Einloggen
Einloggen
Oder einloggen mit
GoogleGoogle
Twitter Twitter
Facebook Facebook
Apple Apple     
Registrieren
Oder einloggen mit
GoogleGoogle
Twitter Twitter
Facebook Facebook
Apple Apple     
News
Alle NewsUnternehmenIndizesDevisen / ForexRohstoffeKryptowährungenETFZinssätzeWirtschaftThemenSektoren 

MÄRKTE ASIEN/Anleger halten sich weiter zurück - Hongkong schwach

18.11.2021 | 06:49

Von Steffen Gosenheimer

TOKIO/HONGKONG (Dow Jones)--An den Aktienmärkten in Ostasien will weiter keine Kauflaune aufkommen. Auch am Donnerstag geht es mehrheitlich nach unten, wobei die weltweit hohen Inflationsraten die Anleger vorsichtig agieren lassen, ebenso wie die wieder tobende Corona-Pandemie mit Rekordinfektionszahlen in einigen Ländern.

Eine Ausnahme machte Sydney. Dort hat der S&P/ASX knapp im Plus geschlossen, nachdem er am Vortag vor allem wegen eines 8-prozentigen Minus von Commonwealth Bank of Australia (CBA) deutlicher nachgegeben hatte. Das Papier verlor weitere 1,5 Prozent.

Tagesverlierer in der Region ist Hongkong (-1,2%), wo zusätzlich die mit Liquiditätsproblemen kämpfende Immobilienbranche ein Belastungsfaktor ist. In Schanghai und Seoul ist die Tendenz dagegen knapp behauptet, in Tokio gibt der Nikkei-Index um 0,7 Prozent nach auf 29.476 Punkte. Am Devisenmarkt spiegelt sich die dominierende Vorsicht in einem deutlich gestiegenen Yen wider, was zusätzlich Gegenwind für die Aktienkurse in Japan bedeutet. Der Yen gilt traditionell als Fluchtwährung in Krisenzeiten.

Tendenziell verkauft werden in der gesamten Region Aktien aus dem Ölsektor, nachdem sich US-Präsident Joe Biden und Chinas Staatschef Xi Jinping bei ihrem virtuellen Treffen auch darüber unterhalten haben sollen, gemeinsam ihre strategischen Ölreserven anzuzapfen, um den steigenden Energiepreisen zu begegnen. Am Ölmarkt geben die Preise nach den kräftigen Einbußen vom Vortag weiter nach, wenn auch eher moderat.

Für das deutliche Minus in Hongkong zeichnen neben Immobilienwerten vor allem Technologieaktien verantwortlich. Tencent und Meituan büßen je über 2 Prozent ein. Alibaba kommen sogar um 4,7 Prozent zurück. Das Unternehmen wird später am Tag Geschäftszahlen vorlegen.

Im Immobiliensektor verlieren Country Garden 3,7 und Sunac 2,0 Prozent. China Evergrande geben um knapp 4 Prozent nach. Der unter Liquiditätsknappheit ächzende Immobilienriese will nun seine komplette Beteiligung am Film- und Fernsehproduzenten HengTen Networks Group zu Geld machen. Dadurch sollen bis zu umgerechnet 273,5 Millionen Dollar in die Kasse kommen.

In Tokio knicken Eisai um 8 Prozent ein, nachdem sich die Chancen für die Zulassung eines Alzheimer-Medikaments des Unternehmens in der EU eingetrübt haben.

=== 
Index (Börse)            zuletzt      +/- %      % YTD       Ende 
S&P/ASX 200 (Sydney)    7.379,20      +0,1%     +12,0%      06:00 
Nikkei-225 (Tokio)     29.706,83      +0,1%      +8,6%      07:00 
Kospi (Seoul)           2.957,42      -0,2%      +2,9%      07:00 
Schanghai-Comp.         3.535,04      -0,1%      +1,8%      08:00 
Hang-Seng (Hongk.)     25.335,55      -1,2%      -5,7%      09:00 
Straits-Times (Sing.)   3.235,16      +0,1%     +13,9%      10:00 
KLCI (Malaysia)         1.521,68      -0,2%      -6,4%      10:00 
 
DEVISEN                  zuletzt      +/- %      00:00   Mi, 8:15    % YTD 
EUR/USD                   1,1319      +0,0%     1,1318     1,1306    -7,3% 
EUR/JPY                   129,27      +0,1%     129,19     129,87    +2,5% 
EUR/GBP                   0,8393      +0,0%     0,8389     0,8404    -6,0% 
GBP/USD                   1,3487      -0,0%     1,3493     1,3453    -1,4% 
USD/JPY                   114,20      +0,0%     114,15     114,89   +10,6% 
USD/KRW                 1.182,66      -0,1%   1.182,66   1.182,46    +8,9% 
USD/CNY                   6,3780      -0,2%     6,3780     6,3855    -2,3% 
USD/CNH                   6,3765      +0,0%     6,3752     6,3866    -1,9% 
USD/HKD                   7,7893      +0,0%     7,7878     7,7881    +0,5% 
AUD/USD                   0,7276      +0,2%     0,7264     0,7297    -5,5% 
NZD/USD                   0,7025      +0,4%     0,6998     0,7008    -2,2% 
Bitcoin 
BTC/USD                59.797,51      -0,3%  60.003,26  59.519,76  +105,8% 
 
