.10.PUBLIC JOINT STOCK GAZPROM : Development of Gazprom's processing complex to enhance effici..
PU
22.10.PUBLIC JOINT STOCK GAZPROM : Gazprom creating record-high amount of working gas inventorie..
PU
22.10.PUBLIC JOINT STOCK GAZPROM : Soaring energy prices weaken European industry's position, Po..
RE
22.10.PUBLIC JOINT STOCK GAZPROM : On conclusion of major transaction by entity controlled by is..
PU
Weitere Nachrichten auf Englisch
Analystenempfehlungen zu PUBLIC JOINT STOCK COMPANY GAZPROM
Mehr Empfehlungen
Finanzkennziffern
Umsatz 2021 137 Mrd. - 126 Mrd.
Nettoergebnis 2021 30 936 Mio - 28 449 Mio
Nettoverschuldung 2021 42 858 Mio - 39 412 Mio
KGV 2021 3,93x
Dividendenrendite 2021 12,2%
Marktkapitalisierung 123 Mrd. 123 Mrd. 113 Mrd.
Marktkap. / Umsatz 2021 1,21x
Marktkap. / Umsatz 2022 1,12x
Mitarbeiterzahl 477 600
Streubesitz 50,5%
Chart PUBLIC JOINT STOCK COMPANY GAZPROM
Dauer : Zeitraum :
Public Joint Stock Company Gazprom : Chartanalyse Public Joint Stock Company Gazprom | MarketScreener
Vollbild-Chart
Chartanalyse-Trends PUBLIC JOINT STOCK COMPANY GAZPROM
KurzfristigMittelfristigLangfristig
TrendsNeutralAnsteigendAnsteigend
Ergebnisentwicklung
Analystenschätzung
Verkaufen
Kaufen
Durchschnittl. Empfehlung KAUFEN
Anzahl Analysten 10
Letzter Schlusskurs 5,10 $
Mittleres Kursziel 5,79 $
Abstand / Durchschnittliches Kursziel 13,5%
Verlauf des Gewinns je Aktie
Vorstände und Aufsichtsräte
Alexei Borisovich Miller Deputy Chairman & Chairman-Management Board
Viktor Alexeevich Zubkov Chairman
Denis Vladimirovich Fedorov Head-Marketing & Administration Department
Yuri Stanislavovich Nosov Head-Administration Department
Timur Askarovich Kulibayev Independent Director
Branche und Wettbewerber
01.01.Wert (M$)
PUBLIC JOINT STOCK COMPANY GAZPROM68.46%120 481
SAUDI ARABIAN OIL COMPANY7.00%1 992 966
ROYAL DUTCH SHELL PLC42.47%186 994
PETROCHINA COMPANY LIMITED64.58%155 143
TOTALENERGIES SE24.09%134 531
EQUINOR ASA59.16%89 632