Log-in
E-Mail
Passwort
Merken
Passwort vergessen?
Werden Sie kostenlos Mitglied
Anmelden
Anmelden
Neukunde
Unser Angebot
Einstellungen
Einstellungen
Dynamische Kurse 
OFFON

MarketScreener Homepage  >  Aktien  >  Xetra  >  E.ON SE    EOAN   DE000ENAG999

E.ON SE

(EOAN)
  Report  
ÜbersichtKurseChartsNewsRatingsTermineUnternehmenFundamentaldatenAnalystenschätzungenRevisionenDerivate 
News-ÜbersichtNewsOffizielle PublikationenBranchennachrichtenMarketScreener AnalysenAnalysten Empfehlungen zu

RWE veröffentlicht Geschäftszahlen - mehr Gewinn im Energiehandel

share with twitter share with LinkedIn share with facebook
share via e-mail
0
14.08.2019 | 06:36

ESSEN (dpa-AFX) - Beim Essener Stromerzeuger RWE laufen die Geschäfte derzeit gut. Im Handel mit Strom, Gas, Kohle und Öl hat der Konzern in der ersten Jahreshälfte deutlich mehr Geld verdient als im Vorjahreszeitraum. RWE hat deshalb kürzlich die Ergebnisprognose für das Gesamtjahr 2019 nach oben korrigiert. Der Energiekonzern erwartet jetzt einen Gewinn von bis zu 800 Millionen Euro, 200 Millionen Euro mehr als ursprünglich angekündigt. Am Mittwoch stellt RWE die Geschäftszahlen für das erste Halbjahr 2019 vor.

Auch an der Börse kommt die Geschäftsentwicklung gut an. Mit einem Anstieg von mehr als 30 Prozent seit Jahresbeginn gehört die RWE-Aktie zu den erfolgreichsten Dax-Werten. Damit hat sich RWE deutlich besser entwickelt als Noch-Konkurrent Eon, der unter Problemen in seinem britischen Vertriebsgeschäft leidet.

RWE steht vor einem großen Umbruch seines Geschäftsmodells. Der Konzern will das Netz- und Vertriebsgeschäft seiner bisherigen Tochter Innogy an den Konkurrenten Eon abgeben. Im Gegenzug sollen alle erneuerbaren Energien von Eon und Innogy an RWE gehen. Der Braunkohleverstromer würde dadurch zu einem der größten Produzenten von grünem Strom in Europa. Noch hat die EU-Kommission diesen Milliardendeal aber nicht komplett genehmigt.

Zudem soll RWE im Zuge des Kohleausstiegs Braunkohlekraftwerke stilllegen. Die Abschaltung will sich der Konzern teuer bezahlen lassen. Bis zu 1,5 Milliarden Euro fordert Konzernchef Rolf Martin Schmitz pro Gigawatt abgeschalteter Leistung und der daran hängenden Braunkohleförderung. Kritiker halten solche Entschädigungssummen für deutlich zu hoch, auch weil derzeit schon die Stromproduktion in den Braunkohlekraftwerken sinkt.

Im Streit um die Abholzung des Hambacher Forsts hat RWE inzwischen Einlenken signalisiert. Für Hambach werde es eine komplett neue Braunkohleplanung geben, "damit könnte der Wald dauerhaft erhalten bleiben", hatte Schmitz der "Rheinischen Post" gesagt./hff/DP/zb

Im Artikel erwähnte Wertpapiere
%Kurs01.01.
DAX -0.46%12322.39 verzögerte Kurse.17.25%
E.ON SE 0.24%8.937 verzögerte Kurse.3.34%
INNOGY SE 0.07%44.88 verzögerte Kurse.10.12%
RWE AG 0.89%26.21 verzögerte Kurse.36.57%

