Einloggen
E-Mail
Passwort
Passwort anzeigen
Merken
Passwort vergessen?
Watchlisten für Ihre Werte
Registrieren
Registrieren
Mitglied werden
Kostenlos registrieren
Abonnent werden
Unser Angebot
Einstellungen
Einstellungen
Dynamische Kurse 
OFFON
News: Aktuelle News
Aktuelle NewsUnternehmenMärkteWirtschaft & ForexRohstoffeZinssätzeBusiness LeadersInstitutionelle AnlegerTermineSektoren 
Alle NewsWirtschaftDevisen & ForexKryptowährungenCybersicherheitPressemitteilungen

Ölproduzent Hilcorp erwägt den Kauf einer stillgelegten Raffinerie in Louisiana - Quellen

25.09.2021 | 01:51
FILE PHOTO: A sheen appears on the flooded property of the Phillips 66 Alliance Refinery

Der in Houston ansässige Ölproduzent Hilcorp prüft nach Angaben von vier mit der Angelegenheit vertrauten Quellen, ob die Raffinerie von Phillips 66 in Alliance, Louisiana, in ein Ölexportterminal umgewandelt werden soll, wodurch sie als Quelle für Kraftstoffe wegfallen würde.

Hilcorp, der größte in Privatbesitz befindliche US-Ölproduzent mit Betrieben von Alaska über Pennsylvania bis Texas, antwortete nicht auf Fragen zu seinem Interesse an der Anlage, die sich über 2.400 Hektar entlang des Mississippi River erstreckt.

Den Quellen zufolge soll ein Käufer die Raffinerie diese Woche besichtigen.

Phillips 66 lehnte es ab, den möglichen Besuch eines Käufers in der Raffinerie in dieser Woche zu kommentieren.

Die durch den Wirbelsturm beschädigte Raffinerie steht weiterhin zum Verkauf und der "Vermarktungsprozess ist im Gange", sagte Phillips 66-Sprecher Bernardo Fallas. Das Unternehmen plane, die Sturmschäden zu beheben und die Anlage wieder in Betrieb zu nehmen.

Im August begann Phillips 66, sich mit potenziellen Käufern der Raffinerie mit einer Kapazität von 255.600 Barrel pro Tag (bpd) in Louisiana an der Südostküste des Bundesstaates zu treffen. Die Raffinerie wurde letzten Monat durch den Hurrikan Ida außer Betrieb gesetzt, als eine Schutzmauer nachgab und die Anlage überflutete.

Das Raffineriegeschäft in den USA wird in Zukunft kleiner und nicht größer werden, sagte Greg Garland, Chief Executive Officer von Phillips 66, im vergangenen Monat, als er Pläne zur Förderung von Unternehmen in den Bereichen erneuerbarer Diesel, Wasserstoff und Materialien für Batterien für Elektroautos vorstellte.

Der größte Teil des mehrere Meter hohen Wassers, das die Anlage überflutet hatte, ist inzwischen entfernt worden, und die meisten Mitarbeiter sind zu den Aufräumarbeiten zurückgekehrt, wie mit dem Betrieb vertraute Personen sagten.

Im Juni teilte die U.S. Energy Information Administration mit, dass die nationale Raffineriekapazität im vergangenen Jahr um 4,5 % bzw. 848.385 bpd gesunken ist, da die Raffineriegewinne schwach waren und die Nachfrage nach Benzin durch die Politik der Heimarbeit zurückging.

Eine Umwandlung des Alliance-Geländes in einen Rohöllager- und -verteilterminal ist sinnvoll, so Andrew Lipow, Präsident des Houstoner Beratungsunternehmens Lipow Oil Associates.

Diese Raffinerien werden immer älter, insbesondere in einem Klima, in dem die Benzinnachfrage ihren Höhepunkt erreicht hat, so Lipow.

Die Alliance-Raffinerie ist eine von drei Raffinerien an der Golfküste, die in diesem Jahr zum Verkauf angeboten wurden.

Die anderen beiden sind die LyondellBasell Industries-Raffinerie in Houston mit einer Kapazität von 263.776 Litern pro Tag und die Royal Dutch Shells-Raffinerie in Convent, Louisiana, die mit einer Kapazität von 211.146 Litern pro Tag geschlossen wurde.

Die Alliance-Raffinerie könnte in der derzeitigen Energiewende noch eine Zukunft haben, sagte John Auers, Executive Vice President bei der Raffinerie-Beratungsfirma Turner, Mason & Company

Es ist immer noch eine lebensfähige Raffinerie, sagte Auers. Wir haben eine Menge Kapazität abgestellt. Sie könnte möglicherweise ziemlich stark zurückkommen.

Phillips 66 hat einen Anreiz, Reparaturen durchzuführen, sagte Auers.

Man bekommt immer mehr Geld (für eine Raffinerie), wenn sie in einem betriebsfähigen Zustand ist, sagte Auers. (Berichterstattung durch Erwin Seba in Houston; Bearbeitung durch Gary McWilliams, Matthew Lewis und Daniel Wallis)


© MarketScreener mit Reuters 2021
Aktuelle Nachrichten "Wirtschaft & Forex"
13:50Softwarekonzern SAP erwirbt Mehrheitsbeteiligung an US-Fintech-Unternehmen Taulia
MR
13:47US-Gesetzgeber fordern Finanzministerium auf, digitale Vermögenswerte zu klären -Punchbowl News
MR
13:40DWS-Chef Wöhrmann weist Vorwürfe zurück - Lasse mich nicht einschüchtern
RE
13:32McDonald's Umsatz leidet unter Pandemie-Sperren in China und Australien
MR
13:32EZB-Bankenaufsicht startet Klimastresstest - Ergebnisse im Juli
DJ
13:30NACH KFW-FÖRDERSTOPP : Bauministerkonferenz kommt
DP
13:28DEVISEN : Euro fällt zum Dollar weiter - Dollar/Franken über 0,93
AW
13:20Trotz Mitgliederschwund gibt sich die IG Metall kampfbereit
DP
13:19Blackstone meldet Rekordgewinn für das vierte Quartal
MR
13:15MÄRKTE EUROPA/Börsen vom Tief deutlich erholt - Euro schwach
DJ
Aktuelle Nachrichten "Wirtschaft & Forex"