Einloggen
E-Mail
Passwort
Passwort anzeigen
Merken
Passwort vergessen?
Werden Sie kostenlos Mitglied
Registrieren
Registrieren
Mitglied werden
Kostenlos registrieren
Abonnent werden
Unser Angebot
Einstellungen
Einstellungen
Dynamische Kurse 
OFFON
News: Aktuelle News
Aktuelle NewsUnternehmenMärkteWirtschaft & ForexRohstoffeZinssätzeBusiness LeadersInstitutionelle AnlegerTermineSektoren 
Alle NewsWirtschaftDevisen & ForexKryptowährungenCybersicherheitPressemitteilungen

Außenministerium: Sprinterin Timanowskaja auf dem Weg nach Wien

04.08.2021 | 10:54

WIEN/TOKIO (dpa-AFX) - Die belarussische Sportlerin Kristina Timanowskaja ist auf dem Weg nach Wien. Das bestätigte das österreichische Außenministerium am Mittwoch. Laut Medienberichten hat die 24-Jährige Tokio in einer Maschine verlassen, die gegen 16.00 Uhr in Wien landen soll. Eigentlich wurde erwartet, dass die Sportlerin nach Warschau fliegt. Polen hatte ihr ein humanitäres Visum ausgestellt.

Das IOC hatte kurz vor der Abreise der belarussischen Sprinterin aus Tokio eine Disziplinarkommission zur Aufklärung des Falls eingesetzt. Das Gremium soll die Tatsachen in der Affäre um die mutmaßlich von belarussischen Behörden versuchte Entführung der Leichtathletin aus Japan feststellen.

Unterdessen wollen weitere Athleten aus Belarus ihre Heimat verlassen. Jana Maximowa schrieb bei Instagram, sie und ihr Ehemann, der Sportler Andrej Krawtschenko, wollten künftig in Deutschland leben. In Belarus könne man seine Freiheit und sein Leben verlieren. "Hier ist die Chance, tief durchzuatmen und zu denjenigen zu gehören, die für die Freiheit ihres Volkes, ihrer Freunde, Verwandten und Lieben kämpfen", schrieb sie zu einem Bild mit ihrem Kind./mrd/DP/mis


© dpa-AFX 2021
Aktuelle Nachrichten "Wirtschaft & Forex"
15:01WAHL21/Grüne sehen Vorrang für Gespräche mit SPD und FDP
DJ
15:00PROGNOSE/US-INDEX VERBRAUCHERVERTRAUEN SEPTEMBER (28.9.; 16 : 00)
DJ
14:59USA : Aufträge für langlebige Güter steigen deutlich stärker als erwartet
AW
14:57TAGESVORSCHAU/Dienstag, 28. September (vorläufige Fassung)
DJ
14:46WAHL21/Ifo-Präsident warnt vor Steuererhöhungen
DJ
14:42US-Aufträge für langlebige Güter steigen im August
DJ
14:41BLICKPUNKT/UBS rechnet mit etwas Lockerung der Fiskalpolitik
DJ
14:37Lockheed liefert 2022 weniger F-35-Jets an die USA als erwartet
MR
14:30Lagarde sieht kaum Hinweise auf erhöhte Inflationsrisiken
RE
14:19Europäische Politiker fordern rasche Regierungsbildung in Deutschland
DJ
Aktuelle Nachrichten "Wirtschaft & Forex"