© dpa-AFX 2019
share with twitter share with LinkedIn share with facebook
share via e-mail
0
Aktuelle News zu E.ON SE
14:36Goldman belässt Eon auf 'Sell' - Ziel 8,95 Euro
DP
13:58Brüssel erlaubt RWE-Eon-Deal - Kritik von Verbraucherschützern
AW
13:53MIERSCH : Ökostrom-Ausbau schwierigster Punkt im Klimakabinett
DP
13:10EON-CHEF : Zugeständnisse für Innogy-Übernahme 'sehr verkraftbar'
AW
12:08Kritik an Innogy-Entscheidung der EU-Kommission
DP
11:54E.ON und RWE können Innogy zerschlagen
RE
10:12Brüssel erlaubt Deal zwischen RWE und Eon unter Auflagen
DP
10:09EU-KOMMISSION GIBT ÜBERNAHME FREI : E.ON will innogy zum Nutzen der Kunden zügig..
PU
15.09.ÖSTERREICHS MINISTER : Zeit für neue Energiesteuer-Regeln ist reif
DP
15.09.Union und SPD starten in Endspurt für Milliarden-Klimapaket
DP
Mehr News
News auf Englisch zu E.ON SE
14:40EU clears E.ON takeover of Innogy in German power sector overhaul
RE
13:18EU Clears E.ON's Acquisition of Innogy -- 2nd Update
DJ
11:34EU Clears E.ON's Acquisition of Innogy -- Update
DJ
10:39EU Clears E.ON's Acquisition of Innogy
DJ
13.09.OVO Energy to break into Britain's Big Six suppliers with SSE deal
RE
12.09.RWE Could Consider Selling Stake In E.ON After Asset Swap -Reuters
DJ
11.09.RWE raises possibility of selling 4 billion euro E.ON stake after asset swap
RE
11.09.Eramet, BASF, Suez to Develop Closed-Loop Recycling Process for EV Batteries
DJ
11.09.ASIA MARKETS: Asian Markets Gain Ahead Of ECB Meeting
DJ
10.09.MAX Grounding Puts Boeing on Track for Lowest Deliveries in Eight Years -- 2n..
DJ
Mehr News auf Englisch
Finanzkennziffern (EUR)
Umsatz 2019 30 522 Mio
EBIT 2019 2 988 Mio
Nettoergebnis 2019 1 405 Mio
Schulden 2019 3 954 Mio
Div. Rendite 2019 5,35%
KGV 2019 13,8x
KGV 2020 13,6x
Marktkap. / Umsatz2019 0,76x
Marktkap. / Umsatz2020 0,45x
Marktkap. 19 320 Mio
Chart E.ON SE
Dauer : Zeitraum :
E.ON SE : Chartanalyse E.ON SE | MarketScreener
Vollbild-Chart
Trends aus der Chartanalyse E.ON SE
KurzfristigMittelfristigLangfristig
TrendsAnsteigendFallendFallend
Ergebnisentwicklung
Analystenschätzung
Verkauf
Kaufen
Durchschnittl. Empfehlung HALTEN
Anzahl Analysten 22
Mittleres Kursziel 9,57  €
Letzter Schlusskurs 8,93  €
Abstand / Höchstes Kursziel 45,6%
Abstand / Durchschnittliches Kursziel 7,15%
Abstand / Niedrigsten Ziel -13,2%
Revisionen zum Gewinn/Aktie
Unternehmensführung
NameTitel
Johannes Teyssen Chairman-Management Board & CEO
Karl-Ludwig Kley Chairman-Supervisory Board
Karsten Wildberger Chief Operating Officer-Commercial
Marc Spieker Chief Financial Officer
Ulrich Lehner Deputy Chairman-Supervisory Board
Branche und Wettbewerber
01.01.Marktkap. (M$)
E.ON SE3.34%21 247
ORSTED AS47.67%39 796
SEMPRA ENERGY31.02%38 918
ENGIE8.70%36 106
NATIONAL GRID PLC8.99%35 997
ELECTRICITÉ DE FRANCE-24.24%35 037