Einloggen
E-Mail
Passwort
Passwort anzeigen
Merken
Passwort vergessen?
Werden Sie kostenlos Mitglied
Registrieren
Registrieren
Mitglied werden
Kostenlos registrieren
Abonnent werden
Unser Angebot
Einstellungen
Einstellungen
Dynamische Kurse 
OFFON
News: Aktuelle News
Aktuelle NewsUnternehmenMärkteWirtschaft & ForexRohstoffeZinssätzeBusiness LeadersInstitutionelle AnlegerTermineSektoren

Aktien New York Ausblick: Leichterer Start wegen Öl und Warten auf Yellen

29.03.2016 | 14:58

NEW YORK (awp international) - Die New Yorker Börsen werden am Dienstag mit leichten Kursverlusten erwartet. Vor dem Handelsstart taxierte der Broker IG den Leitindex Dow Jones Industrial bei 17 478 Punkten und damit um 0,33 Prozent unter dem Vortagesschluss. Die wieder rutschenden Rohölpreise trübten die Stimmung bei den Investoren, sagten Börsianer. Zudem hielten sich viele Anleger vor einer Rede von Notenbankchefin Janet Yellen erst einmal zurück. Überdies werden Konjunkturdaten erwartet: Noch vor Handelsstart kommt der Case-Shiller-Hauspreisindex heraus, dann das Verbrauchervertrauen.

Yahoo-Aktien haben schon vor Börsenstart etwas zugelegt. Der Internet-Dino treibt die Suche nach Käufern für Konzernteile voran. Laut "Wall Street Journal" sollen Interessenten in den kommenden zwei Wochen konkrete Angebote vorlegen. Einige Bieter sind der Zeitung zufolge nur am Web-Kerngeschäft des Internet-Pioniers interessiert, andere könnten auch für die Anteile an der chinesischen Handelsplattform Alibaba oder an Yahoo Japan bieten, wie das Blatt unter Berufung auf informierte Personen berichtete.

Apple kommt indes mit einem blauen Auge davon im iPhone-Showdown in Kalifornien. Über Wochen war ein Streit mit dem FBI eskaliert wegen Daten auf dem iPhone des Attentäters von San Bernardino. Das FBI ist nun nach eigener Aussage auch ohne Hilfe von Apple an die Daten gekommen. Die Papiere von Apple reagierten im vorbörslichen US-Handel aber kaum.

Mehr Bewegung brachten indes bei ansonsten relativ dünner Nachrichtenlage einige Analystenstudien: Ebay-Aktien rutschten 1,5 Prozent ab, nachdem die Experten der britischen Investmentbank Barclays weiter schwache Fundamentaldaten monierten und daher die Papiere zum Verkauf stellten. Für Linkedin strichen sie ihre Kaufempfehlung und sorgten laut Händlern damit für einen Kursabschlag von fast 2 Prozent.

Die Analysten der Schweizer UBS halten mit Blick auf die Fundamentaldaten bei Tesla die steile Kurserholung der vergangenen Wochen für nicht gedeckt. Sie bekräftigten ihre Verkaufsempfehlung für die Papiere des Elektroautobauer mit dem Kursziel von nur 140 US-Dollar./fat/das


© AWP 2016
Im Artikel erwähnte Wertpapiere
%Kurs01.01.
TESLA, INC. 2.19%791.36 verzögerte Kurse.12.14%
Z HOLDINGS CORPORATION -1.74%744.2 Schlusskurs.19.19%
Aktuelle Nachrichten "Unternehmen"
11:52LOTTO24 : 28. September 2021 (Pressemitteilung) LOTTO24 verlost ein Camper-Abenteuer im Wert von 5.000 Euro
PU
11:52GERRY WEBER INTERNATIONAL : Weiterer Schritt Richtung Kreis­l­auf­wirt­schaft – TAIFUN und SAMOON launchen Coffee Denim
PU
11:47ALLGEMEINE SPARKASSE OÖ BANK AG : Bekanntmachung über die Veröffentlichung eines Finanzberichtes
DJ
11:47ALLGEMEINE SPARKASSE OÖ BANK AG : Bekanntmachung über die Veröffentlichung eines Finanzberichtes
EQ
11:44Anleger honorieren weiter die Batteriestrategie von BASF
DP
11:44SÜSS MICROTEC SE : Veröffentlichung gemäß § 40 Abs. 1 WpHG mit dem Ziel der europaweiten Verbreitung
EQ
11:42BMW : Startschuss für Architekturwettbewerb für das BMW Group Werk München
PU
11:42CA IMMOBILIEN ANLAGEN : Honigernte mit CA Immo in Warschau
PU
11:42Deutsche Bank belässt Givaudan auf 'Hold' - Ziel 4200 Franken
DP
11:41Ferguson-Jahresgewinn steigt dank pandemiebedingter Nachfrage nach Baumaterialien
MR
Aktuelle Nachrichten "Unternehmen"