Einloggen
E-Mail
Passwort
Passwort anzeigen
Merken
Passwort vergessen?
Werden Sie kostenlos Mitglied
Registrieren
Registrieren
Mitglied werden
Kostenlos registrieren
Abonnent werden
Unser Angebot
Einstellungen
Einstellungen
Dynamische Kurse 
OFFON

EURO / US DOLLAR (EUR/USD)

ÜbersichtKurseChartsNewsDerivate 
ÜbersichtAlle NewsAndere SprachenMarketScreener Analysen

Devisen: Euro fällt deutlich unter 1,18 US-Dollar

16.09.2021 | 16:57

FRANKFURT (dpa-AFX) - Der Euro ist am Donnerstag angesichts robuster US-Konjunkturdaten unter Druck geraten. Der Kurs der Gemeinschaftswährung fiel am Nachmittag auf 1,1764 US-Dollar. Am Morgen hatte der Euro noch über 1,18 Dollar notiert. Die Europäische Zentralbank (EZB) setzte den Referenzkurs auf 1,1763 (Mittwoch: 1,1824) Dollar fest. Der Dollar kostete damit 0,8501 (0,8457) Euro.

Der Dollar legte zu den meisten wichtigen Währungen merklich zu. Am Nachmittag wurde er durch Konjunkturdaten aus den USA gestützt. So sind die Einzelhandelsumsätze im August gestiegen. Analysten hatten hingegen mit einem Rückgang gerechnet. Zudem hat sich der regionale wirtschaftliche Frühindikator für die Region Philadelphia im September überraschend deutlich verbessert. Robuste Konjunkturdaten können dazu führen, dass die US-Notenbank Fed rascher als erwartet aus ihrer lockeren Geldpolitik aussteigt.

Die Weltleitwährung Dollar profitierte auch von der angespannten Lage in China. Dort sorgt eine Mischung aus Verschuldungsproblemen des großen Immobilienentwicklers Evergrande und anhaltenden Staatseingriffen für Verunsicherung. Der chinesische Yuan stand zum Dollar ebenfalls unter Druck.

Zu anderen wichtigen Währungen legte die EZB die Referenzkurse für einen Euro auf 0,85025 (0,85510) britische Pfund, 128,67 (129,11) japanische Yen und 1,0886 (1,0845) Schweizer Franken fest. Die Feinunze Gold wurde am Nachmittag in London mit 1751 Dollar gehandelt. Das waren rund 42 Dollar weniger als am Vortag./jsl/bek/men


© dpa-AFX 2021
Alle Nachrichten zu EURO / US DOLLAR (EUR/USD)
25.10.Dow, S&P beenden Montag auf Rekordhochs, Tesla steigt dank Hertz-Auftrag in die Höhe
MT
25.10.CLOSE UPDATE : Dow, S&P beenden Montag auf Rekordhochs vor einer arbeitsreichen Gewinnwoch..
MT
25.10.US-WIRTSCHAFT : Neue Hausverkäufe und Verbrauchervertrauen stehen am Dienstag auf dem Prog..
MT
25.10.US-Anleihen legen etwas zu
AW
25.10.DEVISEN : Euro fällt nach schwachem Ifo-Index
DP
25.10.Nationaler Aktivitätsindex der Chicago Fed im September rückläufig
MT
25.10.Täglicher Überblick über die wichtigsten US-Wirtschaftsdaten für den 25. Oktober
MT
25.10.RBC über die Bank of Canada, 3. von 5 Teilen; zum BIP
MT
25.10.Anhaltender Gegenwind bei Angebot und Arbeitskräften lässt das Wachstum der texanischen..
MT
25.10.Tesla springt nach Großauftrag von Hertz auf Rekordhoch bei Aktien am Mittag
MT
Weitere Nachrichten
News auf Englisch zu EURO / US DOLLAR (EUR/USD)
05:48BOJ to defy global rate hike trend, cut price outlook
RE
25.10.Stocks gain as upbeat Wall St earnings lift outlook
RE
25.10.The WSJ Dollar Index Rises 0.07% to 88.12 -- Data Talk
DJ
25.10.Euro Lost 0.31% to $1.1611 -- Data Talk
DJ
25.10.Sterling Gains 0.06% to $1.3766 -- Data Talk
DJ
25.10.Dollar Gains 0.18% to 113.71 Yen -- Data Talk
DJ
25.10.Financials Flat As Treasury Yields Slip -- Financials Roundup
DJ
25.10.Dow, S&P End Monday at Record Highs as Tesla Soars on Hertz Order
MT
25.10.CLOSE UPDATE : Dow, S&P End Monday at Record Highs Ahead of Busy Earnings Week
MT
25.10.Fed says chair powell will deliver opening remarks for diversity and inclusion events o..
RE
Weitere Nachrichten auf Englisch
Chart EURO / US DOLLAR (EUR/USD)
Dauer : Zeitraum :
Euro / US Dollar (EUR/USD) : Chartanalyse Euro / US Dollar (EUR/USD) | MarketScreener
Vollbild-Chart
Chartanalyse-Trends EURO / US DOLLAR (EUR/USD)
KurzfristigMittelfristigLangfristig
TrendsNeutralFallendFallend