Log-in
E-Mail
Passwort
Merken
Passwort vergessen?
Werden Sie kostenlos Mitglied
Anmelden
Anmelden
Mitglied werden
Kostenlose Anmeldung
Neukunde
Unser Angebot
Einstellungen
Einstellungen
Dynamische Kurse 
OFFON

MarketScreener Homepage  >  Aktien  >  London Stock Exchange  >  Public Joint Stock Company Gazprom    OGZD

PUBLIC JOINT STOCK COMPANY GAZPROM

(OGZD)
  Report
Realtime Estimate-Kurse. Realtime-Estimate CHI-X - 25.09. 12:13:24
4.345 USD   -4.42%
2019Russland und Ukraine bei Gasvertrag noch nicht einig
DP
2019Keine Einigung bei Gasgesprächen Russlands mit der Ukraine
DP
2019Russland und Ukraine für Gasgespräche an einem Tisch
DP
ÜbersichtKurseChartsNewsRatingsTermineUnternehmenFinanzenAnalystenschätzungenRevisionenDerivate 
ÜbersichtAlle NewsPressemitteilungenOffizielle PublikationenBranchennachrichten

WDH/Gesetzesentwurf für US-Sanktionen wegen Nord Stream 2 nimmt Hürde

share with twitter share with LinkedIn share with facebook
31.07.2019 | 19:57

(Wintershall keine Tochter von BASF mehr, vorletzter Absatz)

WASHINGTON (dpa-AFX) - Der Gesetzesentwurf für US-Sanktionen wegen der geplanten Ostsee-Gaspipeline Nord Stream 2 von Russland nach Deutschland hat eine wichtige Hürde genommen. Der Auswärtige Ausschuss im US-Senat stimmte dem überparteilichen Entwurf am Mittwoch mit 20 gegen 2 Stimmen zu, wie der Ausschuss mitteilte. In einem nächsten Schritt müssten der Senat und dann das Abgeordnetenhaus über den Gesetzesentwurf abstimmen. Sollten beide Kammern im Kongress zustimmen, müsste US-Präsident Donald Trump das Gesetz noch unterzeichnen, damit es in Kraft tritt.

Nord Stream 2 soll unter Umgehung von Polen und der Ukraine Gas von Russland nach Deutschland liefern. Der Entwurf mit dem Titel "Gesetz zum Schutz von Europas Energiesicherheit" sieht Sanktionen gegen die Betreiberfirmen der hoch spezialisierten Schiffe vor, mit denen die Rohre für die Pipeline in der Ostsee verlegt werden. Manager der Firmen könnte die Einreise in die USA untersagt werden. Die USA versuchen, ihr im Überfluss vorhandenes Gas in Europa zu verkaufen.

Für das Verlegen der Nord-Stream-2-Rohre sind derzeit Schiffe einer italienischen und einer Schweizer Firma im Einsatz. Auch deren Versicherer könnten von Sanktionen betroffen sein. Medienberichten zufolge verfügt Russland selber über keine entsprechend hoch spezialisierten Bauschiffe, die weltweit nur wenige Firmen betreiben. In der 1200 Kilometer langen Pipeline soll voraussichtlich ab 2020 russisches Gas durch die Ostsee nach Europa fließen.

Die US-Senatoren Ted Cruz (Republikaner) und Jeanne Shaheen (Demokraten) hatten im Mai den parteiübergreifenden Gesetzesentwurf in den US-Senat eingebracht. Cruz warf dem russischen Präsidenten Wladimir Putin damals vor, die Energielieferungen nach Europa monopolisieren und den Kontinent destabilisieren zu wollen. Experten bezweifeln, ob sich der Bau der schon weit fortgeschrittenen Ostsee-Pipeline noch stoppen ließe.

Auch Trump steht Nord Stream 2 extrem kritisch gegenüber und hat deswegen mehrfach Deutschland angegriffen. Im Juni hatte Trump gesagt, er denke selber über Sanktionen noch. Der republikanische Präsident kritisierte damals: "Wir schützen Deutschland vor Russland, und Russland bekommt Abermilliarden Dollar von Deutschland."

Bei der Nord Stream 2 AG mit Sitz im Schweizerischen Zug ist der russische Konzern Gazprom formal einziger Anteilseigner. Dazu kommen aber als "Unterstützer" die deutschen Konzerne Wintershall - ein Gemeinschaftsunternehmen von BASF und LetterOne - und Uniper (Abspaltung von Eon) sowie die niederländisch-britische Shell, Engie (einst GDF Suez) aus Frankreich und OMV aus Österreich. Nord-Stream-Aufsichtsratschef ist Altkanzler Gerhard Schröder (SPD), bei Nord Stream 2 ist er Präsident des Verwaltungsrats.

