Einloggen
Einloggen
Oder einloggen mit
GoogleGoogle
Twitter Twitter
Facebook Facebook
Apple Apple     
Registrieren
Oder einloggen mit
GoogleGoogle
Twitter Twitter
Facebook Facebook
Apple Apple     
News: Aktuelle News
Aktuelle NewsUnternehmenMärkteWirtschaft & ForexRohstoffeZinssätzeBusiness LeadersInstitutionelle AnlegerTermineSektoren 
Alle NewsWirtschaftDevisen & ForexKryptowährungenCybersicherheitPressemitteilungen

EU will Sanktionen gegen größte russische Bank verschärfen

20.07.2022 | 17:42

BRÜSSEL (dpa-AFX) - Die EU will ihre Sanktionen gegen die größte russische Bank verschärfen. Die Sberbank soll nach Informationen der Deutschen Presse-Agentur künftig zu denjenigen Finanzinstituten gehören, deren Gelder und wirtschaftliche Ressourcen eingefroren werden können. Zudem dürfen der Bank keine Gelder oder wirtschaftlichen Ressourcen mehr zur Verfügung gestellt werden. Ausnahmen sollen nur für Transaktionen im Zusammenhang mit dem Handel von Produkten aus dem Agrar- und Lebensmittelsektor gemacht werden.

Die ersten Sanktionen gegen die Sberbank hatte die EU Anfang Juni verhängt. Damals wurde entschieden, die Bank aus dem Finanzkommunikationsnetzwerk Swift auszuschließen. Über den Nachrichtenübermittlungsdienst für den Zahlungsverkehr werden weltweit Finanzdaten ausgetauscht.

Die neuen Strafmaßnahmen gegen die Sberbank sollen an diesem Donnerstag im Rahmen des siebten EU-Sanktionspakets gegen Russland in Kraft treten. Der Ausschuss der ständigen Vertreter der Mitgliedstaaten brachte dafür am Mittwoch in Brüssel das schriftliche Beschlussverfahren auf den Weg, wie Diplomaten der Deutschen Presse-Agentur bestätigten. Es gilt als Formalie, da der Einleitung des Verfahrens normalerweise nur zugestimmt wird, wenn alle EU-Hauptstädte keine Einwände mehr haben./aha/DP/ngu


© dpa-AFX 2022
Im Artikel erwähnte Wertpapiere
%Kurs01.01.
SBERBANK 0.16%133.3 Schlusskurs.-54.60%
US DOLLAR / RUSSIAN ROUBLE (USD/RUB) -3.33%56 verzögerte Kurse.-22.40%
Aktuelle Nachrichten "Wirtschaft & Forex"
22:53U.S. FDA genehmigt das ALS-Medikament von Amylyx
MR
22:46Toyota-Präsident nennt Erfüllung der kalifornischen Null-Emissions-Anforderungen 'schwierig'
MR
22:45Ukrainischer Präsident fordert Russen zum Kampf auf: Stoppt Putin
DP
22:37Pick-your-poison": Ausverkauf an der Wall Street geht weiter
MR
22:30TSX fällt, da Anleger die Volatilität der Finanzmärkte beobachten
MR
22:28Nike-Quartalsgewinn sinkt wegen steigender Kosten
MR
22:24Wall Street endet deutlich im Minus; Anleger sorgen sich um die Wirtschaft
MR
22:23Nike-Quartalsgewinn fällt um 20%
MR
22:17Micron prognostiziert Umsatz im ersten Quartal unter den Schätzungen, da sich die Nachfrage verschlechtert
MR
22:17MÄRKTE USA/Schwach - Rezessionssorgen belasten Wall Street weiter
DJ
Aktuelle Nachrichten "Wirtschaft & Forex"