Einloggen
E-Mail
Passwort
Merken
Passwort vergessen?
Werden Sie kostenlos Mitglied
Registrieren
Registrieren
Mitglied werden
Kostenlos registrieren
Abonnent werden
Unser Angebot
Einstellungen
Einstellungen
Dynamische Kurse 
OFFON
News: Aktuelle News
Aktuelle NewsUnternehmenMärkteWirtschaft & ForexRohstoffeZinssätzeBusiness LeadersInstitutionelle AnlegerTermineSektoren 
Alle NewsWirtschaftDevisen & ForexKryptowährungenCybersicherheitPressemitteilungen

Dpa-AFX-Überblick: UNTERNEHMEN vom 25.05.2021 - 15.15 Uhr

25.05.2021 | 15:22

ROUNDUP 4: Vonovia und Deutsche Wohnen planen Europas größten Immobilienkonzern

BERLIN/BOCHUM - In der Debatte um bezahlbaren Wohnraum und Verdrängung stehen auch die beiden größten deutschen Immobilienkonzerne, Vonovia und Deutsche Wohnen, seit Jahren in der Kritik - nun haben beide Unternehmen ihren geplanten Zusammenschluss verkündet. Vonovia hat den Aktionären der Deutsche Wohnen ein Übernahmeangebot unterbreitet und will dafür 18 Milliarden Euro in die Hand nehmen. Sollten mindestens die Hälfte der Anteilseigner das Angebot annehmen und die Kartellbehörden zustimmen, entstünde "Europas größter Wohnimmobilienkonzern", wie beide Seiten mitteilten.

Fresenius-Großaktionärin: Kein Anlass für kurzfristige grundlegende Veränderung

BAD HOMBURG - Nach Spekulationen über eine Aufspaltung des Krankenhaus- und Medizinkonzerns Fresenius SE, stellt sich die größte Aktionärin hinter das Management. Die Else Kröner-Fresenius-Stiftung teilte auf Anfrage von dpa-AFX am Dienstag mit, die Stiftung teile die Sichtweise des Fresenius-Vorstands, "dass die derzeitige Konzernstruktur viele Vorteile bietet". Das Unternehmen sei in dieser Struktur für die vor ihm liegenden Aufgaben gut aufgestellt. Daher bestehe "kein Anlass für kurzfristige grundlegende Veränderungen", hieß es weiter.

Delivery Hero will mit Treueprogramm überzeugen - keine Übernahmen geplant

FRANKFURT - Mit Treueprogrammen statt regelmäßigen Gutscheinkampagnen will der Lieferdienstleister Delivery Hero bei seinem Wiedereintritt in den deutschen Markt Kunden locken und bei Laune halten. "Wenn man ein Subscriber ist, kann man etwa kostenlose Produkte bei der nächsten Bestellung erhalten", sagte Konzernchef Niklas Östberg der Finanz-Nachrichtenagentur dpa-AFX. Allerdings sei noch unklar, wann welches der bereits in anderen Märkten genutzten Programme hierzulande freigeschaltet wird.

ROUNDUP: Heidelbergcement verkauft Teil des US-Geschäfts - hoher Preis

HEIDELBERG - Der Baustoffkonzern Heidelbergcement kommt bei den Verkäufen von Geschäftsteilen voran. Das Geschäft im Westen der USA gehe für 2,3 Milliarden US-Dollar (1,9 Mrd Euro) in bar an den US-Hersteller von Baumaterial Martin Marietta Materials, teilte das Dax-Unternehmen in Heidelberg am Montag mit. Über einen Verkauf des Kalifornien-Geschäfts wurde schon seit längerem spekuliert. Die Aktie legte am Dienstag im Mittagshandel um rund 1,5 Prozent zu.

ROUNDUP: Fluggesellschaften meiden Luftraum über Belarus - Blogger in Haft

BRÜSSEL/MINSK - Nach der erzwungenen Landung eines Passagierflugzeugs in Belarus und der Festnahme eines Bloggers meiden immer mehr Fluggesellschaften den Luftraum über der ehemaligen Sowjetrepublik. Bei der Lufthansa werden nun vor allem Moskau-Flüge umgeleitet, wie ein Sprecher am Dienstag mitteilte. Auch Gesellschaften wie Air France, Finnair und die polnische Lot weichen sicherheitshalber auf andere Strecken aus. Nach Angaben der europäischen Luftsicherheitsbehörde Eurocontrol gibt es normalerweise täglich mehr als 300 Flüge von und nach Europa über Belarus.

ROUNDUP 2: Flatexdegiro erwartet Millionen neue Kunden - Aktie auf Rekordhoch

FRANKFURT - Der Online-Broker Flatexdegiro setzt sich nach seinem Geschäftsrekord von 2020 deutliche höhere Ziele für die kommenden Jahre. Bis 2026 solle die Zahl der Kunden in Europa auf sieben bis acht Millionen steigen, teilte das Unternehmen an Pfingstmontag in Frankfurt mit. Dazu will Flatexdegiro pro Jahr im Schnitt eine Million zusätzliche Kunden gewinnen. Bisher hatte sich das Management zum Ziel gesetzt, im Jahr 2025 die Marke von drei Millionen Kunden zu knacken.

^

Weitere Meldungen

-Wegen Corona: Borussia Dortmund macht 75 Millionen Euro Verlust

-Roche erhält EU-Zulassung für Venclyxto-Kombinationen

-Hochtief-Tochter Cimic bekommt milliardenschweren Autobahn-Auftrag

-Münchner BMW-Werksleiter übernimmt in Spartanburg

-Flugzeugfinanzierer bestellt 14 Boeing 737 Max

-ROUNDUP: Bundeskartellamt leitet Verfahren gegen Google ein

-Mexikanischer Ölkonzern Pemex übernimmt Raffinerie in den USA°

Kundenhinweis:

ROUNDUP: Sie lesen im Unternehmens-Überblick eine Zusammenfassung. Zu diesem Thema gibt es mehrere Meldungen auf dem dpa-AFX Nachrichtendienst.

/fba


© dpa-AFX 2021
Aktuelle Nachrichten "Wirtschaft & Forex"
18:16DGAP-NVR : ADLER Real Estate AG: Veröffentlichung der Gesamtzahl der Stimmrechte nach § 41 WpHG mit dem Ziel der europaweiten Verbreitung
DJ
18:15ABGELEHNTE LANDESLISTE : Grüne kündigen Beschwerde an
DP
18:06APA OTS NEWS : FMA hat der "AutoBank AG" per Bescheid die Fortführung des...
DP
18:06Verlagsgruppe Passau übernimmt Mittelbayerischen Verlag in Regensburg
DP
18:01EBA : EU-Banken haben in Stress-Szenario über 10% Eigenkapital
DJ
17:59GÜNTHER : Corona-Bürgertests zügig kostenpflichtig machen
DP
17:57WDH 2 : Habeck sieht Grüne bei 20 Prozent zur Bundestagswahl
DP
17:56EU genehmigt Corona-Hilfen für deutsche Bahnunternehmen
DP
17:56CORONA-BLOG/Theaterbesuch am Broadway künftig nur für Geimpfte möglich
DJ
17:43Eilantrag zurückgewiesen - 'Querdenken'-Demonstration bleibt verboten
DP
Aktuelle Nachrichten "Wirtschaft & Forex"