Einloggen
E-Mail
Passwort
Passwort anzeigen
Merken
Passwort vergessen?
Werden Sie kostenlos Mitglied
Registrieren
Registrieren
Mitglied werden
Kostenlos registrieren
Abonnent werden
Unser Angebot
Einstellungen
Einstellungen
Dynamische Kurse 
OFFON
  1. Startseite
  2. Aktien
  3. Spanien
  4. Bolsas y Mercados Espanoles
  5. Banco Popular Espanol
  6. News
  7. Übersicht
    POP   ES0113790226

BANCO POPULAR ESPANOL

(POP)
ÜbersichtNewsUnternehmen 
ÜbersichtAlle NewsAnalystenempfehlungenAndere SprachenPressemitteilungenOffizielle PublikationenBranchen-News

Banco Popular Espanol : Spanische Banco Popular plant Kapitalerhöhung - Auch Fusion denkbar

10.04.2017 | 15:07
Banco Popular's Chairman Saracho attends the bank's general shareholders meeting in Madrid

Madrid (Reuters) - Die spanische Großbank Banco Popular will sich angesichts hoher Verluste erneut frisches Geld am Kapitalmarkt besorgen.

Auch eine Fusion der sechstgrößten Bank des Landes mit einem anderen Institut sei eine Option, sagte der neue Verwaltungsratschef Emilio Saracho am Montag. Zudem arbeite das Geldhaus weiter daran, Immobilienbesitz zu verkaufen. Auch über die Veräußerung von nicht-strategischen Bereichen werde nachgedacht. Eine Dividende an die Aktionäre könne nicht gezahlt werden. "Die Bank ist knapp bei Kasse", sagte Saracho.

Die Banco Popular ist unter Druck weil sie deutlich mehr faule Kredite im Portfolio als andere Banken hat. Erst vor wenigen Tagen hatte sie mitgeteilt, eine interne Revision habe dazu geführt, dass für 2016 weitere 240 Millionen Euro an Verlust gebucht werden müssten. Sie kommen zu dem Fehlbetrag von 3,5 Milliarden Euro hinzu, den die Bank für das abgelaufene Jahr aufgrund von Altlasten aus der Immobilienkrise ohnehin schon ausgewiesen hatte. [nL5N1FO2BW} Deswegen hatte sich das Institut bereits Mitte 2016 rund 2,5 Milliarden Euro frisches Geld über eine Kapitalerhöhung gesichert.

Erst vor einer Woche hatte Banco Popular mitgeteilt, Bankchef Pedro Larena gebe nach nur rund einem halben Jahr seinen Posten wieder auf.

Banco-Popular-Aktien verloren am Montag 5,9 Prozent auf nur noch 0,76 Euro uns setzten damit ihre Talfahrt fort. Bereits 2016 waren sie mit einem Abschlag von 60 Prozent der schwächste Wert im europäischen Banken-Index, der in dem Zeitraum 30 Prozent zulegte.


© Reuters 2017
Alle Nachrichten zu BANCO POPULAR ESPANOL
2017Santander schlägt milliardenschweres Popular-Immobilienpaket an Blackstone los
DP
2017KREISE : Santander will für Popular-Immobilien-Paket rund 5 Milliarden Euro
DP
2017Santander will bei Fusion mit Banco Popular rund 3000 Stellen streichen
DP
2017NOTVERKAUF IN SPANIEN : Santander übernimmt kriselnde Banco Popular
DP
2017BANCO POPULAR ESPANOL : Santander kauft Krisenbank Popular - 7 Mrd Kapitalerhöhung
RE
2017WDH : Santander kauft Konkurrenten Banco Popular Espanol für einen Euro
DP
2017Santander kauft Konkurrenten Banco Popular Espanol für einen Euro
DP
2017BANCO POPULAR ESPANOL : Spanische Banco Popular plant Kapitalerhöhung - Auch Fusion denkba..
RE
2017BANCO POPULAR ESPANOL : Erneuter Führungswechsel bei Banco Popular
RE
2017Banco Popular verkauft faule Kredite an Apollo und Blackstone
AW
Weitere Nachrichten und Newsletter
News auf Englisch zu BANCO POPULAR ESPANOL
2017Europe has strongest third quarter for share listings since 2014
RE
2017BANCO POPULAR ESPANOL : Santander and Popular inform that they have decided to launch a co..
PU
2017BANCO POPULAR ESPANOL : Changes in the Board of Directors and the Management Committee.
PU
2017Intesa offers to buy Veneto banks' healthy assets for 1 euro
RE
2017How Popular was caught off guard by Europe's abrupt takeover
RE
2017ECB's Constancio says bank run triggered Banco Popular rescue
RE
2017Europe's slow-moving capital markets plan gets Brexit reboot
RE
2017Exclusive - EU in stronger position to tackle Italy after Spain bank rescue
RE
2017FTSE slips as markets brace for election
RE
2017ECB triggers overnight Santander rescue of Spain's Banco Popular
RE
Weitere Nachrichten und Newsletter auf Englisch
Analystenempfehlungen zu BANCO POPULAR ESPANOL
Mehr Empfehlungen
Vorstände und Aufsichtsräte
Miguel Escrig Meliá Chief Financial Officer
Rodrigo Echenique Gordillo Non-Executive Chairman
Luis Herrando Prat de la Riba Director
Antonio González-Adalid García-Zozaya Vice President
María Raga García Deputy Finance Minister
Branche und Wettbewerber