Einloggen
E-Mail
Passwort
Merken
Passwort vergessen?
Werden Sie kostenlos Mitglied
Registrieren
Registrieren
Mitglied werden
Kostenlos registrieren
Abonnent werden
Unser Angebot
Einstellungen
Einstellungen
Dynamische Kurse 
OFFON
News: Aktuelle News
Aktuelle NewsUnternehmenMärkteWirtschaft & ForexRohstoffeZinssätzeBusiness LeadersInstitutionelle AnlegerTermineSektoren 
Alle NewsWirtschaftDevisen & ForexKryptowährungenCybersicherheitPressemitteilungen

EU schließt mehrere Großbanken von Anleiheemissionen aus

15.06.2021 | 17:24

Von Anna Hirtenstein

BRÜSSEL (Dow Jones)--Nicht alle Banken dürfen beim Anleiheemissionsprogramm der Europäischen Union mitmischen. Die EU hat einige der weltgrößten Kreditinstitute von dem massiven Programm ausgeschlossen. Sie verweist auf jüngere Fälle, in denen Banken von den Behörden wegen der Teilnahme an Kartellen auf dem Anleihe- und dem Währungsmarkt bestraft wurden.

Bei den ausgeschlossenen Banken handelt es sich unter anderem um Barclays, JP Morgan, Nomura, Unicredit, Bank of America, Citigroup und Credit Agricole, wie ein EU-Vertreter sagte.

Die Europäische Kommission prüfe, ob "die Primärhändler, die der Verletzung von Kartellrichtlinien für schuldig befunden wurden, ausreichende Zugeständnisse gemacht haben, um diese Praktiken zu beenden", heißt es in einer Stellungnahme. Bis das abgeschlossen ist, würden diese Institute nicht zu den einzelnen syndizierten Transaktionen zugelassen.

JP Morgan, Nomura, Citigroup und Bank of America lehnten eine Stellungnahme ab. Die anderen Banken reagierten unmittelbar nicht auf eine Bitte um eine Stellungnahme.

Die EU hat am Dienstag erstmals eine zehnjährige sogenannte NextGenerationEU-Anleihe (NGEU) im Volumen von 20 Milliarden Euro aufgelegt. Im laufenden Jahr beabsichtigt die EU, langfristige Anleihen im Volumen von 80 Milliarden Euro aufzulegen. Damit soll der Wiederaufbaufonds der EU finanziert werden. Geplant ist ferner die Ausgabe von kurzlaufenden Wertpapieren im Umfang von etlichen Milliarden. Bis Ende 2026 sollen im Rahmen von NGEU 800 Milliarden Euro bei den Investoren eingesammelt werden.

Die EU bezieht sich bei dem Ausschluss der Banken auf vier Kartelle, die 2019 und 2021 bestraft wurden. Nomura und Unicredit mussten dieses Jahr 130 bzw 69 Millionen Euro für eine illegale Zusammenarbeit bei Staatsanleihen in der EU zahlen. Die Bank of America wurde mit 12,6 Millionen Euro zur Kasse gebeten, weil sie Preise bei Staatsanleihen koordiniert hat. Auf Credit Agricole entfielen knapp 4 Millionen Euro.

2019 bestrafte die EU eine Gruppe Banken, darunter Barclays, JP Morgan und Citigroup, mit 1,07 Milliarden Euro für die Manipulation des Währungsmarktes. Händler der Banken hatten sensible Informationen und Handelspläne in Chats ausgetauscht. Auch andere Banken waren an diesen Kartellen beteiligt, hatten sich aber nicht um eine Teilnahme an den Anleihetransaktionen der EU beworben.

BNP Paribas, Intesa Sanpaolo, DZ Bank, HSBC und Morgan Stanley waren an der EU-Emission am Dienstag als Lead Manager beteiligt. Danske Bank und Banco Santander fungierten als Co-Lead-Manager.

Kontakt zum Autor: unternehmen.de@dowjones.com

DJG/DJN/mgo/brb

(END) Dow Jones Newswires

June 15, 2021 11:23 ET (15:23 GMT)

Im Artikel erwähnte Wertpapiere
%Kurs01.01.
BANCO SANTANDER, S.A. -1.05%3.1555 verzögerte Kurse.25.65%
BANK OF AMERICA CORPORATION -0.84%37.8 verzögerte Kurse.25.80%
BARCLAYS PLC -0.04%169.38 verzögerte Kurse.15.52%
BNP PARIBAS -0.91%51.24 Realtime Kurse.19.96%
CITIGROUP INC. -0.46%67.47 verzögerte Kurse.9.91%
CRÉDIT AGRICOLE S.A. -1.09%11.744 Realtime Kurse.15.06%
DANSKE BANK A/S -1.87%110.4 verzögerte Kurse.11.77%
HSBC HOLDINGS PLC 0.10%403.3 verzögerte Kurse.6.35%
INTESA SANPAOLO S.P.A. -1.03%2.3135 verzögerte Kurse.22.22%
JPMORGAN CHASE & CO. -0.08%151.54 verzögerte Kurse.18.55%
MORGAN STANLEY -0.46%96.1 verzögerte Kurse.40.87%
NOMURA CO., LTD. 2.24%869 Schlusskurs.2.00%
UNICREDIT S.P.A. -2.02%9.62 verzögerte Kurse.28.37%
Aktuelle Nachrichten "Wirtschaft & Forex"
19:36Union sagt Wahlkampfauftakt in Rust ab
DP
19:30Fahrplan für weitere Verhandlungen bei Bau-Tarifen vereinbart
DP
19:22OTS : Börsen-Zeitung / Musk bleibt am Boden / Kommentar zu Tesla von Norbert Kuls
DP
19:18CORONA-BLOG/Portugal bittet EU-Staaten um Corona-Impfdosen
DJ
19:07BERICHTE : US-Behörde empfiehlt wegen Delta wieder Maskentragen
DP
19:01ÜBERBLICK am Abend/Konjunktur, Zentralbanken, Politik
DJ
18:49REUL : Zweiter Tank in Leverkusen drohte zu explodieren
DP
18:47Vatikan eröffnet Prozess um Millionenverluste bei Immobiliendeal
DP
18:24Binance versucht, sein Ansehen bei kritischen Behörden zu verbessern
18:08Polizisten schildern in Kongress Brutalität bei Sturm auf US-Kapitol
DP
Aktuelle Nachrichten "Wirtschaft & Forex"