Log-in
E-Mail
Passwort
Merken
Passwort vergessen?
Werden Sie kostenlos Mitglied
Anmelden
Anmelden
Mitglied werden
Kostenlose Anmeldung
Neukunde
Unser Angebot
Einstellungen
Einstellungen
Dynamische Kurse 
OFFON

MarketScreener Homepage  >  Aktien  >  Swiss Exchange  >  Valora Holding AG    VALN   CH0002088976

VALORA HOLDING AG

(VALN)
  Report
verzögerte Kurse. Verzögert Swiss Exchange - 03.07. 17:30:29
180.8 CHF   +0.22%
21.06.Presseschau vom Wochenende 25 (20./21. Juni)
AW
21.06.Valora-Chef fordert von SBB tiefere Mieten
AW
11.06.Valora rechnet wegen Corona 2020 mit tieferem EBIT und Reingewinn
AW
ÜbersichtKurseChartsNewsRatingsTermineUnternehmenFinanzenAnalystenschätzungenRevisionenDerivate 
News-ÜbersichtNewsPressemitteilungenOffizielle PublikationenBranchennachrichtenMarketScreener Analysen

Valora führt wegen Corona Kurzarbeit ein und streicht Dividende

share with twitter share with LinkedIn share with facebook
26.03.2020 | 08:31

Muttenz (awp) - Der Kioskkonzern Valora reagiert auf die Umsatzausfälle wegen der Einschränkungen durch das Coronavirus. Das Unternehmen führt wie viele andere Kurzarbeit ein und schlägt einen Dividendenverzicht vor.

Als Folge der behördlichen Anordnungen sei es zu Frequenzverlusten und Schliessungen von Verkaufsstellen gekommen, teilte das Unternehmen am Donnerstag mit. Die damit verbundenen Umsatzeinbussen seien "deutlich". Bisher habe das Retailnetzwerk im März im Vorjahresvergleich ein Umsatzminus von rund 10 Prozent verzeichnet, im Food-Service-Netzwerk sind es gar cirka 30 Prozent weniger. Das B2B-Geschäft mit Laugenbackwaren hält sich mit Umsätzen nur leicht unter Vorjahr etwas besser, aber auch dieses Geschäft ist abhängig von der weiteren Entwicklung des Ausserhaus-Markts.

Mit den verschärften Anordnungen der letzten Tage habe sich der Umsatzverlust der noch offenen Verkaufsstellen insbesondere im Food Service weiter akzentuiert, so Valora weiter. Es sei deshalb für die kommenden Wochen über das ganze Netzwerk mit nochmals deutlich weniger Verkäufen zu rechnen.

Valora wendet sich an Bund und Kantone

Valora führt deshalb Kurzarbeit ein, welche für einen grossen Teil der Mitarbeitenden in der Verwaltung sowie für Mitarbeitende in Produktion und Logistik gilt. Darüber hinaus sollen für die Gruppe und die Mitarbeitenden sämtliche zur Verfügung stehenden Unterstützungsleistungen der Regierungen in Anspruch genommen werden.

Die Lohndifferenzen für die betroffenen Mitarbeiter sollen "vorerst bis Ende April" übernommen werden. Das heisst, dass für den Monat März alle Mitarbeitern, unabhängig davon, ob sie bereits Kurzarbeit leisten, den vollen Lohn erhalten und auch für den April die Lohneinbussen aufgrund der Kurzarbeit ausgeglichen werden. Mit den Agentur- und Franchisepartnern sucht Valora zudem nach Lösungen, "um die wirtschaftliche Tragbarkeit auch für die selbständigen Unternehmer und deren Mitarbeitende sicherzustellen".

Der Fokus gilt also der Reduktion der Kostenbasis. Mit den wichtigsten Vermietern sei dazu bereits eine Stundung der Mietzahlungen vereinbart worden. Gleichzeitig werden Investitionen zurückgestellt. Das gilt für sämtliche Expansionsprojekte und Umbauten, etwa auch für die in den SBB-Ausschreibungen gewonnenen Verkaufsstellen. In diesem Zusammenhang ist auch der Vorschlag zu sehen, auf die Ausschüttung für das Geschäftsjahr 2019 zu verzichten.

Keine rasche Erholung erwartet

Valora rechnet nicht mit einer raschen Besserung der Situation. Die Dynamik der Entwicklungen im Zusammenhang mit der Ausbreitung des Coronavirus sei "gewaltig" und beeinflusse den Geschäftsgang "deutlich", heisst es. Aufgrund von weiteren behördlichen Restriktionen sowie Krankheitsfällen werden zudem weitere Schliessungen und Kürzungen der Öffnungszeiten erwartet. Im Rahmen der Grundversorgung können derzeit aber immerhin noch über 80 Prozent der Verkaufsstellen offen gehalten werden, wobei dies nicht für Österreich und die Niederlande gilt.