ROHÖL                    zuletzt  VT-Settl.      +/- %    +/- USD    % YTD 
WTI/Nymex                  77,72      78,36      -0,8%      -0,64   +63,0% 
Brent/ICE                  79,98      80,28      -0,4%      -0,30   +58,0% 
 
METALLE                  zuletzt     Vortag      +/- %    +/- USD    % YTD 
Gold (Spot)             1.866,33   1.867,53      -0,1%      -1,20    -1,7% 
Silber (Spot)              25,04      25,08      -0,1%      -0,03    -5,1% 
Platin (Spot)           1.063,57   1.061,92      +0,2%      +1,65    -0,6% 
Kupfer-Future               4,25       4,27      -0,3%      -0,01   +20,7% 
=== 

Kontakt zum Autor: maerkte.de@dowjones.com

DJG/DJN/gos/ros

(END) Dow Jones Newswires

November 18, 2021 00:48 ET (05:48 GMT)

Im Artikel erwähnte Wertpapiere
%Kurs01.01.
ALIBABA GROUP HOLDING LIMITED -3.11%106.33 verzögerte Kurse.20.71%
AUSTRALIAN DOLLAR / JAPANESE YEN (AUD/JPY) 0.00%90.81 verzögerte Kurse.1.93%
BITCOIN (BTC/EUR) -0.48%21600 Schlusskurs.39.37%
BITCOIN (BTC/USD) -0.45%23332.1 Schlusskurs.40.44%
BRITISH POUND / JAPANESE YEN (GBP/JPY) 0.00%158.16 verzögerte Kurse.-0.81%
CANADIAN DOLLAR / JAPANESE YEN (CAD/JPY) -0.09%97.84 verzögerte Kurse.-0.07%
CHINA EVERGRANDE GROUP 8.55%1.65 verzögerte Kurse.3.77%
CHINA RUYI HOLDINGS LIMITED -3.33%2.03 verzögerte Kurse.4.10%
COMMONWEALTH BANK OF AUSTRALIA 1.29%111.15 verzögerte Kurse.8.33%
COUNTRY GARDEN HOLDINGS CO. LTD. -3.78%2.8 verzögerte Kurse.4.87%
EISAI CO., LTD. -0.83%7869 verzögerte Kurse.-9.59%
EURO / JAPANESE YEN (EUR/JPY) 0.00%141.625 verzögerte Kurse.0.04%
HONG KONG HANG SENG -1.36%21660.47 verzögerte Kurse.9.50%
INDIAN RUPEE / JAPANESE YEN (INR/JPY) 1.44%1.591191 verzögerte Kurse.-1.09%
JAPANESE YEN / SWISS FRANC (JPY/CHF) 0.01%0.7055 verzögerte Kurse.0.60%
KOSPI COMPOSITE INDEX 0.47%2480.4 Realtime Kurse.10.91%
MEITUAN INC. -2.15%172.8 verzögerte Kurse.-1.09%
NEW ZEALAND DOLLAR / JAPANESE YEN (NZD/JPY) -0.40%83.01 verzögerte Kurse.0.11%
NIKKEI 225 0.39%27509.46 Realtime Kurse.5.42%
S&P GSCI COPPER INDEX 2 -0.82%635.8223 Realtime Kurse.7.10%
S&P GSCI CRUDE OIL INDEX -3.40%402.2251 Realtime Kurse.-5.35%
S&P GSCI PLATINUM INDEX -4.89%260.5793 Realtime Kurse.-9.47%
S&P GSCI SILVER INDEX -5.00%1093.99 Realtime Kurse.-1.89%
S&P/ASX 200 0.62%7558.1 Realtime Kurse.7.38%
SUNAC CHINA HOLDINGS LIMITED -5.18%4.58 verzögerte Kurse.-61.12%
TENCENT HOLDINGS LIMITED 0.52%385 verzögerte Kurse.15.27%
UK 10Y CASH 2.00%3.0621 verzögerte Kurse.-18.23%
US DOLLAR / JAPANESE YEN (USD/JPY) 0.00%131.15 verzögerte Kurse.-1.81%
Aktuelle Nachrichten
11:06Zwei Kaufinteressenten für insolventen Flughafen Frankfurt-Hahn
DJ
10:5652 Millionen Menschen zur Sozialwahl aufgerufen
DP
10:55Bahn bietet Hunde-Fahrkarte jetzt auch als Online-Ticket an
DP
10:54UKRAINE-BLOG/Scholz: Keine Sonderregelung für EU-Beitritt der Ukraine
DJ
10:53KORREKTUR/VDA: Marktanteil für Elektroautos dürfte auf 28 Prozent sinken
DP
10:46Selenskyj begrüßt Panzerausbildung - Die Nacht im Überblick
DP
10:45US-Militär schießt mutmaßlichen Spionageballon ab - China empört
DP
10:44London: Ukrainische Stadt Bachmut zunehmend von Russen eingekreist
DP
10:42Spitze der Unionsfraktion fordert Flüchtlingsgipfel mit Scholz
DP
10:40Scholz: Gemeinsames Vorgehen verhindert Eskalation
DP
Aktuelle Nachrichten