Log-in
E-Mail
Passwort
Merken
Passwort vergessen?
Werden Sie kostenlos Mitglied
Anmelden
Anmelden
Mitglied werden
Kostenlose Anmeldung
Neukunde
Unser Angebot
Einstellungen
Einstellungen
Dynamische Kurse 
OFFON

MarketScreener Homepage  >  Aktien  >  Nasdaq  >  PepsiCo, Inc.    PEP

PEPSICO, INC.

(PEP)
  Report
ÜbersichtKurseChartsNewsRatingsTermineUnternehmenFinanzenAnalystenschätzungenRevisionenDerivate 
ÜbersichtAlle NewsAnalystenempfehlungenAndere SprachenPressemitteilungenOffizielle PublikationenBranchen-NewsMarketScreener Analysen

Coca-Cola streicht tausende Stellen - Konzernstruktur wird gestrafft

28.08.2020 | 16:20

ATLANTA (awp international) - Der US-Getränkeriese Coca-Cola plant mitten in der Corona-Krise eine grossangelegte Neuaufstellung seiner Konzernorganisation. Dem Umbau dürften tausende Stellen zum Opfer fallen. Dabei setzt das Unternehmen zunächst auf Freiwilligkeit und Abfindungsangebote, schliesst aber auch weitere Entlassungen nicht aus. Die Coca-Cola-Aktie legte kurz nach Handelsstart in New York um mehr als ein Prozent zu.

"Wir befinden uns bereits seit mehreren Jahren auf dem Weg, unser Geschäft umzubauen", sagte Coca-Cola-Chef James Quincey laut Mitteilung bei der Vorstellung der Pläne am Freitag in Atlanta. Die Änderungen am Geschäftsmodell sollen den Konzern näher zu Kunden und Konsumenten bringen und den Vertrieb schlagkräftiger machen. Dies habe auch Konsequenzen für die Belegschaft.

Demnach sollen zunächst rund 4000 Mitarbeiter in den USA, Kanada und Puerto Rico Abfindungsangebote erhalten. Ähnliche Abfindungsprogramme in anderen Ländern sollen folgen. Je mehr Mitarbeiter das Angebot annehmen, desto weniger sollen später entlassen werden.

Derzeit beschäftigt der Hersteller von Getränken wie Coca-Cola, Fanta, Sprite und Powerade zusammen mit seinen Abfüllpartnern nach eigenen Angaben mehr als 700 000 Mitarbeiter. Die Kosten für das weltweite Abfindungsprogramm bezifferte der Konzern auf 350 bis 550 Millionen Dollar. Dies entspricht derzeit umgerechnet etwa 296 bis 465 Millionen Euro.

Zuletzt hatte die Corona-Pandemie auch bei dem Getränkeriesen ihre Spuren hinterlassen. Im zweiten Quartal war der Nettogewinn des Konzerns um fast ein Drittel auf 1,8 Milliarden Dollar eingebrochen.

Im Zuge des geplanten Umbaus will sich der Pepsi-Rivale organisatorisch deutlich schlanker aufstellen. Derzeit gibt es im Konzern 17 verschiedene Geschäftseinheiten und -gruppen, die wiederum unter vier geografisch ausgerichteten Segmenten angesiedelt sind. Künftig soll es nur noch neun operative Einheiten geben, die in enger Abstimmung mit weltweit arbeitenden Vertriebsteams agieren sollen. Damit sollen unnötige Doppelstrukturen vermieden und Abläufe beschleunigt werden.

Gleichzeitig will der US-Hersteller auf Getränkemarken setzen, die bereits jetzt "stark" seien und zudem gute Wachstumschancen in den "sich aktuell schnell ändernden Märkten" hätten. Dabei nannte Coca-Cola keine konkreten Produkte, nannte aber die Kategorien, in denen der Konzern seine führende Rolle ausbauen will. Dazu zählt das Management die Kernmarke Coca-Cola sowie andere kohlensäurehaltige Limonaden, aber auch Sportgetränke, Kaffees und Tees sowie Säfte und Milch. Derzeit vertreibt Coca-Cola mehr als 500 verschiedene Marken in weltweit mehr als 200 Ländern./tav/stw/he