Insgesamt rechnet Valora trotz des guten Starts ins Jahr bis Ende Februar sowohl für das Halbjahr wie auch für das gesamte Jahr 2020 mit einem deutlich negativen Effekt auf den EBIT und den Reingewinn. Beim freien Cashflow können die negativen Effekte mit Investitionsstopps teilweise aufgefangen werden, sodass nur eine leicht steigende Nettoverschuldung zu erwarten ist.

Vorsicht bleibt aber Trumpf: "Wir stellen uns auf einen Prozess ein, der uns nicht nur in den nächsten Wochen, sondern über das gesamte Jahr 2020 fordern wird", lässt sich in der Mitteilung CEO Michael Mueller zitieren.

cf/gab

share with twitter share with LinkedIn share with facebook
Aktuelle News zu VALORA HOLDING AG
21.06.Presseschau vom Wochenende 25 (20./21. Juni)
AW
21.06.Valora-Chef fordert von SBB tiefere Mieten
AW
11.06.Valora rechnet wegen Corona 2020 mit tieferem EBIT und Reingewinn
AW
11.06.Generalversammlung der Valora Holding AG genehmigt alle Anträge des Verwaltun..
TE
30.04.Schweizer Börse sackt nach schwachen US-Daten ab
RE
30.04.Valora ernennt Beat Fellmann zum CFO und sieht Umsatz auf tiefem Niveau stabi..
AW
30.04.Beat Fellmann wird neuer CFO der Valora Gruppe – Erfolgreiche Erneuerun..
TE
27.03.Credit Suisse senkt Ausblick für Valora auf "Negative"
AW
26.03.Valora-Aktien nach Gewinnwarnung und Dividendenverzicht deutlich tiefer
AW
26.03.Valora führt wegen Corona Kurzarbeit ein und streicht Dividende
AW
Weitere Nachrichten
News auf Englisch zu VALORA HOLDING AG
11.06.The Annual General Meeting of Valora Holding AG approves all proposals by the..
TE
30.04.Beat Fellmann will be the new Valora Group CFO – successful renewal and..
TE
09.04.VALORA : launches online store avec now
PU
26.03.Corona crisis impacts revenue at Valora, the Board of Directors and managemen..
TE
26.03.VALORA HOLDING AG : Ex-Dividende Tag für Schlussdividende
FA
26.03.VALORA HOLDING AG : Ex-Dividende Tag
FA
19.03.GLOBAL MARKETS LIVE: More and more companies make coronavirus announcements
19.03.Valora postpones the Annual General Meeting of 24 March 2020
TE
19.02.Valora successfully concluded 2019 above guidance and is further expanding it..
TE
22.01.Three new members for the Board of Directors of Valora Holding AG
TE
Weitere Nachrichten auf Englisch
Finanzkennziffern
Umsatz 2020 1 817 Mio 1 924 Mio -
Nettoergebnis 2020 9,44 Mio 10,00 Mio -
Nettoverschuldung 2020 685 Mio 725 Mio -
KGV 2020 78,1x
Dividendenrendite 2020 4,15%
Marktkapitalisierung 713 Mio 754 Mio -
Marktkap. / Umsatz 2019
Marktkap. / Umsatz 2020 0,77x
Mitarbeiterzahl 3 906
Streubesitz 82,3%
Chart VALORA HOLDING AG
Dauer : Zeitraum :
Valora Holding AG : Chartanalyse Valora Holding AG | MarketScreener
Vollbild-Chart
Trends aus der Chartanalyse VALORA HOLDING AG
KurzfristigMittelfristigLangfristig
TrendsFallendNeutralNeutral
Ergebnisentwicklung
Analystenschätzung
Verkauf
Kaufen
Durchschnittl. Empfehlung HALTEN
Anzahl Analysten 5
Mittleres Kursziel 212,50 CHF
Letzter Schlusskurs 180,80 CHF
Abstand / Höchstes Kursziel 24,4%
Abstand / Durchschnittliches Kursziel 17,5%
Abstand / Niedrigstes Ziel 10,6%
Revisionen zum Gewinn/Aktie
Unternehmensführung
NameTitel
Michael Müller Chief Executive Officer
Franz Julen Chairman
Michael Kliger Director
Insa Klasing Director
Sascha Zahnd Director
Branche und Wettbewerber
01.01.Marktkapitalisierung (M$)
VALORA HOLDING AG-33.04%754
TRACTOR SUPPLY COMPANY41.75%15 315
NEXT PLC-31.63%7 628
OLLIE'S BARGAIN OUTLET HOLDINGS, INC.42.86%6 070
JARIR MARKETING COMPANY-11.96%4 664
JUMBO S.A.-9.43%2 570