Log-in
E-Mail
Passwort
Merken
Passwort vergessen?
Werden Sie kostenlos Mitglied
Anmelden
Anmelden
Mitglied werden
Kostenlose Anmeldung
Neukunde
Unser Angebot
Einstellungen
Einstellungen
Dynamische Kurse 
OFFON

MarketScreener Homepage  >  News  >  Wirtschaft & Forex

News : Aktuelle News
Aktuelle NewsUnternehmenMärkteWirtschaft & ForexRohstoffeZinssätzeBusiness LeadersInstitutionelle AnlegerTermineSektoren 
Alle NachrichtenWirtschaftDevisen & ForexKryptowährungenCybersicherheitPressemitteilungen

Regierungsbeauftragter: Tourismus ja - mit Wandel bei Reiseverhalten

21.11.2020 | 13:13

HEILBRONN (dpa-AFX) - Der Tourismusbeauftragte der Bundesregierung, Thomas Bareiß, erwartet nach der Corona-Pandemie einen grundlegenden Wandel beim Reiseverhalten. "Der Fokus wird insgesamt noch mehr auf Sicherheit liegen. Menschen werden eben dorthin reisen, wo es sicher ist", sagte der CDU-Politiker der "Heilbronner Stimme" (Samstag).

Mit Blick auf Deutschland sagte der parlamentarische Staatssekretär im Bundeswirtschaftsministerium: "Hier haben wir aufgrund unserer sehr guten Tourismus-Infrastruktur einen Vorteil, der mich ausgesprochen zuversichtlich stimmt, dass das Reiseland Deutschland wieder zu den Gewinnern gehören wird."

So sei Deutschland im Kulturbereich, bei Städtereisen, bei Tagungen oder Messen "seit Jahren ganz vorne in der Welt, diesen Status wird auch die Pandemie nicht kaputt machen". Seine Erwartung an die Nach-Pandemiezeit sei, "dass wir schnell einen Boom erleben werden".

Auch Winterurlaube könne es wohl geben, meinte Bareiß. "Ich bin sicher, dass Skifahren möglich sein wird. Nur unter anderen Bedingungen, mit mehr Abstand beispielsweise. In Gondeln werden sicher weniger Menschen als üblich zusteigen dürfen. Das wird mit einem großen Aufwand für die Unternehmen vor Ort verbunden sein." Klar sei auch: "Auf die Après-Ski-Party wird man verzichten müssen."

Deutschland müsse sich beim Tourismus weiterentwickeln. Bareiß: "Auf Bundesebene erarbeiten wir derzeit eine Tourismusstrategie. Ein paar Fragestellungen sind: Wo können wir uns verbessern? Wo müssen wir Rahmenbedingungen ändern? Wie müssen wir auf internationale Mitbewerber reagieren?" Nötig sei eine solche Strategie, "damit Deutschland auch als Zielland Reiseweltmeister bleibt"./ll/DP/fba


© dpa-AFX 2020
Aktuelle Nachrichten "Wirtschaft & Forex"
10:45DEUTSCHE BUNDESBANK : Ankündigung Tenderverfahren - Aufstockung der Bundesobligationen Serie 182
PU
10:31Weihnachtsferien starten eher - Hiobsbotschaft für Eltern
DP
10:26DEUTSCHLAND : Corona-Welle lässt Ifo-Geschäftsklima sinken
DP
10:15Ifo-Index fällt - "Zweite Corona-Welle unterbricht Erholung"
RE
10:11Länder setzen auf Weiterentwicklung der Corona-App
DP
09:59Lockdown drückt Frankreichs Geschäftklima auf 5-Monats-Tief
RE
09:58WACHSTUMSFINANZIERUNG KÄLTE ECKERT WÄCHST WEITER : Portfoliounternehmen von VR Equitypartner übernimmt SOS Kältetechnik
DP
09:52POLITIK/Neue Razzien nach rechtsextremen Chats bei Polizei
DP
09:51Länder wollen Maskenpflicht erweitern
DP
09:44Corona-Neuinfektionen in Israel auf Vier-Wochen-Hoch
DP
Aktuelle Nachrichten "Wirtschaft & Forex"