Einloggen
E-Mail
Passwort
Passwort anzeigen
Merken
Passwort vergessen?
Werden Sie kostenlos Mitglied
Registrieren
Registrieren
Mitglied werden
Kostenlos registrieren
Abonnent werden
Unser Angebot
Einstellungen
Einstellungen
Dynamische Kurse 
OFFON
  1. Startseite
  2. Aktien
  3. Deutschland
  4. Xetra
  5. SAP SE
  6. News
  7. Übersicht
    SAP   DE0007164600   716460

SAP SE

(SAP)
  Bericht
ÜbersichtKurseChartsNewsRatingsTermineUnternehmenFinanzenAnalystenschätzungenRevisionenDerivate 
ÜbersichtAlle NewsAnalystenempfehlungenAndere SprachenPressemitteilungenOffizielle PublikationenBranchen-NewsMarketScreener Analysen

SAP : Innovative Technologie für den weltgrößten Coca-Cola-Abfüller

02.08.2021 | 08:12

Bei der Beschaffung setzte Coca-Cola FEMSA, börsennotierter Abfüller in Südamerika, zunächst auf eine Konkurrenzlösung. Ein Fehler, wie sich herausstellte. Erst mit der SAP-Lösung war das Unternehmen zufrieden und es gelang der Schritt nach vorne.

Wenn ich eine Coke öffne und mir der Sprudel in der Nase kribbelt und das kühle Getränk meinen Mund flutet, mache ich mir über alles, bloß eines keine Gedanken: Wie ist die Cola überhaupt in die Flasche gekommen?

Das ist der Job von Jorge Torres Perez. Er ist Strategic Procurement Director beim weltweit größten Coca-Cola-Abfüller Coca-Cola FEMSA in Mexico City. Coca-Cola FEMSA verkauft Coca-Cola-Produkte in ganz Lateinamerika an über zwei Millionen Verkaufsstellen. 'Ich freue mich wirklich unheimlich, wenn ich sehe, dass jemand eines unserer Produkte trinkt. Und ganz ehrlich: Dahinter steckt eine enorme Verantwortung', sagte Torres. 'Buchstäblich tausende Menschen sind in Dutzende von Prozessen involviert, damit wir ihr Lieblingsgetränk liefern können.'

Chance bringt Herausforderungen mit sich

Nach 16 Jahren bei Coca-Cola FEMSA wechselte Torres vor rund sieben Jahren in eine strategische Beschaffungsrolle. Er stellte fest, dass Coca-Cola FEMSA den Großteil seines Geldes für Direktmaterialien wie Flaschen, Etiketten, Verschlüsse und Zutaten ausgab. Und erkannte eine Chance. 'Die indirekte Beschaffung von Dingen wie LKWs und Transporte, Werkzeuge und Teile erfolgte lokal durch viele, viele Mitarbeiter', erklärte Torres. 'Ich habe also untersucht, wie man all diese Verhandlungen über indirekte Ausgaben intelligenter zentralisieren kann, um die Größenvorteile, die wir als Unternehmen haben, wirklich nutzen zu können.'

Torres machte sich also an die schwierige Aufgabe, die Prozesse bei Coca-Cola FEMSA zu integrieren - eine Aufgabe, die Führung, Geduld, Umdenken und schwierige Kurskorrekturen erforderte. 'Wir mussten die Rolle unserer Teams ändern und die Mitarbeiter in der Beschaffung umstrukturieren', meinte er. 'Aber das geht nicht ohne technologische Unterstützung. Es war sehr schwierig, unser Management davon zu überzeugen, die indirekten Ausgaben zusammenzuführen und unsere bisherige Arbeitsweise zu ändern. Wir haben über ein Jahr gebraucht, bis wir anfangen konnten. Zunächst hatten wir uns für einen Wettbewerber von SAP entschieden.'

Leider gab es bei der Technologie dieses Wettbewerbers zahlreiche Probleme und die Integration war 'einfach nicht vorhanden', so Torres.

Viel steht für Coca-Cola FEMSA auf dem Spiel

Dies stellte Torres sowohl persönlich als auch beruflich vor ein Dilemma. 'Ich hatte dem Management von Coca-Cola FEMSA vorgeschlagen, Verhandlungen zentral zusammenzulegen, und man ist auf diesen Vorschlag eingegangen', erzählt er. 'Als das Produkt des Wettbewerbers dann aber nicht funktionierte, konnte ich nicht liefern', und er fügt an, 'es war eine sehr schwierige Situation, denn ich musste wieder zu unserem Management gehen und bitten, alles nochmal umzustellen. Und anstelle der anderen Lösung SAP Ariba zu implementieren.'

Die Führung von Coca-Cola FEMSA vertraute Torres letztendlich und schlug vor, SAP Ariba erst mal nur in Kolumbien zu implementieren. Dieses Mal war die Einführung ein voller Erfolg. 'Wir haben SAP Ariba frist- und budgetgerecht implementiert - und es hat fantastisch funktioniert', sagte Torres. 'Der Wechsel verlief reibungslos, und als dann alles lief, waren alle begeistert.'

