Log-in
E-Mail
Passwort
Merken
Passwort vergessen?
Werden Sie kostenlos Mitglied
Anmelden
Anmelden
Mitglied werden
Kostenlose Anmeldung
Neukunde
Unser Angebot
Einstellungen
Einstellungen
Dynamische Kurse 
OFFON

MarketScreener Homepage  >  Aktien  >  Xetra  >  Adidas AG    ADS   DE000A1EWWW0

ADIDAS AG

(ADS)
  Report
ÜbersichtKurseChartsNewsRatingsTermineUnternehmenFinanzenAnalystenschätzungenRevisionenDerivate 
ÜbersichtAlle NachrichtenPressemitteilungenOffizielle PublikationenBranchennachrichtenMarketScreener AnalysenAnalystenempfehlungen

Eigene Läden und Internet bescheren Adidas Gewinnsprung

share with twitter share with LinkedIn share with facebook
03.05.2019 | 09:04
Boxes of Adidas shoes are pictured in the warehouse of local footwear retailer

München (Reuters) - Die eigenen Läden und der florierende Online-Handel haben Adidas trotz eines verhaltenen Starts ins Jahr einen Gewinnsprung eingebracht.

Dabei wuchs der Umsatz des weltweit zweitgrößten Sportartikelkonzerns in den ersten drei Monaten währungsbereinigt nur um vier Prozent auf 5,88 Milliarden Euro, wie Adidas am Freitag in Herzogenaurach mitteilte. Doch die operative Umsatzrendite verbesserte sich auf 14,9 (2018: 13,4) Prozent. Adidas kaufte billiger ein, verkaufte gut zehn Prozent mehr in den eigenen Läden und sogar 40 Prozent mehr über das Internet direkt an die Kunden. Dadurch stieg der Nettogewinn um 16 Prozent auf 631 Millionen Euro und übertraf die Erwartungen der Analysten deutlich. Das ließ die Aktie des Nike-Konkurrenten vorbörslich um gut ein Prozent steigen.

Der Umsatz soll erst im zweiten Halbjahr anziehen. "Wir sind nach wie vor zuversichtlich, dass sich das Umsatzwachstum in der zweiten Jahreshälfte beschleunigen wird", sagte Vorstandschef Kasper Rorsted. Für das Gesamtjahr geht er von einem Zuwachs von fünf bis acht Prozent aus, in der ersten Jahreshälfte seien aber nur drei bis vier Prozent drin. Adidas hat seit Monaten mit Problemen beim Einkauf von Textilien zu kämpfen. Die Lieferanten in Asien kommen mit der Produktion von T-Shirts und Trikots im mittleren Preissegment nicht nach, die vor allem in den USA gefragt sind. Der Nettogewinn soll in diesem Jahr um 10 bis 14 Prozent auf 1,88 bis 1,95 Milliarden Euro steigen.

Vor allem Russland und China sorgten mit Umsatzzuwächsen von 22 und 16 Prozent für Wachstum im ersten Quartal. Dort sind auch die Margen höher als etwa in Nordamerika und auf dem heimischen Markt. In Europa ging der Erlös dagegen um drei Prozent zurück. Das Betriebsergebnis kletterte um 17 Prozent auf 875 Millionen Euro und übertraf damit ebenfalls die Erwartungen der Analysten. Die hohe Marge des ersten Quartal dürfte sich aber nicht über das gesamte Jahr halten lassen: Insgesamt rechnet Rorsted mit 11,3 bis 11,5 (2018: 10,8) Prozent.

