Einloggen
E-Mail
Passwort
Merken
Passwort vergessen?
Werden Sie kostenlos Mitglied
Registrieren
Registrieren
Mitglied werden
Kostenlos registrieren
Abonnent werden
Unser Angebot
Einstellungen
Einstellungen
Dynamische Kurse 
OFFON

EURO / US DOLLAR (EUR/USD)

verzögerte Kurse. Verzögert  - 31.07. 12:00:32
1.1867 USD   -0.01%
31.07.PROGRAMM/Dow Jones Compact
DJ
30.07.DEVISEN : Euro gibt nach
DP
30.07.US-Anleihen legen zu
AW
ÜbersichtKurseChartsNewsDerivate 
ÜbersichtAlle NewsAndere SprachenMarketScreener Analysen

Devisen: Euro steigt auf 1,18 US-Dollar

21.07.2021 | 21:01

NEW YORK (dpa-AFX) - Der Euro hat am Mittwoch im späten US-Devisenhandel noch etwas zugelegt. Zuletzt wurde die europäische Gemeinschaftswährung mit 1,1800 US-Dollar bezahlt, etwas höher als im späten europäischen Währungsgeschäft. Die Europäische Zentralbank (EZB) hatte den Referenzkurs auf 1,1772 (Dienstag: 1,1775) Dollar festgesetzt. Der Dollar hatte damit 0,8495 (0,8493) Euro gekostet.

Der Euro profitierte von der steigenden Zuversicht an den Finanzmärkten. Die Kurserholung an den europäischen Aktienmärkten beflügelte den Euro. Zuletzt hatte die Sorge vor einer Ausbreitung der Delta-Variante des Corona-Virus noch die Verunsicherung an den Märkten erhöht und so auch den Euro unter Druck gebracht.

Die an diesem Donnerstag anstehende Ratssitzung der EZB wirft bereits ihre Schatten voraus. Die Notenbank hatte zuletzt Änderungen an ihrer geldpolitischen Strategie beschlossen. Die Märkte fragen sich, wie sich dies auf die konkrete Geldpolitik und die Kommunikation auswirken wird. So hatte die EZB ihr Inflationsziel zuletzt etwas auf zwei Prozent angehoben. Zudem will sie ein gewisses Überschießen dieses Ziels hinnehmen./bek/stk


© dpa-AFX 2021
Alle Nachrichten zu EURO / US DOLLAR (EUR/USD)
31.07.PROGRAMM/Dow Jones Compact
DJ
30.07.DEVISEN : Euro gibt nach
DP
30.07.US-Anleihen legen zu
AW
30.07.PROGNOSEN/Konjunkturdaten USA, Fed-Termine 2. bis 8. August (31. KW)
DJ
30.07.DEVISEN : Euro gerät nach starken US-Konjunkturdaten unter Druck
DP
30.07.DEVISEN : Eurokurs gestiegen - EZB-Referenzkurs: 1,1891 US-Dollar
DP
30.07.Krypto-Börse Binance stellt Derivate in Europa ein
30.07.US-Anleihen legen im frühen Handel zu
AW
30.07.Konsum der US-Haushalte im Juni etwas höher als erwartet
DJ
30.07.USA : Konsumausgaben steigen stärker als erwartet
AW
Weitere Nachrichten
News auf Englisch zu EURO / US DOLLAR (EUR/USD)
31.07.BRAINARD : If inflation moves persistently, materially above target, fed would a..
RE
31.07.Fed's taper timing depends on progress on jobs, Brainard says
RE
31.07.Corn, soy futures sag on end-of-month selling; U.S. weather eyed
RE
30.07.The WSJ Dollar Index Falls 0.04% to 86.98 -- Data Talk
DJ
30.07.Euro Gains 0.09% to $1.1869 -- Data Talk
DJ
30.07.Sterling Gains 0.51% to $1.3901 -- Data Talk
DJ
30.07.Dollar Lost 1.28% to 109.69 Yen -- Data Talk
DJ
30.07.DOW JONES FXCM DOLLAR INDEX : Royal Bank of Canada On the Bank of Canada and Tap..
MT
30.07.DOW JONES FXCM DOLLAR INDEX : BMO Economics With No Changes To Its Forecast Esti..
MT
30.07.Dollar rises but still set for biggest weekly loss since May
RE
Weitere Nachrichten auf Englisch
Chart EURO / US DOLLAR (EUR/USD)
Dauer : Zeitraum :
Euro / US Dollar (EUR/USD) : Chartanalyse Euro / US Dollar (EUR/USD) | MarketScreener
Vollbild-Chart
Chartanalyse-Trends EURO / US DOLLAR (EUR/USD)
KurzfristigMittelfristigLangfristig
TrendsAnsteigendNeutralNeutral