Eine der beiden Gegenstimmen bei der Abstimmung im Ausschuss am Mittwoch stammte vom republikanischen Senator Rand Paul. In einem von der Nachrichtenplattform Daily Beast veröffentlichten Schreiben an seine Kollegen kritisierte er, der Gesetzesentwurf benenne keine konkreten Personen, gegen die Sanktionen verhängt werden sollten. Paul bemängelte außerdem: "Diese Sanktionen würden nicht die Russen treffen, sondern Firmen aus Österreich, Deutschland, den Niederlanden, Frankreich, Finnland, Schweden und Italien."/cy/DP/fba

Im Artikel erwähnte Wertpapiere
%Kurs01.01.
BASF SE -0.63%49.71 verzögerte Kurse.-25.78%
E.ON SE 0.62%9.398 verzögerte Kurse.-2.00%
ENGIE 0.40%11.18 Realtime Kurse.-22.67%
EURO / US DOLLAR (EUR/USD) -0.28%1.1643 verzögerte Kurse.3.97%
OMV AKTIENGESELLSCHAFT -2.10%24.2 Schlusskurs.-51.68%
PUBLIC JOINT STOCK COMPANY GAZPROM -3.67%4.379 verzögerte Kurse.-44.75%

© dpa-AFX 2019
share with twitter share with LinkedIn share with facebook
Alle Nachrichten auf PUBLIC JOINT STOCK COMPANY GAZPROM
2019Russland und Ukraine bei Gasvertrag noch nicht einig
DP
2019Keine Einigung bei Gasgesprächen Russlands mit der Ukraine
DP
2019Russland und Ukraine für Gasgespräche an einem Tisch
DP
2019EU vermittelt bei Gasgesprächen zwischen Russland und Ukraine
DP
2019EU holt Russland und Ukraine zu Gasgesprächen an einen Tisch
DP
2019DPA-AFX-ÜBERBLICK : UNTERNEHMEN vom 13.09.2019 - 15.15 Uhr
DP
2019Gazprom muss Gasmengen auf ostdeutscher Pipeline runterfahren
DP
2019Designierte EU-Kommissarin gegen Gaspipeline Nordstream 2
RE
2019Polen gewinnt vor EU-Gericht im Streit über Opal-Gasleitung
DP
2019EEII erzielt Gewinn im Halbjahr
AW
Weitere Nachrichten
News auf Englisch zu PUBLIC JOINT STOCK COMPANY GAZPROM
16.09.U.S. Gas Exporters Eye Europe's Surging Prices
DJ
14.09.Gazprom Sees Lower Investments, Borrowings for 2020 Due to Changing Market Co..
DJ
28.08.Gazprom 2Q Pretax Profit Down 82% Amid Oil-Price Slump
DJ
11.08.Uniper Warns of Potential Nord Stream 2 Loan Write-Off in 'Worst-Case Scenari..
DJ
15.07.Pompeo Lifts Sanctions Exemption From Nord Stream 2 Pipeline -- Update
DJ
15.07.Secretary of State Pompeo Lifts Sanctions Exemption From Nord Stream 2 Pipeli..
DJ
09.07.Denmark Gives Russia's Nord Stream 2 Pipeline a Path to Completion
DJ
28.05.Coronavirus Outbreaks Threaten Oil Majors' Biggest Projects
DJ
27.05.Cameroon in Talks With Gazprom, Golar to Extend LNG Exploitation
DJ
14.04.GLOBAL MARKETS LIVE: Let the earnings season begin!
Weitere Nachrichten auf Englisch
Finanzkennziffern
Umsatz 2020 77 981 Mio - 72 201 Mio
Nettoergebnis 2020 3 349 Mio - 3 101 Mio
Nettoverschuldung 2020 48 812 Mio - 45 194 Mio
KGV 2020 18,4x
Dividendenrendite 2020 5,01%
Marktkapitalisierung 54 604 Mio 54 479 Mio 50 557 Mio
Marktkap. / Umsatz 2020 1,33x
Marktkap. / Umsatz 2021 1,15x
Mitarbeiterzahl 473 800
Streubesitz 50,5%
Chart PUBLIC JOINT STOCK COMPANY GAZPROM
Dauer : Zeitraum :
Public Joint Stock Company Gazprom : Chartanalyse Public Joint Stock Company Gazprom | MarketScreener
Vollbild-Chart
Trends aus der Chartanalyse PUBLIC JOINT STOCK COMPANY GAZPROM
KurzfristigMittelfristigLangfristig
TrendsNeutralNeutralFallend
Ergebnisentwicklung
Analystenschätzung
Verkauf
Kaufen
Durchschnittl. Empfehlung KAUFEN
Anzahl Analysten 12
Mittleres Kursziel 3,36 $
Letzter Schlusskurs 2,31 $
Abstand / Höchstes Kursziel 115%
Abstand / Durchschnittliches Kursziel 45,6%
Abstand / Niedrigstes Ziel -1,88%
Revisionen zum Gewinn/Aktie
Unternehmensführung
NameTitel
Alexei Borisovich Miller Deputy Chairman & Chairman-Management Board
Viktor Alexeevich Zubkov Chairman
Timur Askarovich Kulibayev Independent Director
Vladimir Alexandrovich Mau Director
Andrey Igorevich Akimov Director
Branche und Wettbewerber
01.01.Marktkapitalisierung (M$)
PUBLIC JOINT STOCK COMPANY GAZPROM-44.75%54 479
SAUDI ARABIAN OIL COMPANY4.11%1 955 717
PETROCHINA COMPANY LIMITED-40.15%103 592
ROYAL DUTCH SHELL PLC-57.10%99 310
TOTAL SE-41.01%88 874
GAZPROM-30.59%54 479