© AWP 2020
Im Artikel erwähnte Wertpapiere
%Kurs01.01.
PEPSICO, INC. 1.15%140.18 verzögerte Kurse.-6.55%
THE COCA-COLA COMPANY 0.60%48.78 verzögerte Kurse.-11.58%
Alle Nachrichten auf PEPSICO, INC.
2020PEPSICO, INC. : Ex-Dividende Tag
FA
2020Noch zwei Kandidatinnen im Rennen um den Chef-Posten bei der WTO
DP
2020WTO : Welthandel weniger stark eingebrochen - aber Erholung langsamer
DP
2020Aktien New York Schluss: Dow im Schatten der starken Tech-Werte
DP
2020Aktien New York: Dow dreht ins Minus - Tech-Werte überlegen
AW
2020US-Getränkeriese Pepsico wagt wieder eine Prognose - Wachstum im dritten Quar..
AW
2020Tagesvorschau International
AW
2020WOCHENVORSCHAU : Termine bis 14. Oktober 2020
DP
2020TAGESVORSCHAU : Termine am 01. Oktober 2020
DP
2020PEPSICO, INC. : Veröffentlichung des Quartalsergebnisses
Weitere Nachrichten
News auf Englisch zu PEPSICO, INC.
19.01.Cresco Labs Close To 52-Week Highs After Hiring PepsiCo Veteran Ty Gent As Ch..
MT
19.01.PEPSICO : Doubles Down on Climate Goal and Pledges Net-Zero Emissions by 2040
AQ
19.01.PEPSICO : Doritos Brings a New Dimension to This Year's Super Bowl Experience wi..
AQ
19.01.PEPSICO : Cheetos Returns to the Super Bowl Stage with Mysterious (or Mischievou..
AQ
15.01.Factbox: U.S. companies suspend political donations after Capitol attack
RE
15.01.PEPSICO : Orsted signs long-term power purchase agreements with PepsiCo for Nebr..
AQ
14.01.PEPSICO : Eyes Full Global Renewable Electricity Sources and Net Zero Emissions ..
MT
14.01.PEPSICO : Cheetos® Returns to the Super Bowl Stage with Mysterious (or Mischievo..
PR
14.01.PEPSICO : Pledges Net-Zero Emissions by 2040
MT
14.01.PEPSICO : aims for net-zero greenhouse gas emissions by 2040
RE
Weitere Nachrichten auf Englisch
Finanzkennziffern
Umsatz 2020 69 550 Mio - 61 785 Mio
Nettoergebnis 2020 7 384 Mio - 6 560 Mio
Nettoverschuldung 2020 34 837 Mio - 30 948 Mio
KGV 2020 26,0x
Dividendenrendite 2020 2,89%
Marktkapitalisierung 192 Mrd. 192 Mrd. 170 Mrd.
Marktkap. / Umsatz 2020 3,25x
Marktkap. / Umsatz 2021 3,09x
Mitarbeiterzahl 267 000
Streubesitz 74,0%
Chart PEPSICO, INC.
Dauer : Zeitraum :
PepsiCo, Inc. : Chartanalyse PepsiCo, Inc. | MarketScreener
Vollbild-Chart
Trends aus der Chartanalyse PEPSICO, INC.
KurzfristigMittelfristigLangfristig
TrendsFallendNeutralAnsteigend
Ergebnisentwicklung
Analystenschätzung
Verkauf
Kaufen
Durchschnittl. Empfehlung AUFSTOCKEN
Anzahl Analysten 25
Mittleres Kursziel 153,73 $
Letzter Schlusskurs 138,59 $
Abstand / Höchstes Kursziel 21,9%
Abstand / Durchschnittliches Kursziel 10,9%
Abstand / Niedrigstes Ziel -2,59%
Revisionen zum Gewinn/Aktie
Vorstände und Aufsichtsräte
NameTitel
Ramon Luis Laguarta Chairman & Chief Executive Officer
Hugh F. Johnston Vice Chairman, Chief Financial Officer & EVP
Rene Lammers Chief Science Officer & Executive Vice President
Seth Cohen Chief Information Officer & Senior Vice President
Daniel Lucius Vasella Independent Non-Executive Director
Branche und Wettbewerber