Log-in
E-Mail
Passwort
Merken
Passwort vergessen?
Werden Sie kostenlos Mitglied
Anmelden
Anmelden
Neukunde
Unser Angebot
Einstellungen
Einstellungen
Dynamische Kurse 
OFFON

MarketScreener Homepage  >  Devisen  >  Euro / US Dollar (EUR/USD)    EURUSD   

EURO / US DOLLAR (EUR/USD)

ÜbersichtKurseChartsNewsDerivate 
News-ÜbersichtNewsMarketScreener Analysen

Devisen: Euro bleibt im US-Handel schwach

share with twitter share with LinkedIn share with facebook
share via e-mail
22.05.2020 | 21:06

NEW YORK (dpa-AFX) - Der Euro ist am Freitag im US-Handel spürbar unter Druck geblieben. Zuletzt kostete die Gemeinschaftswährung 1,0899 US-Dollar und damit gut einen halben Cent weniger als im frühen europäischen Geschäft. Zeitweise war der Euro sogar unter die Marke von 1,09 Dollar gefallen, im Tief wurden 1,0886 Dollar erreicht. Die Europäische Zentralbank (EZB) setzte den Referenzkurs auf 1,0904 (Donnerstag 1,1000) Dollar fest. Der Dollar kostete damit 0,9171 (0,9091) Euro.

Auslöser der Euro-Schwäche war ein auf breiter Front stärkerer US-Dollar. Die amerikanische Währung profitierte von ihrem Status als weltweite Reservewährung, die in unsicheren Zeiten verstärkt nachgefragt wird. Belastet wurde die Marktstimmung durch Wachstumssorgen um China. Zum Auftakt der Jahrestagung des Volkskongresses hatte die zweitgrößte Volkswirtschaft der Welt erstmals seit langem auf die Benennung eines Wachstumsziels für dieses Jahr verzichtet. Regierungschef Li Keqiang verwies auf hohen Unsicherheit wegen der Corona-Pandemie. Ökonomen erwarten, dass China in diesem Jahr allenfalls halb so stark wächst wie in den vergangenen Jahren.

Darüber hinaus belasten Spannungen zwischen den USA und China. Die beiden Wirtschaftsmächte weisen sich gegenseitig die Schuld an der Corona-Pandemie zu. Darüber hinaus sorgen Pläne Chinas für Verstimmung, mit einem neuen Sicherheitsgesetz stark in die Gesetzgebung der Sonderverwaltungszone Hongkong einzugreifen. Die USA drohen mit einer scharfen Antwort, falls China Hongkongs Sonderstatus antasten sollte. Hongkong gehört seit gut zwei Jahrzehnten zu China, verfügt allerdings wegen seiner langjährigen Zugehörigkeit zu Großbritannien über zahlreiche Sonderrechte./la/he

Im Artikel erwähnte Wertpapiere
%Kurs01.01.
EURO / US DOLLAR (EUR/USD) 0.08%1.1291 verzögerte Kurse.1.10%
NIO INC. -6.37%5.59 verzögerte Kurse.39.05%

© dpa-AFX 2020
share with twitter share with LinkedIn share with facebook
share via e-mail
Aktuelle News zu EURO / US DOLLAR (EUR/USD)
05.06.DEVISEN : Euro wieder unter 1,13 Dollar - US-Jobdaten viel besser als gedacht
DP
05.06.DEVISEN : Euro schwächelt nach Rally - US-Jobdaten deutlich besser als gedacht
DP
05.06.DEVISEN : Euro verteidigt Vortagesgewinne - fällt aber hinter Tageshoch zurück
DP
05.06.DEVISEN : Eurokurs bleibt im Aufwind - Corona-Hilfen der EZB stützen
DP
05.06.DEVISEN : Eurokurs legt nach Höhenflug erneut zu
DP
04.06.DEVISEN : Milliardenpaket der EZB hievt Euro über 1,13 US-Dollar
DP
04.06.DEVISEN : Billionenpaket der EZB hievt Euro über 1,13 US-Dollar
DP
04.06.DEVISEN : Euro pendelt vor EZB-Entscheidungen um 1,12 US-Dollar
DP
04.06.DEVISEN : Euro rutscht kurz unter 1,12 US-Dollar
DP
04.06.DEVISEN : Leicht Kursverluste vor EZB-Entscheidungen
DP
Mehr News
News auf Englisch zu EURO / US DOLLAR (EUR/USD)
05.06.Equities surge, bonds tumble on surprise U.S. jobs gains
RE
05.06.Equities surge, bonds tumble on surprise U.S. jobs gains
RE
05.06.Equities surge, bonds tumble on surprise U.S. jobs gains
RE
05.06.Dollar lifted by jobs data, but records third straight weekly loss
RE
05.06.Surprise May U.S. payrolls rise fans hopes for economic recovery
RE
05.06.Global Stocks Advance as Investors Assess Pace of Economic Recovery
DJ
05.06.Global Stocks Advance
DJ
05.06.Global Stocks Tread Water
DJ
05.06.Euro jumps as ECB increases stimulus
RE
04.06.ECB sends euro higher, stocks pause after week-long rally
RE
Mehr News auf Englisch
Chart EURO / US DOLLAR (EUR/USD)
Dauer : Zeitraum :
Euro / US Dollar (EUR/USD) : Chartanalyse Euro / US Dollar (EUR/USD) | MarketScreener
Vollbild-Chart
Trends aus der Chartanalyse EURO / US DOLLAR (EUR/USD)
KurzfristigMittelfristigLangfristig
TrendsAnsteigendNeutralAnsteigend