Log-in
E-Mail
Passwort
Merken
Passwort vergessen?
Werden Sie kostenlos Mitglied
Anmelden
Anmelden
Neukunde
Unser Angebot
Einstellungen
Einstellungen
Dynamische Kurse 
OFFON

MarketScreener Homepage  >  Aktien  >  Xetra  >  E.ON SE    EOAN   DE000ENAG999

E.ON SE

(EOAN)
  Report  
ÜbersichtKurseChartsNewsRatingsTermineUnternehmenFundamentaldatenAnalystenschätzungenRevisionenDerivate 
News-ÜbersichtNewsOffizielle PublikationenBranchennachrichtenMarketScreener AnalysenAnalysten Empfehlungen zu

AKTIEN IM FOKUS: Aus für Vertriebsfusion belastet Innogy und SSE und auch Eon

share with twitter share with LinkedIn share with facebook
share via e-mail
0
17.12.2018 | 13:08

FRANKFURT (dpa-AFX) - Die vom Versorger SSE abgesagte Vertriebsfusion in Großbritannien mit Innogy hat am Montag die Aktienkurse beider Unternehmen belastet. Auch die Anteilsscheine des Essener Energieunternehmens Eon wurden in Mitleidenschaft gezogen. Hintergrund ist, dass - im Rahmen der in diesem Jahr mit RWE beschlossenen Neuaufteilung von Innogy - Eon den Bereich Vertrieb von Innogy übernehmen wird.

Im allgemein etwas schwächeren Gesamtmarkt büßten die Innogy-Papiere im MDax gegen Mittag 1,02 Prozent auf 40,680 Euro ein. Eon verloren im Dax 1,55 Prozent auf 9,088 Euro. Im britischen FTSE 100 gaben zudem die Anteilsscheine von Scottish Southern Energy (SSE) um 1,93 Prozent nach.

"Kein Deal ist für SSE besser als ein schlechter", schrieb Jefferies-Analyst Ahmed Farman. Die zugleich so geschaffene "Klarheit" ist seines Erachtens ebenfalls positiv für den Aktienkurs des britischen Unternehmens. Dagegen seien die Auswirkungen für Innogy und insbesondere für Eon negativ. "Denn Eon muss Npower, die britische Vertriebssparte von Innogy, nun wohl ebenfalls übernehmen. Und es dürfte einige schmerzhafte Jahre dauern, diese Sparte zu restrukturieren und zu integrieren", schlussfolgert Farman.

Analyst Deepa Venkateswaran von Bernstein Research sieht das Fusions-Aus ebenfalls besonders negativ für Eon, hob zugleich aber auch negative Einflüsse auf SSE hervor. "Für SSE ist es klar, die wollen aus dem Privatkundengeschäft aussteigen und müssen nun einen Käufer für den Geschäftsbereich SSE Energy Services finden." Dabei sei die Bewertung des Bereichs ein wesentlicher Unsicherheitsfaktor, und eine Börsennotierung nur dieses Segments sei zugleich höchst unwahrscheinlich.

Eon indes dürfte laut Venkateswaran bald versuchen, Npower zu verkaufen. Denn dass der Essener Konzern Npower in sein britisches Privatkundengeschäft integrieren werde, hält er für "sehr unwahrscheinlich". Zu Innogy schrieb der Bernstein-Analyst, dass der MDax-Konzern seine Sparte Npower nun im laufenden Jahr unter dem Punkt "fortgeführte Geschäfte" weiterzuführen habe. Daher seien die Jahresziele teilweise gesenkt worden, erklärte er. Auch eine geringere Dividendenhöhe als 2017 hatte Innogy angekündigt. Für 2019 rechnet das Unternehmen zudem nun mit einem negativen Einfluss auf das bereinigte operative Ergebnis.

Laut JPMorgan-Analyst Javier Garrido indes ist die gescheiterte Vertriebsfusion in erster Linie negativ für die Briten. "Die Rechtfertigung seitens SSE für diesen Deal war zu Beginn, Investitionskosten für neue Systeme vermeiden zu wollen", erinnerte er. Alternative Optionen dürften seines Erachtens deutlich komplizierter sein. Allerdings rechnet Garrido zugleich auch mit zunächst steigenden Marktschätzungen für SSE. Denn an diesem Morgen hatte SSE auch mitgeteilt, dass der Bereich SSE Energy Services in den Jahren 2019 und 2020 profitabel und Cashflow positiv sein werde./ck/nas/fba

