Einloggen
E-Mail
Passwort
Passwort anzeigen
Merken
Passwort vergessen?
Werden Sie kostenlos Mitglied
Registrieren
Registrieren
Mitglied werden
Kostenlos registrieren
Abonnent werden
Unser Angebot
Einstellungen
Einstellungen
Dynamische Kurse 
OFFON
News: Aktuelle News
Aktuelle NewsUnternehmenMärkteWirtschaft & ForexRohstoffeZinssätzeBusiness LeadersInstitutionelle AnlegerTermineSektoren 

Aktien Schweiz wieder bei über 12.000 Punkten

21.07.2021 | 17:52

ZÜRICH (Dow Jones)--Der schweizerische Aktienmarkt hat am Mittwoch seinen Erholungskurs fortgesetzt und die Marke von 12.000 Zählern zurückerobert. Vor allem in den USA hätten Anleger den Kursrückgang als willkommene Einstiegsgelegenheit genutzt, hieß es. Hierzulande sei die Skepsis zwar größer, dennoch hätten auch hier unterinvestierte Anleger zugegriffen, sagte ein Händler und verwies auf den Umstand, dass es zu Aktien praktisch keine Alternativen gebe. Der SMI gewann 0,6 Prozent auf 12.022 Punkte. Unter den 20 SMI-Werten standen sich 17 Kursgewinner und drei -verlierer gegenüber. Umgesetzt wurden 37,83 (zuvor: 40,69) Millionen Aktien.

Novartis drehten nach anfänglichen Aufschlägen 0,7 Prozent ins Minus. Anleger hätten nach dem Motto "sell the facts" agiert. Der Pharmakonzern hatte sowohl die Umsatzerwartungen als auch die Prognosen für das bereinigte operative Kernergebnis geschlagen. Analysten äußerten sich durchweg positiv zum Geschäftsausweis des Pharmakonzerns. Die Wettbewerberpapiere von Roche legten um 0,4 Prozent zu, das Unternehmen wird am Donnerstag Geschäftszahlen vorlegen. Der Pharmakonzern hat zudem in den USA einen Erfolg für sein Medikament Venclexta erreicht. Die US-Arzneimittelaufsicht FDA erteilte Venclexta mit dem Wirkstoff Venetoclax in Kombination mit Azacitidin den Status eines Therapiedurchbruchs bei MDS.

Morgan Stanley stufte die Titel von Swiss Life hoch, der Kurs kletterte um 3,2 Prozent. Sika (+0,5 Prozent) kaufte in den USA und Kanada zu. AMS legten im Schlepptau guter Ergebnisse von ASML um 3,5 Prozent zu. Georg Fischer lagen 1,2 Prozent im Plus. Analysten waren zuversichtlich: Der starke Ordereingang im ersten Halbjahr deute auf weiteres Wachstum hin und zusätzlich werde die Profitabilität steigen, kommentierte Baader Helvea.

Die Privatbank Julius Bär (+2,2 Prozent) hat im ersten Halbjahr 2021 dank Kosteneinsparungen und eines starken Anstiegs des verwalteten Vermögens fast ein Viertel mehr verdient. Auch Also (+7,2 Prozent) und Valora (+7,7 Prozent) legten positive Geschäftszahlen vor.

Kontakt zum Autor: maerkte.de@dowjones.com

DJG/flf/mgo

(END) Dow Jones Newswires

July 21, 2021 11:51 ET (15:51 GMT)

Im Artikel erwähnte Wertpapiere
%Kurs01.01.
ALSO HOLDING AG 1.24%285 verzögerte Kurse.11.26%
AMS AG -1.67%17.065 verzögerte Kurse.-10.30%
GEORG FISCHER AG 0.86%1524 verzögerte Kurse.32.37%
JULIUS BÄR GRUPPE AG 0.32%63.4 verzögerte Kurse.23.88%
NOVARTIS AG -0.28%78 verzögerte Kurse.-6.46%
ROCHE HOLDING AG 0.45%345.45 verzögerte Kurse.11.73%
SIKA AG 1.33%328 verzögerte Kurse.33.87%
SWISS LIFE HOLDING AG 1.16%480.1 verzögerte Kurse.16.44%
VALORA HOLDING AG 2.45%175.6 verzögerte Kurse.-1.38%
Aktuelle Nachrichten "Märkte"
16:30Aktien New York: Kurserholung schon wieder Makulatur
AW
16:19MÄRKTE EUROPA/Freundlich - Fast alle Branchen im Plus
DJ
15:56Aktien New York: Dow leicht im Minus - Halbleiterbranche an der Nasdaq schwach
AW
15:53MÄRKTE USA/Wall Street von China-Sorgen gebremst
DJ
15:35US-Shoppinglaune steckt Aktienanleger an - Dax im Plus
RE
15:09MÄRKTE USA/Wall Street mit China-Sorgen wenig verändert erwartet
DJ
15:05Aktien New York Ausblick: Nasdaq tiefer und Dow stabil nach Konjunkturdaten
AW
15:03Aktien Frankfurt: Deutliche Kursgewinne - Dax über 15 700 Punkte nahe Tageshoch
AW
13:02MÄRKTE EUROPA/Freundlich - DAX mit Vitesco-Abspaltung
DJ
12:22MARKT USA/Wall Street mit China-Sorgen leicht im Minus erwartet
DJ
Aktuelle Nachrichten "Märkte"