Valeurs citées dans l'article : Nike, Puma, adidas

Im Artikel erwähnte Wertpapiere
%Kurs01.01.
ADIDAS AG -1.47%255 verzögerte Kurse.-10.70%
NIKE, INC. -2.83%119.2895 verzögerte Kurse.21.27%
PUMA SE -1.47%75.04 verzögerte Kurse.11.43%
share with twitter share with LinkedIn share with facebook
Alle Nachrichten auf ADIDAS AG
29.10.Warburg Research hebt Ziel für Puma SE auf 92 Euro - 'Buy'
DP
28.10.ADIDAS : Coronakrise verunsichert Puma nach Aufholjagd im Sommer
RE
26.10.Credit Suisse belässt Adidas auf 'Underperform' - Ziel 240 Euro
DP
23.10.Warburg Research belässt Adidas auf 'Sell' - Ziel 215 Euro
DP
22.10.Aktien Frankfurt Schluss: Dax leicht im Minus - Anleger in Defensive
AW
22.10.JPMorgan belässt Adidas auf 'Neutral' - Ziel 235 Euro
DP
22.10.Aktien Frankfurt: Dax macht Verluste grossteils wieder wett
AW
22.10.RBC belässt Adidas auf 'Outperform' - Ziel 310 Euro
DP
22.10.KASPER RORSTED : Neue Hoffnung auf Reebok-Verkauf treibt Adidas an
DP
22.10."Manager Magazin" - Adidas stößt Verkauf von Reebok an
RE
Weitere Nachrichten
News auf Englisch zu ADIDAS AG
26.10.EQT kicks off sale of German facilities manager Apleona - sources
RE
26.10.ADIDAS : Credit Suisse reiterates its Sell rating
MD
26.10.ADIDAS : Amanda Rajkumar to join adidas as Executive Board Member responsible fo..
PU
23.10.ADIDAS : Gets a Sell rating from Warburg Research
MD
23.10.ADIDAS : Consensus
PU
22.10.Adidas plans to sell ailing Reebok business within months - manager magazin
RE
22.10.ADIDAS : JP Morgan reaffirms its Neutral rating
MD
22.10.ADIDAS : Buy rating from RBC
MD
22.10.ADIDAS : to Sell Reebok -Manager Magazin
DJ
16.10.ADIDAS : Goldman Sachs gives a Buy rating
MD
Weitere Nachrichten auf Englisch
Finanzkennziffern
Umsatz 2020 19 954 Mio 23 326 Mio 21 317 Mio
Nettoergebnis 2020 479 Mio 560 Mio 511 Mio
Nettoliquidität 2020 188 Mio 220 Mio 201 Mio
KGV 2020 116x
Dividendenrendite 2020 0,70%
Marktkapitalisierung 50 475 Mio 58 856 Mio 53 921 Mio
Marktkap. / Umsatz 2020 2,52x
Marktkap. / Umsatz 2021 2,12x
Mitarbeiterzahl 59 246
Streubesitz 86,8%
Chart ADIDAS AG
Dauer : Zeitraum :
adidas AG : Chartanalyse adidas AG | MarketScreener
Vollbild-Chart
Trends aus der Chartanalyse ADIDAS AG
KurzfristigMittelfristigLangfristig
TrendsFallendAnsteigendNeutral
Ergebnisentwicklung
Analystenschätzung
Verkauf
Kaufen
Durchschnittl. Empfehlung HALTEN
Anzahl Analysten 39
Mittleres Kursziel 273,01 €
Letzter Schlusskurs 258,80 €
Abstand / Höchstes Kursziel 26,0%
Abstand / Durchschnittliches Kursziel 5,49%
Abstand / Niedrigstes Ziel -30,8%
Revisionen zum Gewinn/Aktie
Unternehmensführung
NameTitel
Kasper Bo Rørsted Chief Executive Officer
Thomas Hermann Rabe Chairman-Supervisory Board
Martin Shankland Head-Global Operations
Harm Ohlmeyer Chief Financial Officer
Herbert Kauffmann Member-Supervisory Board
Branche und Wettbewerber
01.01.Marktkapitalisierung (M$)
ADIDAS AG-10.70%58 856
NIKE, INC.20.50%191 644
ANTA SPORTS PRODUCTS LIMITED24.95%30 469
PUMA SE12.01%13 461
DECKERS OUTDOOR CORPORATION48.18%7 011
FENG TAY ENTERPRISES CO., LTD.6.77%5 537