Im Artikel erwähnte Wertpapiere
%Kurs01.01.
DAX 1.30%11802.85 verzögerte Kurse.10.34%
E.ON SE -0.32%8.184 verzögerte Kurse.-4.83%
FTSE 100 INDEX 0.28%7234.11 Schlusskurs.0.00%
INNOGY SE 0.21%43.69 verzögerte Kurse.7.05%
MDAX 1.88%25456.74 verzögerte Kurse.15.74%
SSE PLC -0.05%1097 verzögerte Kurse.1.48%

© dpa-AFX 2018
share with twitter share with LinkedIn share with facebook
share via e-mail
0
Aktuelle News zu E.ON SE
18:20E ON : gibt Grüne Unternehmensanleihen in Höhe von 1,5 Milliarden Euro aus
PU
16:42Innogy senkt nach Verkauf von slowakischer Beteiligung an RWE Prognose
DP
15:11Uniper-Betriebsrat legt im Streit mit Fortum nach
RE
19.08.Berenberg senkt Ziel für Eon auf 8,50 Euro - 'Hold'
DP
19.08.Jefferies hebt Eon auf 'Hold' - Senkt Ziel auf 7,80 Euro
DP
16.08.Klimaaktivisten demonstrieren gegen wirtschaftsnahe Initiative
DP
16.08.Umweltverbände fordern sofortige Drosselung von Kohlekraftwerken
DP
15.08.Energieversorger Eon baut Windpark für 500 Millionen Dollar in den USA
AW
14.08.RWE will vom Bund rasche Zusagen für Kohleausstieg
RE
14.08.RWE will Kohlegespräche mit Bund rasch abschließen
RE
Mehr News
News auf Englisch zu E.ON SE
17:15RWE Acquires 49% Stake in Slovakian Electricity Company in Innogy Deal
DJ
16:20E ON : celebrates as two million of its customers meters are now Smart
AQ
15.08.E ON : trifft Investitionsentscheidung für Windpark mit 440 Megawatt-Leistung in..
PU
15.08.E.ON Invests More Than $500 Million in 440 Megawatt Texas Wind Farm
DJ
15.08.E.ON Invests More Than $500 Million in 440 Megawatt Texas Wind Farm
DJ
15.08.E ON : to build $500 million wind farm in Texas
RE
14.08.Germany's RWE first half core profit surges on energy trading boost
RE
12.08.E.ON Invests in Construction-Technology Startup
DJ
09.08.Britain remains headache for Innogy as customers keep leaving
RE
08.08.Uniper hedges hydroelectric power sales up to 2021
RE
Mehr News auf Englisch
Finanzkennziffern (EUR)
Umsatz 2019 30 522 Mio
EBIT 2019 2 987 Mio
Nettoergebnis 2019 1 406 Mio
Schulden 2019 3 954 Mio
Div. Rendite 2019 5,79%
KGV 2019 12,8x
KGV 2020 12,6x
Marktkap. / Umsatz2019 0,71x
Marktkap. / Umsatz2020 0,43x
Marktkap. 17 846 Mio
Chart E.ON SE
Dauer : Zeitraum :
E.ON SE : Chartanalyse E.ON SE | MarketScreener
Vollbild-Chart
Trends aus der Chartanalyse E.ON SE
KurzfristigMittelfristigLangfristig
TrendsFallendFallendNeutral
Ergebnisentwicklung
Analystenschätzung
Verkauf
Kaufen
Durchschnittl. Empfehlung HALTEN
Anzahl Analysten 22
Mittleres Kursziel 9,63  €
Letzter Schlusskurs 8,24  €
Abstand / Höchstes Kursziel 57,9%
Abstand / Durchschnittliches Kursziel 16,9%
Abstand / Niedrigsten Ziel -5,89%
Revisionen zum Gewinn/Aktie
Unternehmensführung
NameTitel
Johannes Teyssen Chairman-Management Board & CEO
Karl-Ludwig Kley Chairman-Supervisory Board
Karsten Wildberger Chief Operating Officer-Commercial
Marc Spieker Chief Financial Officer
Ulrich Lehner Deputy Chairman-Supervisory Board
Branche und Wettbewerber
01.01.Marktkap. (M$)
E.ON SE-4.83%19 792
ORSTED AS51.80%41 320
SEMPRA ENERGY29.09%38 344
ENGIE7.70%36 076
NATIONAL GRID PLC11.27%35 964
ELECTRICITÉ DE FRANCE-24.20%35 349