Bald darauf erhielt Torres die Genehmigung, SAP Ariba in allen Ländern einzuführen, in denen Coca-Cola FEMSA tätig ist. 'Das ist ein großer Schritt nach vorn.' Torres berichtet von dieser Einführung in der Hoffnung, auch andere Unternehmen hierfür zu gewinnen. 'Egal, wie schwierig eine Aufgabe auch sein mag: Wenn man den richtigen Partner hat, läuft alles wie am Schnürchen', sagte Torres. 'Das ist die wichtigste Lektion, die ich hierbei gelernt habe. Als wir uns für SAP Ariba entschieden hatten, wurde alles besser und wir konnten die Lösung ganz einfach implementieren.'

Das ganze Interview mit Jorge Torres Perez' können Sie sich hier anhören.

https://www.forbes.com/sites/sap/2021/06/21/the-innovative-tech-powering-the-worlds-largest-coca-cola-bottler/?sh=71bf06cb3d2a

Disclaimer

SAP SE published this content on 02 August 2021 and is solely responsible for the information contained therein. Distributed by Public, unedited and unaltered, on 02 August 2021 06:11:07 UTC.


© Publicnow 2021
Alle Nachrichten zu SAP SE
08:12SAP : So meistern Handel und Konsumgüterindustrie die Digitalisierung
PU
16.09.SAP : Lösung unterstützt Unternehmen beim Management des CO2-Fußabdrucks auf dem..
PU
16.09.SAP : So meistert Beutlhauser die Transformation zum digitalen Unternehmen
PU
15.09.STAHLINDUSTRIE : Big-Bang-Umstieg in die Cloud mit selektiver Datenübernahme
PU
14.09.SAP wird Amazon Business in den Guided Buying Service integrieren und später ..
MT
14.09.Curevac verkleinert Produktionsnetz für Covid-19-Impfstoff
AW
14.09.AKTIEN IM FOKUS : SAP und Software AG schwächeln im Zuge von Oracle-Zahlen
DP
14.09.SAP SE deutsch
DJ
14.09.Sap se
DP
14.09.SAP : WhiteWall beschleunigt seine Prozesse mit Cloud-Lösung von SAP
PU
Weitere Nachrichten
News auf Englisch zu SAP SE
15:22SAP : SunRice Launches Grower and Administration Portal with SAP BTP
PU
14:22SAP : Can Immersive Technology Level the Playing Field in Education?
PU
16.09.SAP : Appoints New Chief Investor Relations Officer
PU
16.09.SAP : Changing the Future with SAP S/4HANA at the Core of a Sustainable, Intelli..
PU
16.09.SAP : Building Solutions for a Future that Has Already Arrived
PU
16.09.SAP Carbon Footprint Solution Helps Companies Redesign for Sustainability
CI
16.09.SAP : How Can Total Compensation Management Help Motivate Your Distributed Workf..
PU
16.09.HYPERSCALING THE CLOUD : The Future of Digitalization Emerges from Premium Engag..
PU
15.09.SAP : Kakao Work Expands Into the B2B Domain with SAP BTP
PU
15.09.INFOSYS : SAP Join Forces to Offer Business Process Transformation-as-a-Service ..
MT
Weitere Nachrichten auf Englisch
Analysten-Empfehlungen zu SAP SE
Mehr Empfehlungen
Finanzkennziffern
Umsatz 2021 27 412 Mio 32 155 Mio 29 958 Mio
Nettoergebnis 2021 4 477 Mio 5 252 Mio 4 893 Mio
Nettoverschuldung 2021 5 960 Mio 6 992 Mio 6 514 Mio
KGV 2021 32,3x
Dividendenrendite 2021 1,52%
Marktkapitalisierung 144 Mrd. 170 Mrd. 158 Mrd.
Marktkap. / Umsatz 2021 5,49x
Marktkap. / Umsatz 2022 5,17x
Mitarbeiterzahl 103 876
Streubesitz 84,9%
Chart SAP SE
Dauer : Zeitraum :
SAP SE : Chartanalyse SAP SE | MarketScreener
Vollbild-Chart
Chartanalyse-Trends SAP SE
KurzfristigMittelfristigLangfristig
TrendsFallendAnsteigendNeutral
Ergebnisentwicklung
Analystenschätzung
Verkaufen
Kaufen
Durchschnittl. Empfehlung AUFSTOCKEN
Anzahl Analysten 30
Letzter Schlusskurs 122,50 €
Mittleres Kursziel 134,09 €
Abstand / Durchschnittliches Kursziel 9,46%
Revisionen zum Gewinn je Aktie
Vorstände und Aufsichtsräte
Christian Klein Chief Executive Officer
Luka Mucic Chief Financial Officer
Hasso Plattner Chairman-Supervisory Board
Juergen Mueller Chief Technology Officer
Sabine Bendiek Chief Operating & People Officer
Branche und Wettbewerber
01.01.Wert (M$)
SAP SE14.25%169 998
ORACLE CORPORATION35.62%238 906
INTUIT INC.50.61%156 449
SERVICENOW, INC.19.24%130 046
DOCUSIGN, INC.24.65%54 511
CONSTELLATION SOFTWARE INC.32.92%36 691